Komplett verseucht

wuddi

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
23
Hallo,
ein Bekannter hat es nun fertig gebracht sich derart viele Malware zu installieren, dass eine Reinigung durch Antiviren Programme sinnlos ist(traut sich nicht mal mehr ins Internet) Er hat 2 Progs drüberlaufen lassen die jeweils um die, sage und schreibe 25 verschiedene Viren/Trojaner fanden.
In einem AntiViren Forum wurde mir nun folgendes geraten:

FDISK und existierende logische Laufwerke löschen. dann die erweiterte Partition, dann den Rest, Bootsektor neu schreiben lassen, Partitionen neu anlegen und formatieren.

Da das Dateisystem NTFS ist kommt er da mit FDISK nicht ran oder?Es geht IMHO über die w2k CD aber wie läst man den Bootsektor neu schreiben?

Habt Ihr vieleicht eine andere Idee. Es geht eigentlich nur darum seine Platte komplett zu löschen und dann neu aufzusetzen. Ein einfaches Format c: ist dazu ungeeignet.

Weiss jemand Rat?

Danke
wuddi
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.233
Ich kann dir das Programm ZapErase von IBM empfehlen.

Kannste dir auch bei CB runnaladen
 
Zuletzt bearbeitet:

wuddi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
23
@M.o.D
ist das auch für Platten anderer Herrsteller geeignet ausser IBM?

@QUT-Clan
kann man mit diesen Partitionierungstools denn auch den Bootsektor neu schreiben und die Platte löschen?

Gruss
wuddi
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.233
Jo das Proggy geht auch bei andern pladden.

Das löscht auch den Bootsektor und alles ander wird auch auf 0 gesetzt
 

Robin_Hood2003

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
459
Wenn dein Kumpel mit der Win2k CD die Festplatte neu partioniert und formatiert, dann wird der Bootsektor auch neu geschrieben.

Ansonsten Suchfunktion!
Zitat von werkam:
Hier ein Artikel dazu bei M$:
Es ist die Registry beschädigt.
Mein Tip der nicht allzu lange dauert und fast immer passt:

Starte von der XP CD und lass das Setup ausführen. Installiere wenn Du benötigst den Raid/Scsi-Controller, je nach Board. Dann wirst Du gefragt ob Du Reparieren oder Neuinstallieren willst. Wähle Neuinst aus, bei der Frage wo installiert werden soll, nimm die Partition/Platte, worin sich Dein jetziges BS befindet, und drücke "installieren". Es kommt die Frage, es wurde bereits eine Installation gefunden, wollen Sie diese nun reparieren, diese beantwortest Du mit ja. Dazu solltest Du aber das Administrator Passwort der ersten Installation noch kennen.

Zuerst kannst Du aber noch nachsehen, ob evtl die Bootreihenfolge im Bios nicht mehr stimmt, was allerdings unwahrscheinlich ist bei einem Crash, höchstens wenn beim Arbeiten am PC die Sicherung rausgeflogen ist.

Manchmal hilft es, auch einfach den Bootblock neu zu schreiben,
FIXBOOT
Schreibt einen neuen Partitionsbootsektor auf die Systempartition.
FIXBOOT [Laufwerk]
Wenn der Befehl FIXBOOT ohne Parameter verwendet wird, wird der neue Bootsektor auf der Systempartition geschrieben, auf der man aktuell angemeldet ist.

oder einen neuen Bootblock schreiben lassen:
FIXMBR
Repariert den MBR (Master Boot Record) des Startdatenträgers.
FIXMBR [Gerätename]
Der Gerätename kann mit dem Befehl MAP ermittelt werden.
Ein Beispiel für einen Gerätenamen wäre z.B. \DEVICE\HARDDISK0
Wenn man keinen Gerätenamen angibt, wird der neue MBR auf den Bootdatenträger geschrieben (Laufwerk, auf dem das primäre System geladen ist)

Dies geht aber nur an der Wiederherstellungskonsole:
Von der Windows-CD starten
Dazu das System von der Windows-CD starten und bei den Setup-Optionen "Reparatur- oder Wiederherstellungsoption" durch Drücken der Taste "R" auswählen.
Wenn man ein ein Multiboot-System (mehrere Betriebssysteme) sein eigen nennt, muss man nach dem Starten der Wiederherstellungskonsole noch auswählen, an welchem Betriebssystem man sich anmelden möchte. Man muss sich mit dem lokalen Administratorkennwort anmelden.
 

Noxman

Saddened
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
24.652
am einfachsten ist es, wenn dein kumpel wirklich auf nummer sicher gehen will, sich das zur hdd passende tool des herstellers runter zu laden. in den meisten fällen ist da die möglichkeit gegeben ein low level format zu machen. danach ist definitiv nichts mehr übrig von den daten die vorher auf der platte waren. danach kannst du mit einem bliebigen partitions tool die platte leer räumen und alles neu aufsetzen. der boot sektor wird beim erstellen von neuen partitionen dann sowieso neu geschrieben.

gruss Nox
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
Zitat von Noxman:
am einfachsten ist es, wenn dein kumpel wirklich auf nummer sicher gehen will, sich das zur hdd passende tool des herstellers runter zu laden. in den meisten fällen ist da die möglichkeit gegeben ein low level format zu machen. danach ist definitiv nichts mehr übrig von den daten die vorher auf der platte waren. danach kannst du mit einem bliebigen partitions tool die platte leer räumen und alles neu aufsetzen. der boot sektor wird beim erstellen von neuen partitionen dann sowieso neu geschrieben.

gruss Nox
danach kannst du mit einem bliebigen partitions tool die platte leer räumen und alles neu aufsetzen.
Wenn ein LowLevel Format durchgeführt wurde, was willst Du dann noch leerräumen, es ist doch nichts mehr drauf, nicht mal eine Partition oder sonstwas.
 

Fox Azzameen

Lieutenant
Dabei seit
März 2003
Beiträge
776
Ich habs zwar selbst noch nicht probiert, aber eigentlich sollte Fdisk von Win98/ME es schaffen eine NTFS-Partition zu löschen - das reicht meiner Meinung nach für den Fall auch aus! (Fdisk müsste die Partition als "Unbekannt" melden, aber das heißt ja nicht, dass er sie nicht löschen kann). Da danach dann ja Win 2000/XP ´rauf soll kann man (nach einem Neustart) dann die Platte ja einfach wieder mit der Windows-Start-CD partitionieren.
Das sollte es dann eigentlich gewesen sein.
Ein Low-Level-Format halte ich für übertrieben...
 

X-OR

Newbie
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
3
versuchs mal mit S0-Kill is das beste was ich kenne macht den masterboot sowas von platt das die platte danach wieder wie aus m laden ist.. bei win2k oder so passiert es oft das er nicht sauber alles löscht !!

bis dann
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
Es geht doch nicht ums löschen sondern ums Partitionieren und erstellen neuer Partitionen auf einem NTFS System mit einem Fdisk von 98. Mit Fdisk kann man die NonDos Partitionen auch entfernen. Wenn man mit der Startcd die Wiederherstellungskonsole startet kann man auch Diskpart aufrufen, ist eigentlich ähnlich wie Fdsik. Die Optionen dazu werden in der Windows Hilfe erläutert.
 

wuddi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
23
Hi,
ertmal vielen Dank für die Antworten. Wir kommen da aber nicht recht weiter.

Mit S0kill oder Fdisk klappt es nicht, aufgrund der vorhandenen NTFS Partition. Die wird mit einer win98 Startdisk nicht erkannt. Ich könnte zwar mit Fdisk die Partitionen löschen, müsste sie dann aber erstmal mit FAT 32 Formatieren um S0kill zum laufen zu bringen.

Wir haben die Platte jetzt mal als slave angeschlossen und mit NTFS Formatiert. Fehlt nur noch der Bootsektor.


Sie ist nun lehr und formatiert im NTFS Format als Master im Rechner.
Könnte mir jemand detailiert aufzeigen wie ich jetzt am besten vorgehe um den Bootsektor neu zu schreiben.
Am besten in einer Reihenfolge 1.2.3.4........
Wir wären sehr dankbar :)

Sorry, aber ich bin in solchen Sachen sehr ungeübt.

Vielen Dank
wuddi
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
So langsam meine ich Du möchtest uns verarschen. Was willst Du mit einem Bootsektor auf einer Festplatte ohne Betriebssystem? Installiere von der CD ein neues System auf die Platte und Du hast alles was Du benötigst. Leute wie Du sollten von solchen Sachen lieber die Finger lassen und den Rechner in einem Shop reparieren lassen. Lies Dir mal den # 3 oben durch, dann solltest Du eigentlich alles wissen. Wie hast Du die Platte denn jetzt mit NTFS formatiert bekommen? Wenn Du sie in einem anderen Rechner erstellt hast, lösche mit dem ganz schnell wieder die Partitionen und lass die Platte ganz einfach unpartitioniert und unformatiert. Mit Sicherheit habt ihr einen Dynamischen Datenträger davon gemacht und da wird das auch nichts in einem anderen Rechner das BS aufzuspielen. Die Platte wird erst gar nicht erkannt.
 

wuddi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
23
<OT>
@ werkam
Tja nicht jeder ist so schlau und genial wie du und hat das Thema PC mit der Muttermilch verabreicht bekommen. Von Verarschung kann übriegens keine Rede sein.
Du mein lieber werkam warst auch mal ein ganz kleines Licht, dass weisst du genau.Schnell wirds vergessen nicht war?
>/OT>

wuddi
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
Oh mann, jetzt muss ich schon 2 Sachen auf Tasten binden:

1. Suchfunktion
2. den herrlichen Satz: "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil"

Und die Sachen, die du da von dir lässt, entbehren jeglicher Grundlage, Werkam hat's wirklich seeeeeeeeehr ausführlich beschrieben, was zu tun ist:

Platte komplett löschen (lowlevel)

In den dafür vorgesehenen Rechner einbauen

Win2000 oder XP CD einlegen und booten .... den Rest kannste mit dem Menü machen, sprich NTFS Partitionen erstellen usw.......
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
@Wuddi
Da ich mal davon ausgehe, das ich vom Alter her schon Dein Opa sein könnte, will ich das mal nicht als Beleidigung aufnehmen. Bisher waren mit meiner Hilfe eigentlich die meisten Zufrieden, Ausnahmen bestätigen natürlich die Regeln.
Zu meiner Zeit gab es keine Foren in denen man sich Hilfe holen konnte, da hieß es üben, üben und nochmal üben. Dazu VHS Kurse, Handbücher lesen und wieder üben. Als ich anfing mit meinem ersten PC zu arbeiten, warst Du evtl noch gar nicht geboren. Internet war da noch ein Wort mit X, war nix. Diejenigen die heute einen PC ihr eigen nennen, haben es da doch schon etwas leichter, die lernen sogar in der Schule schon, wie sie damit umgehen müssen. Soviel zu OT.

Wenn jemand wie Du, der keine Ahnung von der Materie hat, sich mal eben im Forum das nötige Wissen aneignen will um einen PC zu reparieren, dann kann ich nur von Verarschung ausgehen. Jeder halbwegs Gescheite würde Dich an seinem teuer bezahlten Stück gar nicht werkeln lassen. Was ist wenn Du den Rechner ganz plättest, bist Du wenigstens dagegen gut versichert? Oder machen Papa und Mama das dann wieder in Ordnung?
Wie man eine CD ins Laufwerk legt und ein Betriebssytem neu installiert wirst Du ja wohl noch hinkriegen. Für mich hat sich das hier erledigt. :daumen:
 

wuddi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
23
Mir wurde mir in einem AntiViren Forum geraten.

FDISK und existierende logische Laufwerke löschen. dann die erweiterte Partition, dann den Rest, Bootsektor neu schreiben lassen, Partitionen neu anlegen und formatieren. Erst dann wäre der Bootsektor-Virus hinnüber.

Demnach soll ich die Partitionen löschendann den Bootsektor neu schreiben lassen und dann die Partitionen neu anlegen und Formatieren.

An der Reihenfolge haperts bei uns.

wuddi
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.995
Was ist mit OT eigentlich gemeint? Würd mich jetzt brennend interessieren...

Ach, Werkam, für diesen herrlichen Sarkasmus hättste dir eigentlich noch nen KarmaPunkt verdient, aber du hasch gestern schon einen gekriegt :D#

@wuddi

Wie zum Geier willste nen Bootsektor auf einer nicht partitionierten Platte erstellen? :freak:
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.075
In Eurer Reihenfolge fehlt, das Ihr die primäre Partition nicht gelöscht habt. Solange eine Primäre Partition noch vorhanden ist, ist auch noch ein Bootsector da, wie man einen neuen MBR (Masterbootrecord) auf eine NTFS Platte schreibt, steht auch in #3. Wenn Ihr die Platte jedoch von allen Partitionen befreit habt, gibt es keinen Bootsector (MBR) mehr. Also braucht Ihr auch keinen Neuen schreiben, wohin und wozu auch, eine unpartitionierte Platte kann nicht booten, erst wenn ein BS (Betriebssystem) drauf installiert ist und dieses erstellt von sich aus einen neuen MBR.

@Pornopole,
OT wird wohl Off Topic heißen sollen.
 

wuddi

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
23
Da ich mal davon ausgehe, das ich vom Alter her schon Dein Opa sein könnte,
Demnach bist Du also minimum 80 Jahre alt. :D
will ich das mal nicht als Beleidigung aufnehmen.
Nu ist aber gut oder?

Zu meiner Zeit gab es keine Foren in denen man sich Hilfe holen konnte, da hieß es üben, üben und nochmal üben. Dazu VHS Kurse, Handbücher lesen und wieder üben. Als ich anfing mit meinem ersten PC zu arbeiten, warst Du evtl noch gar nicht geboren. Internet war da noch ein Wort mit X, war nix. Diejenigen die heute einen PC ihr eigen nennen, haben es da doch schon etwas leichter, die lernen sogar in der Schule schon, wie sie damit umgehen müssen. Soviel zu OT.
Aus beruflichen Gründen fehlt mir die Zeit mich in jedes Problem so tief einzuarbeiten bis ich es in allen Einzelheiten begriffen habe. Aus diesem Grund werter werkam, wurden Foren erfunden, dass ist dort wo Leien ihre Fragen stellen können. Weise alte Menschen die glauben meinen Vater gezeugt haben zu können, fehlt dafür natürlich jegliches Verständnis.Soviel zu OT


Wenn jemand wie Du, der keine Ahnung von der Materie hat, sich mal eben im Forum das nötige Wissen aneignen will um einen PC zu reparieren, dann kann ich nur von Verarschung ausgehen.
Ich weiss nun, dass du in deinem hohen Alter immer noch nicht begriffen hast, wozu Foren eigentlich da sind.

Stück gar nicht werkeln lassen. Was ist wenn Du den Rechner ganz plättest, bist Du wenigstens dagegen gut versichert?
Wo steht das ich den Rechner geplättet habe. Ich wollte helfen Ihn wieder in gang zu bringen, nichts weiter.Verzeih das ich es wagte Dich mit meiner Unwissenheit zu belässtigen. Du solltest dich aber als Rentner nicht so anstellen, Zeit kann doch unmöglich Dein Problem sein, oder? :D

wuddi
 
Anzeige
Top