Kein Qualitätsunterschied zwischen VGA + DVI?

ironkrutt

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
841
Hallo!

Ich besitze einen Samsung Syncmaster 172T den ich anfangs Analog angeschlossen habe. Jetzt habe ich mir ein DVI Kabel gekauft um ihn Digital zu betreiben, was auch problemlos funktioniert. Aber leider konnt ich kein Qualitätsunterschied feststellen.
Also das Bild war auch Analog schon absolut genial scharf usw., was auch mit Digital so ist
Dachte aber das es Digital vieleicht noch besser werden könnte, oder vieleicht noch weniger schlieren, weil wofür gibt es sonst Digital Anschluss?
Oder liegt es an meiner Grafikkarte? Ne Gainward Geforce 4 TI 4600.

Oder liegts vieleicht am DVI Kabel? Da gibts auch verschiedene Versionen von
hab ich gesehen. Irgendwas mit der Pinbelegung denk ich mit bezeichnungen von 18+1 oder 24+1 oder so ähnlich?


MFG ironkrutt
 

Buccaneer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
296
Mit Digital brauchst du nie wieder die Breite/Höhe usw. am TFT justieren, daß geschieht nun automatisch.

Beim meinem etwas älteren NEC 1810 hat sich die Qualität des Bildes minimal verbessert, besonders bei Textdarstellung fällt dies auf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Freaky01

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
724
hi ,

ich habe einen AOC LM 919 TFT und sehe auch keinen unterschied zwischen digital und analog , die justierung führt mein monitor auch im analogen bereich aus !
im gegenteil, wenn ich den monitor digital anschließe habe ich eine wesentlich höhere schlierenbildung bei open GL spielen. dachte auch das digital besser ist .
also bei mir ist kein erkennbarer unterschied zwischen analog und digital !

aoc lm919 tft an einer geforce 4ti4200 !

könnte natürlich an der 4ti liegen, aber ein noch besseres bild könnte ich mir kaum vorstellen, texte sind super klar !
 

Morgoth

Captain
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
3.889
Es ist auch schwer, noch einen Unterschied festzustellen. Wenn der RAMDAC auf der Graka eine hohe Qualität hat und der A/D-Wandler im TFT gut ist, merkt man da wirklich nicht viel von. Die Unterschiede sieht man nur, wenn eines der beiden Teile schlecht ist. Das kommt eher selten bei Monitoren vor, dort gibt es einen DVI-Anschluss eh erst bei höherpreisigen Modellen, da steckt auch ein guter A/D-Wandler drin. Hat man allerdings eine billige Grafikkarte, merkt man das schon, besonders bei OEM-Modellen kann man das sehen. Da wird wirklich das allerbilligste verbaut, dementsprechend ist auch die Signalqualität auf dem analogen Ausgang.

Gruß
Morgoth
 

ironkrutt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
841
Also dann steh ich wohl mit der Meinung nicht ganz alleine da.
Dann waren die 16 Euro wohl umsonst :(

Na, trotzdem Danke für eure Antworten.

MFG ironkrutt
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Zitat von ironkrutt:
Jetzt habe ich mir ein DVI Kabel gekauft um ihn Digital zu betreiben, was auch problemlos funktioniert. Aber leider konnt ich kein Qualitätsunterschied feststellen.
Na jetzt hast Du aber den DVI-Predigern das Wochenende verdorben.
Trotz tausendmal nachgeplappert, entpupt sich der DVI-Anschluß tatsächlich als kann - nicht als muß - bei TFT u. Graka.

ironkrutt Du bist nicht der Erste der feststellt, daß wenn TFT u. Graka beim VGA-Signal harmonieren, es keine Verbesserung gegenüber DVI gibt.

@Buccaneer
die Breite/Höhe usw. justiert sich zumindest bei meinem Aldi/Medion-TFT automatisch beim Rechner/TFT Start, wobei das TFT etwa 10 sek braucht. Das TFT ist also schon lange justiert, bevor der Rechner oben ist.
Dem unkomplizierten Umgang mit dem TFT ist sicher förderlich, daß es schon in der Grundeinstellung passt - sollte sich doch mal was verstellt haben reicht ein Betätigen des Autojust am TFT, und die Kiste justiert sich automatisch optimal.

___________________________

Diesem DVI-Wahn war ich auch mal verfallen und hatte mir ein Viewsonic schicken lassen. Einzig das Farbspektrum war gegenüber dem Aldi/Medion zwar sichtbar größer, das Preis/Leistungsverhältnis (doppelt so teuer) aber katastrophal. Und eine Unterschied DVI - VGA war auch hier nicht feststellbar.

wop
 

Buccaneer

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
296
@WOP : Das ist der Punkt: Wenn man die Auflösung im laufenden Betrieb wechselt (z.b. wenn man ein Spiel startet), dann muss man bei Analogverbindungen einmalig alles anpassen (auch das drücken auf den AutoAdjust-Button sehe ich als manuellen Eingriff) bei der digital verbindung muss man niemals einen Finger krumm machen.
 
Top