Kauf-Problem: Welcher Prozi/MB ?

Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
853
#1
Also, ich hab noch so ein altes Intel SR440BX Board ohne AGP-Port, weil die GraKa(RivaTNT) onboard ist. Da ich ne neue GraKa haben will, brauch ich 'n neues MB. Nun will ich mir ein neues kaufen, brauche aber gleich auch einen neuen Prozi, weil mein PII ein Slot 1 (oda so ähnlich) ist und die neuen Board ja mit Sockel A, etc. sind. Außerdem sind 400 MHz schon längst out. Also welches Board würdet ihr sagen, sollte man sich holen und welchen Prozi. Mir hat das "ELITEGROUP K7VZA-100 Rev.3 Sockel-A bis 266 FSB" auf den ersten Blick gefallen, da es auch ein Bestseller ist. Aber beim Prozi sehe ich den Unterschied zwischen Duron 800 und TB 800 irgendwie nich (abgesehen vom Preis 175,- <-> 270,-). In der Ausstattung is nur der Unterschied zw. Die-Size 100mm² <-> 120mm². Wenn ich wüsste, was das bedeutet, könnte ich mich vielleicht entscheiden.

-------------------------------------------------------------------
Evil is everywhere, but besieging is very schwer !
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#2
Finger weg von AMD!

Hallo!

Ich kann dir nur dringend dazu raten, kein Mainboard für AMD CPUs zu kaufen. Damit wirst du nur Probleme haben. Nimm dir ein Board mit Intel CPU. Da bezahlst du zwar für die CPU etwas mehr, hast aber fast die gleiche Leistung wie beim AMD und eine wesentlich höhere Kompatibilität und auch Stabilität. Die AMD CPUs ansich sind nicht schlecht, aber die Chipsätze auf den Maiboards (vorwiegend VIA) kannst du schlichtweg vergessen. Meine Empfehlung ist das ASUS CUSL2-C mit Intel 815EP Chipsatz. Darauf einen PIII 800MHz oder schneller, jenachdem, was der Geldbeutel zuläßt. Ich benutze selbst die gleiche Kombination und würde sie momentan gegen nichts in der Welt eintauschen. Habe darauf eine GeForce2 GTS laufen, kann dir nur sagen, es gibt kein einziges Spiel, was da nicht 100% flüssig läuft, auch in hohen Auflösungen.

Gruß
Moonstone
 
E

elmex

Gast
#3
AMd

Lese mal die Tests in den Zeitschriften,meistens hat AMD die Nase Vorn.
Ich selber bin umgestiegen auf AMD und bin sehr zufrieden.(AMD 1200)
Auch die Motherboards für AMD sind gut.
Die einzigen die ich mir nicht kaufen würde sind ASUS-Boards,sonst sind fast alle gleich gut.(ASUS=verträgt sich nicht mit jeder Hardware)
Am besten Test lesen,gibt es ja genug im Web
Ausserdem kommt es darauf an ob du tunen willst oder normal PC Bediener bist.
Ich bin ein Normal PC-er und tune auch nicht!!Das was ich habe reicht mir=AMd 1.2,MISI pro 2/a,256 RAM,AOPEN GTS 2 (631 Treiber), Liveplayer 1024,40 GBX7200 UmD,Win2 K
Hier im Forum sind einige die eine Menge Ahnung haben, und noch ne Menge aus dem PC holen,die auch tunen und Overclocking machen !!!Und dir auch sagen können was die richtige Hardware ist!!
Bestimmt werden sie dir Ratschläge geben!!!
Gruss elmex
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#4
ASUS ist top!

@Elmex

Ich kann deine Meinung über ASUS Boards nicht teilen. Hatte bisher fast nur positive Erfahrungen mit ASUS Boards gemacht - fast! Einmal war ich unzufrieden mit einem P5A-B (mit AMD CPU) und einmal hatte ich ein A7V verbaut und war auch nicht besonders zufrieden. Die Modelle P2B-B, P3B-F, CUSL2(-C) kann ich dagegen nur in den Himmel loben. Besonders die neuen Modelle mit i815 Chipsatz sind echt klasse. Da hat man keinerlei Probleme, egal welches Betriebssystem verwendet wird. Du kannst jetzt sagen, was du willst, aber an die Kompatibilität eines Intel Chipsatzes kommt kein VIA, ALI, SIS oder wie sie sonst noch alle heißen ran. Der einzige Vorteil, den du bei einem AMD Board hast, ist die günstigere CPU. Im direkten MHz Vergleich läßt sich auch kein eindeutiger Sieger zwischen PIII und Athlon ausmachen. Und was die Kompatibilität zu anderer Hardware angeht, so habe ich bisher auch noch nichts gefunden, was auf meinem ASUS Board irgendwelche Probleme bereitet hat.

Gruß
Moonstone
 
U

Unregistered

Gast
#5
Ich habe seit 6 Wochen eine AMD Schüssel mit 1.2 Gig,
dem AMD KM266 Board und 512 MB PC2100.
Ausserdem den alten SBLive value und ne SonicFury (auch Sound). Dazu die Asus GTS 2 - 7700 und eine alte Matrox Mystique 1.
Ich habe auf dieser Kiste alle relevanten OS laufen (Suse 7.1, w98, W2k) und mit keinem einzigen irgendwelche HardwareProbleme.
Die Kiste ist schnell, einfach und ohne Jumper zu konfigurieren.
Zu guter letzt: Im direkten MHz-Vergleich liegen die AMD-TBs immer ein gutes Stück vor dem Intel-Mist!!
 

Ratber

Mikey Mouse
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
131
#6
Hey Leuts

Bevor's kracht.

Laßt mal die Kirche im dorf.



Wir brauchen hier keine "Religionskriege" !!

Oder befinden wir uns im Computermittelalter ??


Ratber
 

das_ICH

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
636
#7
@elmex

Die meisten Probleme bei AMD Boards liegen an falscher Implementierung der Sothbridge/ unterschiedlicher Auslegung der Hardwarehersteller was Standards wie z.B. Spannungsversorgung angeht......und Sonntags MB`´s erwischst man überall.
Definitiv kann man aber sagen, das Asus sich wenigstens an diese hält, wenn das allerdings nicht alle anderen Hersteller deiner Hardware tun, dann bekommst du mit wirklich jedem MB (egal ob für Intel oder AMD) die gleichen Probs...
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#9
@ Moonstone

Sorry wenn ich Dir wiederspreche, aber wenn ASUS der Mercedes sein soll, dann ist ABIT der Bugatti... ;)

Alleine die Kompatibilität der ABIT-Boards ist um Welten besser und von der Übertaktbarkeit will ich jetzt erst gar nicht anfangen.

Glaube mir, ich bin PC-Techniker und bekomme jede Woche so viel Schrott zwischen die Finger. OK, der meiste Schrott wird von MSI geliefert (zumindestens die Billigboards), aber mit ASUS hat man auch so seine Probleme. Hatte mal einen ASUS-Rechner vor mir, der nichts mit einer Typhoon GeForce2 MX anfangen konnte. Sämtliche anderen Rechner in unserer Werkstatt liefen einwandfrei mit der Karte!!!

Außerdem sind da ja auch noch die beschissenen VIA-Chipsätze... Wenn ich alle zwei Monate einen Patch für meine Mainboard brauche, damit es richtig läuft, dann lasse ich es lieber. :(

Meiner Meinung nach geht immer noch nichts über den guten "alten" BX von Intel! Ich hoffe, das Intel bald wieder einen solch stabilen Chipsatz liefert, da der 815'er auch nicht gerade das gelbe vom Ei ist.

Wie gesagt, es sind nur Erfahrungswerte von mir und meinen Kollegen in der Werkstatt eines großen "medialen" Marktes... ;) ;) ;)
 
U

Unregistered

Gast
#10
ASUS bleibt die erste Wahl

@KevinLomax

Ich habe nie behauptet, dass ASUS die Performancekrone für sich beansprucht, aber sie haben das beste Komplettpaket.
Über VIA Chipsätze brauchen wir gar nicht erst zu reden, die sind sehr wahrscheinlich bei jeden Boardhersteller gleichermaßen beschissen.
Was den 440BX angeht, so muß ich zugestehen, dass er sehr kompatibel und auch relativ performant ist, der 815EP ihm aber in nichts nachsteht. Der bietet wesentlich mehr Features bei nach wie vor sehr hoher Kompatibilität.
Und eine Typhoon Karte würde ich mir auch nicht auf mein edlers ASUS Board stecken. Wenn ich 350,- DM für ein Mainboard ausgeben kann, dann kann ich mir auch eine Grafikkarte von ELSA, Hercules, ASUS oder anderen namhaften Herstellen draufstecken.
In meinem Rechner läuft übrigens eine ASUS CUSL2 mit PIII 800MHz, 512MB Apacer/Winbond PC133 CL2 und einer ELSA Gladiac GeForce2 GTS. Da gibt es überhaupt keine Kompatibilitätsprobleme egal ob Win9x oder Win2K.

Gruß
Moonstone
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#11
ASUS ist die erste Wahl!

@KevinLomax

Ich habe nie behauptet, dass ASUS die Performancekrone für sich beansprucht, aber sie haben das beste Komplettpaket.
Über VIA Chipsätze brauchen wir gar nicht erst zu reden, die sind sehr wahrscheinlich bei jeden Boardhersteller gleichermaßen beschissen.
Was den 440BX angeht, so muß ich zugestehen, dass er sehr kompatibel und auch relativ performant ist, der 815EP ihm aber in nichts nachsteht. Der bietet wesentlich mehr Features bei nach wie vor sehr hoher Kompatibilität.
Und eine Typhoon Karte würde ich mir auch nicht auf mein edlers ASUS Board stecken. Wenn ich 350,- DM für ein Mainboard ausgeben kann, dann kann ich mir auch eine Grafikkarte von ELSA, Hercules, ASUS oder anderen namhaften Herstellen draufstecken.
In meinem Rechner läuft übrigens eine ASUS CUSL2 mit PIII 800MHz, 512MB Apacer/Winbond PC133 CL2 und einer ELSA Gladiac GeForce2 GTS. Da gibt es überhaupt keine Kompatibilitätsprobleme egal ob Win9x oder Win2K.

Gruß
Moonstone
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#12
Typhoon

Tja, der Kunde hat halt nur auf eine Kaufempfehlung wie z.B. in der GameStar reagiert und die Typhoon gekauft. Sie ist ja im Grunde net schlecht, aber wenn ich ein Board für (wie Du sagst) 350 Eier kaufe, dann kann ich ja wohl erwarten, das alles läuft, oder?

OK, ich hab für meinen Schwager ein MSI Dual-Board mit VIA eingebaut und dabei eine (jetzt meine) Hercules 3D Prophet II MX DDV eingeplant... das war ein Fehler wie ich später auch im Netz nachgelesen habe. Die beiden vertragen sich Null Komma Nix! :(
Jetzt hat er halt meine alte Erazor X und die Hollywood Plus drin.

Wegen der "Paketfrage" kann ich Dir nicht ganz zustimmen. Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei anderen auch nicht viel anders. Den absoluten Killer in der Hinsicht hatte ich neulich in der Hand. Frag mich bitte nicht wie der Herstellername war (irgendeiner aus Taiwan oder so), aber ein Board mit 6 PCI, 815'er, Onboard-Sound und -Grafik plus Softwarepaket mit Norton Antivirus 2001, Ghost 2001 und Utilities 2001 für unter 200 DM ist für den PC-Anfänger ja wohl der Hammer, oder?!?!
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.454
#13
Hohl dir mein System !

Lucky Star K7VAT und nen Duron, wenn du nicht beabsichtigst, großartig zu übertakten (nur über Multiplikator möglich). Bei mir läufts ohne Probleme.
Preis/Leistungs-mäßig kommst du nicht besser davon.
 

Necromancer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
853
#14
Zusammenfassung

Also, ich fasse zusammen: AMD ist billig, meist ein Stück schneller (manchma nich wesentlich), aber nicht so stabil wie Intel. Intel ist stabil, schnell, aber ne Luxusklamotte i.B.a. den Preis in Sachen Prozi und Mainboard. Da mir nun leider keine 350,- für 'n MB zur Verfügung stehen, setze ich also auf eins für AMD's Sockel A Prozis (für 'n CUSL2 wirds wohl nich reichen :( ). Aber es sollte mit KM266 Chipsatz sein. Beim Prozi kauf ich 'nen Duron mit 800, den ich vielleicht auf 900-1000 hochzieh und irgendwann durch 'nen Athlon 1,333 ersetzen kann. Als GraKa wär 'ne GeForce 2 GTS gut (nur leider teuer). Weiß jemand, wo ich ne billige finde ? Is das so richtig oder hat jemand was zu meggahn ?

-----------------------------------------------------------------------
Evil is everywhere, but besieging it is very schwer !
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.066
#15
Re: ASUS ist top!

Original erstellt von Moonstone
Ich kann deine Meinung über ASUS Boards nicht teilen. Hatte bisher fast nur positive Erfahrungen mit ASUS Boards gemacht - fast! Die Modelle P2B-B, P3B-F, CUSL2(-C) kann ich dagegen nur in den Himmel loben. Und was die Kompatibilität zu anderer Hardware angeht, so habe ich bisher auch noch nichts gefunden, was auf meinem ASUS Board irgendwelche Probleme bereitet hat.
Gruß
Moonstone
moin moin Loide,

Ich habe seit etlichen Jahren verschiedene Boardhersteller für mich persönlich eingesetzt und bin über GigaByte, Abit, und MSI letztendlich bei Asus gelandet.
Zur Zeit habe ich ein Asus P2B-S (PII 400@448), ein Asus P3B-F (PIII 700@868) sowie ein *vermeintliches Billigboard* QDI Advance 10 E mit Celli 667@750.
Die besten Erfahrungen habe ich persönlich mit Asus gemacht, und wie bereits erwähnt, is der gute alte BX Chipsatz so ziemlich das beste, was Intel bisher gebracht hat. Den immer wieder erwähnten Ärger mit den VIA- Chipsätzen kann ich nicht beurteilen, aber irgendwas wird schon dran sein. Jedenfalls läuft mein QDI Board (kleines Geschenk eines sehr netten Forumisten ;) ) mit VIA Chipsatz bisher (4 Wochen) völlig problemlos.
Ich denke, das es wie immer im Leben ist, der Fahrer eines *KIA* ist mit seinem Fahrzeug genau so zufrieden, wie der eines *AUDI*, .....oder auch nicht.
Die alten Glaubenskriege von wegen Board- und Prozessor Hersteller wird es immer geben, und immer wieder gibt es Verfechter der jeweiligen Hardware.....also, immer schön kewl bleiben und ein....
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#16
Nochmal gut überlegen

Also ich empfehle dir weiterhin ein Intelsystem zu nehmen. Wenn der Geldbeutel nicht so viel hergibt, dann nimm die lieber ein CUSL2-C (ca. 290,- DM), einen 800MHz Celeron (ca. 280,- DM) und passend dazu noch eine ELSA Gladiac MX (ca. 240,- DM). Damit hast du auch ein ordentliches System.


Gruß
Moonstone
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.454
#17
laber

Moonschwul = Vobis-Verkäufer ? (AMD, sie wollen mich verarschen, so was gibts doch gar nicht)

noname board ca. 200 - 250,-
duron 800 (viel schneller als cel 800 und gut übertaktbar) ca 170,-
dann wäre statt der mx schon fast ne GTS drin, wobei ich prinzipiel aber auch für die mx bin.
 

KevinLomax

Lt. Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.304
#19
@ Blutschlumpf und alle anderen

Leute kommt wieder runter!!!

Diese "Glaubenskrieg" wird ja immer schlimmer...
Das muss aufhören! Wenn Leute beschimpft werden, dann gibt es wohl keine Argumente mehr, oder?!?!
 

Ratber

Mikey Mouse
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
131
#20
@Blutschlumpf

Wenn du eine andere meinung hast,dann ist das dein gutes recht.

Du mußt allerdings nicht gleich ausfallend werden.
Das macht einen ziehmlich unreifen eindruck !
 
Top