Kommentar Kommentar: Microsofts Auffassung von Sicherheit

Steffen

Technische Leitung
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.352
Während Microsoft bisher bei einigen Bugs lediglich monatelang für die Veröffentlichung eines entsprechenden Patches gebraucht hat und somit den Ruf eines nicht an Sicherheit interessierten Unternehmens geradezu provoziert hat, scheint man nun dazu übergegangen zu sein, Features im Sinne der Sicherheit einfach zu deaktivieren.

Zum Artikel: Kommentar: Microsofts Auffassung von Sicherheit
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.005
ich bin schon seit jahren von IE weg, der ist meiner meinung nach schrott!(und das nicht weil er von M$ ist): die architektur ist längst überholt, neue techniken mangelhaft implementiert, langsam und sicherheitslöcher groß wie scheunentore. es gibt KEINEN guten grund für einen erfahrenen anwender diesen browser zu nutzen. leider wissen die meissten daus nicht mal dass es was anderes gibt. ich hab mal testweise bei einigen bekannten von mir den IE durch den mozillafirebird mit ie-skin ersetzt, ihr könnt euch ja denken dass keiner etwas gemerkt hat...
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
volle zustimmung - ms lässt den ie einfach fallen - nachdem man 90% Marktanteil mit dem IE erreicht hat, hält es MS wohl nicht mehr für notwendig Sicherheitslücken zu stopfen oder ihn mal an allgemeine Webstandards anzupassen...
so nicht !
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.027
Ich habs gerade mal mit Mozilla (Firebird 0.7) probiert, mit http://user:passwd@domain:port klappt da aber auch nix. Der fragt da auch noch mal nach user und passwd.
 

cpt.nemo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2002
Beiträge
398
Und nochmal danke CB,dass ihr mich zum firebirdnutzer "umerzogen" habt. :p
 

Caramon2

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
45
Im Gegensatz zu Mozilla zeigt Opera überall den vollständigen Link überall richtig an, auch in der Statuszeile und beim Klcik drauf, gibt noch ne ausdrückliche Sicherheitswarnung, die man bestätigen muß.
 

Steffen

Technische Leitung
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
14.352
Zitat von Blutschlumpf:
Ich habs gerade mal mit Mozilla (Firebird 0.7) probiert, mit http://user:passwd@domain:port klappt da aber auch nix. Der fragt da auch noch mal nach user und passwd.
Also wenn ich hier in Firebird http://steffen:test@www.computerbase.de/ eingebe, wird die URL anstandslos aufgerufen. Der Internet Explorer ist mit dem Patch der Meinung, die Seite sei nicht erreichbar.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.027
Mit dem IE dito, der Firebird ruft auch auf, fragt aber trotzdem nochmal nach dem Usernamen.
 

shifty436

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
122
microsoft soll endlich mal anfangen das benutzersystem von windows 2k/xp zu überarbeiten, das ist auch einer der hauptgründe warum linux sicherer ist als windows. unter linux kann ich nämlich als benutzer mit eingeschränkten rechten normal arbeiten, nur bei bedarf wird das root/admin passwort abgefragt. unter windows funktioniert das in den meisten fällen nicht, weil zu viele programme administrator rechte voraussetzen die aber nicht nötig sind.
 

Rechneronkel

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
171
Für mich hat die Microsoft seit Herbst letzten Jahres ein jähes Ende gefunden...
Selbst wenn nur die Hälfte von dem stimmt, was M$ ins sein Longhorn implementieren will, ist mir das bereits 50 % zuviel! ;o)
Die sollten anstatt an Tools wie man User ausspionieren kann, lieber ihre Sicherheitsmechanismen überdenken. Doch wahrscheinlich liegt hier der Hase im Pfeffer:
Wenn die ihr eigenes System von Hause aus so gut abriegeln, kommen ´se selbst zum Schnüffeln nicht mehr dran! :D
 
Top