Key2audio easy austricksen (ohne CloneCD o.ä.)

K

KarlReichert

Gast
Key2audio und Cactus Data Shield easy austricksen (ohne CloneCD o.ä.)

Habe vorhin in der "PC-Magazin" eine gute Möglichkeit gefunden, Audio-CDs mit Key2audio und (anscheinend) Cactus Data Shield zu kopieren (oder davon MP3s zu machen), ohne CloneCD oder ähnliche Programme einzusetzen und ohne den Umweg über die Stereoanlage zu nehmen! Geht ganz einfach:

Zuerst braucht ihr eine Schere und einen PostIt!-Haftzettel.
Auf der CD seht ihr am äußeren Rand drei verschiedene "Spuren". Die erste ist einen guten halben Zentimeter, die zweite ungefähr 1,5 mm und die dritte ungefähr 1 mm breit. Anschließend folgt ohne Unterbrechung die Hauptspur, auf der sich die Audio-Daten befinden.
Nehmt den Haftzettel, schneidet ein kleines Stückchen heraus (da wo er klebt) und klebt ihn auf eine beliebige Stelle der CD. Achtet darauf, daß die ersten beiden Spuren komplett überklebt sind und der Haftzettel nicht auf die Hauptspur gelangt. Die dritte Spur muss nicht vollständig überklebt sein. Wenn ihr jetzt die CD in das Laufwerk legt, ignoriert der PC den Kopierschutz und der Weg für eine Sicherheitskopie oder ein paar MP3s ist frei!

Schon erstaunlich wie leicht sich der Kopierschutz überlisten lässt, bei mir hat's jedenfalls geklappt!

Noch ein Tip zum Schluss: Verwendet möglichst ein langsames Leselaufwerk, andernfalls kann es passieren, daß sich durch z.B. die 58fache Umdrehungsgeschwindigkeit der Zettel ablöst und dann könnt ihr zusehen, wie ihr den wieder aus dem Laufwerk raus kriegt!
Eine gute Möglichkeit ist hier, das Laufwerk VOR dem Einlegen der CD mit dem Tool "CD-Bremse" runterzubremsen (auf 4fach Speed) und erst dann die CD einzulegen und auszulesen!
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nebulus Jones

Gast
Ey das find ich ja klasse!!

Ich hab mir ma vor geraumer Zeit ne Bravohits gekauft, wollte sie auf den Rechner ziehen, da ich da meine fette Anlage dran hängen habe... CD hatte ihren eigenen Player drauf, der aber nur in 56 kbit oder etwas mehr abgespielt hatte, GRAUENHAFT!!
Das gehört jetzt wohl der Vergangenheit an, man FB/CB Community ihr seit einfach die Beste der Welt :D

5 Sterne für diesen Beitrag !
 
K

KarlReichert

Gast
Freut mich

Man hilft doch wo man kann, hab hier ja auch schon viel Hilfe erfahren, vor allem von Helli (du bist der Größte :-) )!
Meiner Meinung nach müsstest du eine CD mit CactusDataShield haben, wenn die einen eigenen Player draufhat! Dann dürfte die Methode aber nicht funktionieren! Aber vielleicht irre ich mich ja auch, und das gibt's neuerdings auch bei Key2audio!
 
S

Sele

Gast
Dieser Trick funktioniert auch mit dem Cactus Data Shield (100 und 200), jedoch nicht bei allen Laufwerken!
 
R

ROFL

Gast
Key2audio easy austricksen

Außer daß das schon ein alter Hut ist möchte ich dir den Tip geben das du auch einen CD Stift etc. nehmen kannst, dann brauchst du keine Angst haben das dein Laufwerk auseinander fliegt.

PS: Mit Nero Drive Speed kannst du den CD Speed einstellen.
 
K

KarlReichert

Gast
Aha

Na wenn das auch mit Cactus Data Shield funzt, ist das natürlich klasse, hab ich aber noch nicht probiert!
An den Guest: Wenn das ein alter Hut ist, frage ich mich, warum du es hier noch nicht geäußert hast! Will dir ja nicht zu nahe treten und vielleicht tu ich dir ja Unrecht, aber ich mag keine Leute, die nie was schreiben sondern immer nur Lösungen von anderen fordern und dann ihren Senf dazu geben, wenn andere eine gute Idee äußern! Vielleicht tu ich dir Unrecht?!
Richtig, mit Nero Drive Speed funzt das auch, die CD-Stifte-Idee würde ich aber nicht machen, wenn du dich vermalst ist die CD hin und weiterverkaufen ist dann auch schlecht!
 
R

ROFL

Gast
Key2audio

Den Tipp schon in fast jedem Brennforum 100mal durchgekaut und geschrieben. (Soll ja Leute geben die nur gut abschreiben können)

Zur Info, es gibt Farben in Stifte, die man einfach durch ein bißchen Wasser und einem Tuch von einer CD abwischen kann.

Hier mein damaliger ständiger Antwort Thread, bis mir die erleutchtung mit eben diesen Stiften kam.

------------------------------------------------------------------------------------

Es reicht, wenn man sich einen von diesen kleinen PostIt's holt und sich die CD genau anguckt: Der äussere Rand setzt sich aus drei "Spuren" zusammen. Die erste ist ~ 6mm breit vom äussersten Rand der CD gemessen, die nächste Spur (2.) ungefähr 1,5 mm und die letzte ist ~ 1 mm breit. Danach folgt dann die Hauptspur die bis zur Mitte ohne weitere Unterbrechung durchgeht (die Audio-Daten).

Nun klebt ihr das PostIt mit der Klebeseite (also diesem 1 cm breiten Streifen) an einer Stelle (wirklich nur an einer Stelle, nicht um die ganze CD rum. An welcher Stelle ist egal) über diese 3 äusseren Spuren, aber nur so, dass auf keinen Fall die Hauptspur berührt wird. Die 3. und kleinste Spur kann dabei ruhig nicht ganz bedeckt sein. Hauptsache die 1., 2. sind voll überklebt und die 3. soweit es geht.

Dann eine Schere nehmen und das überstehende PostIt-Zeug abschneiden.

Jetzt sollte nur noch ein Aufkleber in Halbkreis-Form, nur halt was kleiner über der Stelle am Rand kleben/übrig bleiben.

Ab in's CDROM damit und Nero etc starten. Hat bei mir auf Anhieb geklappt beim neuen Bravo "

Viel Spass bei basteln und testen.
 
K

KarlReichert

Gast
Sorry

Dann hab ich dir wohl Unrecht getan! Hab den Beitrag nur hier nirgendwo finden können, obwohl ich im Forum nach dem Stichwort "Key2audio" per Searchfunktion gesucht habe!
Aber letztendlich isses ja auch egal, womit man die Spur verdeckt. Mit den wieder entfernbaren Stiften geht das bestimmt wirklich besser, wenn man die nachher auch wirklich wieder abkriegt, kann ja auch passieren, daß die durch die Wärme im CD-LW fest wird (die Farbe)!
Na denn, ROFL, versuch mal deine Threads besser aus der Masse hervorzuheben (z.B. mit einem eigenen Thema, so wie ich)!
 
N

Nebulus Jones

Gast
Is trotzdem schwul irgendwas mit: "das hab ich aber auch schon gepostet". Meiner Meinung nach Spam.

Wenn ich dannach noch nicht gesucht habe (Weil ich noch gar nicht auf die Idee gekommen bin oder so) und ich finde es dann irgendwan, freut man sich um so mehr also is das doch in Ordnung, wenn man es halt irgendwann nochmal postet oder abschreibt.

Aber das mit dem Stift is auch ne Prima Idee :D
 
K

KarlReichert

Gast
Ende gut, alles gut

Genau das meinte ich!!!
Aber letzendlich isses wirklich egal, Hauptsache das ganze funktioniert! Hast du's mal mit deiner CD probiert?
 

Rafterman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
422
Nehmt am besten dafür einen Edding. Wenn man die falsche Spur getroffen hat kann man auch den Eddingstrich mit Nagellackentferner wieder wegbekommen.

cya Rafterman
 
K

KarlReichert

Gast
Danke für den Tip!

Joh, danke!
Ich bleib aber bei der Zettel-Methode und regel mein LW mit Nero runter! Scheint mir die beste Möglichkeit zu sein!
 
N

Nebulus Jones

Gast
Also ich hab das CD-Rom laufwerk mit Selbstklebenden Notizzetteln abgeklebt, die CD-Rom (auf der Silber Seite) mit Edding vollgemalt und mit Nero habe ich die schließ bzw. öffne Geschwindigket des Laufwerks runtergeregelt.

Kurz gesagt, nein ich habs noch nicht probiert :D
 
K

KarlReichert

Gast
Dann bleib ich halt bei der Zettelmethode, scheint mir immer noch am sichersten!
 
K

KarlReichert

Gast
Eine andere Möglichkeit, Cactus Data Shield zu kopieren

Hab noch ne andere Möglichkeit gefunden, Cactus Data Shield zu überlisten! Hoffentlich krieg ich jetzt nicht wieder 100 Re's a'la "das ist doch ein alter Hut"... :-)

Ihr braucht das Progi WinDAC, zu finden unter http://www.windac.de/ (wer hätte das gedacht)!

Wenn WinDAC startet, sollten alle Audio-Tracks und ein Daten-Track am Ende der CD zu sehen sein. Zeigt WinDAC mehr als eine Datenspur, ist ein Neustart des Systems fällig, denn das Laufwerk hat die CD nicht richtig identifiziert.
Ihr geht auf "Stücke kopieren", markiert alle Audio-Tracks und wählt nach einem Rechtsklick "Kopieren". Lediglich die erste Audiospur kann nicht kopiert werden, alle anderen landen als WAV-File auf der Festplatte.
Jetzt könnt ihr die Dateien brennen oder zu MP3s machen.

Das Verfahren funktioniert mit fast allen Laufwerken!

Der Nachteil ist natürlich, daß immer der erste Track fehlt! Aber den könntet ihr ja über die Stereoanlage als WAV-File aufzeichnen (siehe andere Anleitungen im Forum), dann habt ihr beim ersten Track einen geringen Qualitätsverlust, die restlichen sind jedoch 1:1 kopiert!

Also wie gesagt, ich würde erst die Sache mit dem Zettel / Stift probieren (siehe oben), wenn das nichts wird, dann probierts mal mit WinDAC!
 

Rafterman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
422
Original erstellt von HaPeLo

Da wäre ich aber vorsichtig !
Nagellackentferner enthält oftmals Aceton, welches die CD (ist ja aus Polycarbonat) garantiert anlöst, und diese somit unbrauchbar macht.
Also besser vorher mit einer AOL-CD testen. :D
Ja da hast schon recht. Man sollte es nur im Notfall benutzen. Aber Originale haltenl besser Nagellack aus als Rohlinge.
 
Top