Kann Ordner "System Volume Information" nicht löschen

Hustler

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
157
hey @ all.
habe vor kurzen 2 partitionen mit partition magic zu einer zusammengefasst. der inhalt der einen partition wurde in einen order der anderen verschoben - inklusive dem Ordner "System Volume Information".

Diesen 2. "System Volume Information"-Ordner kann ich nicht mehr löschen. Hab's im abgesicherten Modus und selbst über Knoppix probiert. Nix. Ich krieg ihn einfach nicht mehr weg.

Hat vielleicht jemand einen Tip, wie ich ihn entfernen kann?
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.355
Der Ordner gehört zum Betriebssystem (NTFS-Partionen) und läßt sich m. W. nicht löschen.
Warum auch, ist sowieso leer und stört doch nicht.
Sonst installiere alles auf FAT Partionen, dort gibt es diesen Ordner nicht
 

Hustler

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
157
klar. er gehört zu ntfs.

aber ich habe nun eben zwei
(und das ist einer zuviel; den braucht das betriebssystem nicht um die datenstruktur zu verwalten)
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
Der Sysvol Ordner ist ganz und garnicht leer und sollte auch auf FAT Partitionen existieren. Windows speichert darin unter anderem die Snapshots für die Systemwiederherstellung (aber auch noch einiges anderes, weshalb der Ordner auch unter Win2k und Win2k3 existiert, die ja keine Systemwiederherstellung im klassischen Sinne haben).

Lass die Ordner in Ruhe, die gehören auf jede Partition. Wenn Du deren Inhalt "löschen" willst, dann deaktiviere die Systemwiederherstellung oder lösche alle Wiederherstllungspunkte im zugehörigen Tool.


Dass Du den 2. Ornder nicht mehr löschen kannst liegt wohl daran, dass die NTFS-ACLs es Dir nicht gestatten. Einzige Möglichkeit die mir einfällt wäre die Wiederherstllungskonsole und ihn dort via Commandline zu entfernen. Da ich aber die Wiederherstellungskonsole noch nie verwendet habe, weiß ich auch nicht wies genau läuft.
PS: die Wiederherstllungskonsole ist standardmäßig nicht installiert. Entweder Du installierst Sie von der Windows XP CD (musst nachschaun wies geht) oder Du bootest von der XP CD und wählst dann "Betriebssystem reparieren". Danach startet er auch die Recovery Console.


PPS: Der Sysvol Ornder gehört nicht zu NTFS - NTFS verhindert nur den Zugriff darauf :D - mit FAT muss es ihn eigentlich auch geben. Vielleicht heißt er dann anders und/oder ist irgendwo im %sysmteroot% versteckt, aber ein Äquivalent muss eigentlich auch exisitieren.


Und hier die Antowrt auf Diene Frage:
http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;309531

Der Sysvol Ordner existiert sowohl auf FAT als auch auf NTFS Partitionen. Da FAT aber keine ACLs hat kannst Du ihn dort löschen.
Bei NTFS musste nen Rechtsklick auf den Ordner machen, auf Sicherheit klicken und dort Dein Benutzerkonto und die entsprechenden Rechte hinzufügen. Damit die Sicherheitskarte angezeigt wird, muss die einfache Dateifreigabe und die einfache Ordneransicht deaktiviert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Clockmaster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
78
ich habe diesen ordner mit knoppix ganz einfach wegbekommen. hatteste denn die ntfs-treiber geladen um überhaupt schreiben zu können?
 

[Moepi]1

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
1.233
@Clockmaster:
Lieg ich falsch wenn ich annheme, dass er WinXP verwendet? Da läd mein keine NTFS Treiber. Und dass Du den Ordner mit Knoppix löschen kannst liegt daran, dass die NTFS-Implementierung in Linux bestenfalls als experimentell zu bezeichnen ist - da löscht Du alles :D

So wies in dem Link von vorhin beschrieben is funzt es perfekt. Ist ja auch logisch, mit ein bisschen nachdenken hätte ich gleich draufkommen können. Ich sollte mit angewöhnen, zuerst zu denken und dann zu posten ;)
 

Clockmaster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
78
@moepi
ja du liegst falsch!
er benutzt zwar winXP, jedoch kann man unter linux den original ntfs-treiber laden mit dem genausogut wie unter windows lesen und schreiben kann. wenn man diesen aber nicht geladen hat geht es eben nicht ;) das laden bezog sich nicht auf winxp falls du das meinst
 

Hustler

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
157
@moepi
thx! danke für den tip. unglaublich. es ging.
und danke auch für die aufklärung :)
(mir war gar nicht bewusst wie viele infos von ms zu finden sind)

@clockmaster
hab aber zugriff auf meine festplatten obwohl alle ntfs formattiert sind.
gibt es noch "speziellere" ntfstreiber unter knoppix?
 

Clockmaster

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
78
es gibt einmal den linuxeigenen treiber der einem nur lesezugriff erlaubt, zum anderen gibt es in den neuen versionen die möglichkeit den ntfs-treiber von windows zu laden. dazu muss windows installiert sein und man muss unter knoppix den ntfs-treiber-installer ausführen, erst dann kann man unter knoppix ntfs schreiben. meine version ist übrigens die auf knoppix basierende bitdefender live! cd mit virenscanner.
 
Top