kein starten von Firefox unter SuSE 9 als User

Jacko

Newbie
Dabei seit
März 2001
Beiträge
4
Hallo Leute,

habe Suse 9.0 Prof. und mir gestern den neuen Firefox-Browser 0.8
installiert. Habe auf dem Rechner 2 User, einmal Root und einmal einen User.
Habe Firefox als User installiert, wollte ihn dann starten und es passsiert
nichts. Bin in das Verzeichnis gegangen woch ich die Datei firefox finde
habe versucht sie mit ./firefox zu starten, aber es passiert nicht, keine
Fehlermeldung, garnichts. Lande immer wieder nach der Eingabe am prompt.
Melde ich mich als root an und mache das gleich, startet Firefox und ich
kann damit arbeiten. Habe auch schon mal nach den Rechten geschaut, alles
ist freigegeben. Ich finde das sehr seltsam. Was mache ich falsch?
Thunderbird und auch ander Programme lassen sich als User ohne Probleme
starten.
Vielleicht hat jemand eine Idee. Wäre dafür sehr Dankbar, da ich nicht als
root arbeiten möchte sondern als User.

Gruß

Frank
:)
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Hast du vielleicht noch ein altes .phoenix oder .mozilla Verzeichnis in deinem home Verzeichnis? Wenn ja, diese mal löschen bzw. die bookmarks.html datei bei Bedarf vorher sichern.
Vorher am besten nachsehen, ob da noch irgendwelche firefox-prozesse im Hintergrund laufen. Dazu die Tasten Strg+Esc drücken, sofern du KDE laufen hast.
 
Zuletzt bearbeitet:

mahdi

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
116
kann es daran liegen, dass du den Windowmanager als root betreibst? falls das so waere, wuerde ich davon dringenst abraten.
Aber probier mal nur zum Spass ein "xhost localhost" (nein, man braucht kein plus), und starte dann firefox nochmal. Normalerweise muesste dann aber ne Fehlermeldung der Art "cannot open DISPLAY :0.0" oder so kommen

wenn`s dann immer noch nicht hinhaut, dann fuehre mal "strace firefox | less" aus. strace listet dir die syscalls von executables auf, und vermutlich findest du ziemlich am Ende was, was er nicht oeffnen kann.
Noch ein wenig, rauszufinden, was kaputt ist, und der fuer einsteiger ein bisschen einfacher waere, ist, die quellen zu ziehen und ein "./configure" auszufuehren. Dabei ueberprueft er verschiedene Dinge, und du kannst daraus schliessen, was bei dir fehlt (zb ne library, gtk, ...)

ansonsten brauchst du weder .mozilla noch irgendwas anderes zu loeschen
 

Jacko

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
4
Danke für die Hilfe. :-)

Das Problem lag an dem .mozilla Verzeichnis. Habe es gelöscht und siehe da Firefox läuft.

Danke nochmal an euch

Gruß

Frank
 
Top