[Kaufberatung] für Kopfhörer/Headset/DAC [1. Post lesen!]

Vektorfeld

Ensign
Dabei seit
Aug. 2019
Beiträge
163
@3125b
Danke, prinzipiell suche ist jetzt nicht kurzfristig einen neuen KH sondern beobachte nur Angebote, wenn es jetzt ein außergerwöhnliches Schnäppchen für 309€ hätte ich sicherlich zugeschlagen. Mal schauen was sich alles 2021 so an Angeboten tut. Am besten wäre eine Revision des Sundara der etwas wertiger gebaut ist, einen Elektrostaten fände ich sehr interessant.
 

Tbone10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
490
Guten Tag,
Leider hat mein altes Headset (Roccat Cave XDT) einen Wackelkontakt bekommen.

Nun suche ich ein neues für max 100 lieber um die 50 Euro.

Es sollte ohr umschließend sein und ungefähr den selben Tragekomfort haben, da ich mit diesem sehr zufrieden war. Stoff finde ich besser als Leder da es sich irgendwie weicher anfühlt wenn man es Stunden trägt. Außerdem finde ich große Ohrmuscheln besser als zu eng anliegend.


Anschluss war bei mir bis jetzt immer 3.5 mm Klinke lasse mich aber gerne neu belehren...

Da alle Geschäfte also auch Saturn zu haben würde ich über online bestellen gehen....

Theoretisch können es auch reine Kopfhörer sein da ich das Micro kaum nutze.

Danke für eure Hilfe!
 

Decius

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.362
Ich habe für alle Anwendungen abseits des Desktops die Sony WH-1000MX3 und bin sehr zufrieden damit. Ich persönlich finde In-Ears aber auch nicht sonderlich bequem und hätte wahrscheinlich dauerhaft das Gefühl, die Teile beim Sport zu verlieren. Die Bose und Sony geben sich nicht allzu viel. Würde ich einfach mal beide probetragen.


Die WF-1000XM3 sind nicht wassergeschützt und daher beim Sport (Schweiß) nicht sehr ideal. Außerdem stehen sie sehr stark raus und haben das Gewicht außerhalb des Ohres, darum hat man schon beim Laufen ständig das Gefühl sie fallen raus (sind meine noch nie, aber es ist störend). Bei allem wo man sich auch lateral bewegt (bouldern, Gymnastik/Crossfit) fallen dir die dann raus. Ich würde was mit Bügeln über die Ohren (Powerbeats Pro oder Mpow Flame Solo/Lite) empfehlen, oder welche, die nicht so aus dem Ohr stehen - Samsung Galaxy Buds+ klingen auch noch super - oder die Jabra Elite Active 75t zB. Die Sennheiser Momentum TWS stehen ebenfalls sehr weit raus, würde ich für den Sport nicht nehmen (250 € in den Bach schleudern, weil man den Kopf zu schnell gedreht hat, ist irgendwie nicht so toll).
 

3125b

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.478
Ja gut, das mache ich auch so, ab und zu mal ein Auge auf aktuelle Angebote werfen kann nicht schaden. 309€ ist kein schlechter Preis für einen 660S, aber auch kein Schnäppchen finde ich.
Auf einen höherwertigen Sundara (wobei der schon besser ist als frühere HiFiMAN-Produkte) wird man wohl lange warten müssen.
 

pitu

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.533
Das ist ein Mythos. Ich habe dazu auch schon mit Beyerdynamic Mails geschrien.
Sie testen und entwickeln mit und für Ideal Spannungsquellen. der 100Ohm Modus von ihrem verstärke ist ein gimmick um den klang zu verändern und damit niederohmige Kopfhörer nicht viel zu laut sind
Der beyerdynamic A20 hat keine Möglichkeit die Impedanz anzupassen, sondern nur der große Bruder A2!
Da scheint dir der Support Unfug erzählt zu haben.

habe jetzt gesehen dass der 660s für 309€ als B-Ware verfügbar ist, lohnt sich das oder ist das zu teuer? Schmerzgrenze für Kopfhörer läge eigentlich bei 350€
ich finde den 660s für die UVP viel zu teuer, für 309€ in etwa so teuer wie ein neuer 650 oder 600. Also warum nicht?! Bestell dir alle 3 und teste. Die Entscheidung kann dir niemand abnehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

3125b

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.478
Das ist so blöd - die Kiste soll 300€ kosten! Der 69€ FiiO E10K hat einen Gain-Schalter.
 

ShadowMineLP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
489
Hallo Leute,
[...]
Danke schonmal,
Fabian:)
Hallo,
das X2HR ist ja leider schwer zu seinem normalen Preis zu bekommen (momentan für ca. 170€). Auch muss ich nach den reviews gestehen, dass es mir optisch nicht so zusagt :mussweg:
Ich bin jetzt auf das Beyer DT880 Black Edition gestoßen. Was haltet ihr davon? Es soll wohl ein recht guter Kompromiss sein. Einzig der fehlende Klinkenanschluss an Hörer stört mich ein wenig. Ich müsste mir dann ein Mikro auf den Tisch stellen.
Danke schonmal!
 

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
20.184

ShadowMineLP

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
489
Dir ist bewusst, dass der normale Preis vom X2HR 250€ sind? diese 130-140€ sind ein absoluter Ausnahmepreis.
Nein, das habe ich nicht gesehen.
Trotzdem gefallen sie mir optisch wegen der hohen Wölbung am Kopf nicht so. Ich habe täglich bis zu 5 Stunden Videokonferenzen und würde ich mit diesen wohl nicht so wohl fühlen. Die HD599 schaue ich mir auch gleich an. Vielen Dank!
 

lamda

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.103
Das ist so blöd - die Kiste soll 300€ kosten! Der 69€ FiiO E10K hat einen Gain-Schalter.
Bei dem "besseren" Modell kann man das ja auch umschalten.
Einfach nur gut und neutral hebt sich eben nicht von der Masse ab wen 300€ ausgibt will vermutlich auch ein unterschied hören.

Die 100Ohm verstärten die "badewanne" eben ein bisschen
https://www.audiosciencereview.com/...eyerdynamic-dt990-pro-review-headphone.19975/

Wen ich mir das hier so Ansehe hat die 250ohm Version ja zwischen 350 und 250ohm

Grob überschlagen macht das ein unterschied von 0,7dB mehr "Badewanne" wen man ihn mit dem 100Ohm vorwiderstand betreibt.
Also auch nicht so dramatisch, zumindest mit dem 250 ohm Modell.
 

lamda

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.103
Na so ähnlich sehen die sich aber nicht
https://d2skuhm0vrry40.cloudfront.net/2015/articles//a/1/8/3/3/7/9/4/10.jpg.jpg
Bei den China Ding ist vermutlich fast jedes Bauteil gefälscht von den Kondensatoren bis zu den opams

Ziemlich ernüchternd was man da für 330€ bekommt
Ein Schaltnetzteil das immer an ist,
"billiger" <1€ Stereo Poti als Lautstärke-regler,
https://www.mouser.de/ALPS/Passive-...ters/RK14K-Series/_/N-blay9?P=1yat9lgZ1z0zlgm

Tantal Kondensatoren und Keramik ok aber keine Folienkondensatoren...

Wirkt jetzt alles nicht wirklich viel "hochwertiger" oder besser wie im Rode A1
 
Zuletzt bearbeitet:

JackA

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
20.184
Bei den China Ding ist vermutlich fast jedes Bauteil gefälscht von den Kondensatoren bis zu den opams
Ich weiß nicht, ob man als OEM von den ganzen Einzelbauteilen da viel fälschen muss. Bei den Chargen, die die produzieren, sind die Preise sehr klein, selbst für die guten Sachen. Ich kauf mir oft fertig bestückte PCBs fürn Euro aus China, die sind einwandfrei.
 

lamda

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.103
Ich weiß nicht, ob man als OEM von den ganzen Einzelbauteilen da viel fälschen muss
Also ich habe schon viel von diesen China Hifi Bausaätzen und Modulen gekauft.
Die opamps sind eigentlich immer "ne5532"
https://zeptobars.com/en/read/Ti-NE5532-real-vs-fake-opamp

Ja ich habe schon selbst welche aufgekocht und unterm Mikroskop mit echten von Ti verglichen... nein es war noch nie das gleiche Drin.

Der ALPS Poti ist 100% Fake

Die Wima MKP 10 Kondensatoren kommen eigentlich aus Deutschland. Die sind auch in China nicht billig
Aber wen man tüte Folienkondensatoren kauft dan sind die eben rot und es steht WIMA drauf.
Genau so wie auf dem doppelseitigen Klebeband immer "3M" drauf steht.
Oder du In Shenzhen HQB ca. 5 Apple stores nebeneinander findest
Da denken die sich auch überhaupt nicht böses bei das gute Produkt wird eben so genau wie möglich kopiert. Das ganze verwerflich zu finden ist in der Kultur nicht verankert, niemand hat im geringsten ein schlechtes gewissen auf beliebiges Produkt irgend ein bekanntes Marken Logo zu machen.

Mit den Elkos ist es ähnlich "nippon chemicon" ist mehr so nur ein Produkt Beschreibung und heißt nicht die wirklich aus Japan kommen.

Wen es aus Taiwan oder Japan kommt ist es es höchstwahrscheinlich fake.

Auch Transistoren/Mosfets, Wen zb. der "irfp44" eine oft verbauter Mosfets ist dan kannst du eben auch chinesischen irfp44 mosfets kaufen die mehr oder weniger funktional äquivalent sind.
Der "Hersteller" freut sich weil er jetzt billigere mosfets kaufen kann ob. die jetzt von ST hergestellt wurden ist dan eigentlich jedem egal wen sie funktionieren

Das Zeug ist deswegen nicht schlecht! teilweise auch genau so gut aber eben nicht das was du denkst was es ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

DennisK.

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
111
Suche KHs:

1. Für welche Anforderung? (welche Musik, Filme, Gaming, für unterwegs) --> Gaming
2. Art der Kopfhörer? (InEar, OnEar, OverEar, geschlossen oder offen) --> Over Ear. vorzugsweise geschlossen bis halboffen (eigentlich aber komplett egal)
3. Preisvorstellung? --> 100€ Limit hart limit bei 120€ gerne komplett ausschöpfen
4. Besonderheiten? (Wireless, Headset, Größe, Bequemlichkeit) --> Wenn möglich Wireless oder ein sehr gutes Kabelgebundenes, beides erwünscht.

Wichtig: Xbox One X Kompatibilität!
 

amico81

Ensign
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
252

Harka

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
47
Die WF-1000XM3 sind nicht wassergeschützt und daher beim Sport (Schweiß) nicht sehr ideal. Außerdem stehen sie sehr stark raus und haben das Gewicht außerhalb des Ohres, darum hat man schon beim Laufen ständig das Gefühl sie fallen raus (sind meine noch nie, aber es ist störend). Bei allem wo man sich auch lateral bewegt (bouldern, Gymnastik/Crossfit) fallen dir die dann raus.
Ja, kann ich mir vorstellen, dass das beim Bouldern (o.ä.) so ist. Beim Laufen und Krafttraining hatte ich bisher keine Probleme. Das mit der Feuchtigkeit war mir gar nicht bewusst, zum Glück schwitze ich eher nach, so dass es bisher auch hier keine Probleme gab. Ich achte aber in Zukunft noch mal lieber verstärkt darauf. :D
 
Top