Kyro II Forget it... oder nicht?

U

Unregistered

Gast
Kyro II Forget it

Hatte mir ne Hercules 3D Prophet 4500 zugelegt und mußte nach
etlichen Problemen in der Darstellung realisieren, dass sie doch
nicht taugt. Nach zahllosen Tips, Diskussionen und Support-
anfragen bin ich nun doch wieder auf meine alte Nvidia um-
gestiegen uns siehe da, alles funktioniert wieder.
Also werde auch ich nun meine restliche Kohle in eine Geforce 3
stecken. Schade um den Kyro II, aber sie wird wohl ein Opfer
von Onkel Gates und den zahlreiche Spieleherstellern mangels
Unterstützung werden. Und der Dumme ist der Kunde.
Wollte das hier nur posten bevor noch mehr Kyro-Besitzer eine
Ecke aus ihrem Computertisch beissen. Kauft lieber eine ältere
Nvidia o.ä.

Axel F.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
So nicht

Mein lieber unregistrierter Axel F.
Ich schlage vor, daß du nicht aus deiner Unfähigkeit, eine Kyro2 anständig zu konfigurieren, jetzt auf deren Qualität Rückschlüsse ziehst. Ich habe besagte Karte selbst und die außerordentlichen (also Kyro-spezifischen) Probleme, die ich damit hatte, kann ich an drei Fingern abzählen. In jedem dieser Fälle gab es ein Patch bzw. ließ sich das Problem durch einfaches Anpassen der 3D-Optionen lösen.
Wie du es beschreibst, klingt es so, als hättest du einfach die alte Karte ausgebaut, den Kyro eingesetzt, und dein Windows gestartet. Wahrscheinlich hast du nicht einmal den alten Treiber sauber aus dem System entfernt. Wenn man von einer nVidia-Karte zur nächsten wechselt, mag das vielleicht sogar gehen, obwohl es nicht sehr klug ist. Weißt du überhaupt, wie man ein Betriebssystem, gerade ein Windows, richtig auf einen Hardwarewechsel vorbereitet? Wenn nicht, auch nicht schlimm. Dann solltest du das System einfach neu installieren. Bei einem verhunzten Windows wirkt das Wunder.
Du sprichst von Darstellungsfehlern. Wie haben sich die denn geäußert? Darstellungsfehler erlebe ich in der Regel häufiger bei nVidia-KArten, wo sie meistens auf schlechte beta-Treiber zurückzuführen sind. Beim Kyro habe ich das nie erlebt.
Meine Kyro-Karte hat sich als genau so stabil und zuverlässig erwiesen wie die nVidia-Karte, die ich parallel noch in meinem Zweitrechner verwende. Daß nVidia die zuverlässigsten Karten produziert, ist in meinen Augen eine Legende.
Deine Darstellung irritiert mich nicht nur, sie macht mich wütend. :mad:

mfg, ein wütender
Kwuteg
 
Zuletzt bearbeitet:

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Daß nVidia die zuverlässigsten Karten produziert, ist in meinen Augen eine Legende.
Deine Darstellung irritiert mich nicht nur, sie macht mich wütend.
(orginal erstellt von Lord Kwuteg)
--------------------------------------------------------------------
Da muss ich Lord Kwuteg recht gegeben. Das beste Beispiel war doch der neue DetoXP. Meiner Meinung hat NVidia die vorherigen Treiberversionen bewusst kastriert um dann noch auftrumpfen zu können wenn ATI mit der Radeon 8500 kommt. Es ist doch schon komisch das die Treiber zur gleichen Zeit raus kamen als auch ATI seine Testmuster an PC Zeitschriften verschickte. Oder doch Zufall. Oder jetzt auch das rumhacken auf den ATI Treibern nur weil diese das Smoothvision noch nicht unterstützen. Und was hat NVidea gemacht zum Release der Ti Serie. Hat auch jetzt nuch zusätzliche Funktionen per Treiber freigegeben und bewirbt damit die Ti Serie. Obwohl die alte Geforce 3 es auch unterstützt.

Und wie der Lord schon erwähnte es ist halt nicht so einfach neue Hardware zu installieren. Reinstecken und Windows starten und fertig so einfach ist das auch nicht.

Gruß JC
 

Helli

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.669
Original erstellt von JC- Denton
........
Und wie der Lord schon erwähnte es ist halt nicht so einfach neue Hardware zu installieren. Reinstecken und Windows starten und fertig so einfach ist das auch nicht.
........
Gruß JC

Ich hab' zwar zu dem Thema nix zu sagen,
aber das spricht mir aus der Seele, wenn ich
da manche Beiträge lese.

Helli
 

Thunderbird

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
437
RE

Ganz meine meinung, was Nvidia da abzieht ist eine frechheit. das ist schlimmer als bei MS :-).


*Nvidia cheatet*

*hmm ich bin mal wieder im CS wahn*
*hehe*


:D :D :D :D :D :D
 

Blue Moon

Cadet 2nd Year
Dabei seit
März 2001
Beiträge
19
So doch!

Ich gebe Axel Recht. Es ist vielleicht nicht unbedingt nötig auf eine nVidia karte auszuweichen aber besser als die vefluchte Kyro 2 allemal.

Die Karte verhält sich in fast jedem Rechner "merkwürdig" mal vorsichtig ausgedrückt. Das ist auf diverse Treiberprobleme zurückzuführen die wohl niemals gelöst werden. Auch ich habe momentan eine Kyro 2 in meinem Computer und einige Support Anfragen hinter mir. die verlaufen alle mit dem gleichen Ergebniss. "Benutzen Sie bitte nicht mehr als wie 256 MB Ram." Darüber kann ich mittlerweile nur noch lachen. Das einzigste was noch witziger ist dürften so manche Kyro 2 Besitzer sein die Stein und Bein schwören Ihre Karte wäre in Ihrem Rechner so toll konfiguriert das selbst Aquanox mit 60 FPS und 1024 x 768 x 32 laufen würde. Oder es gäbe überhaupt keine Probleme. Dann darf ich Lord Kutweg mal bitten eben Grand Prix 3 ins Laufwerk einzuwerfen. Ein paar Problme wird es mit Sicherheit auf jeder anderen Karte auch geben aber dann sollte man doch bitte an deren Lösung arbeiten. Im Falle von PowerVr habe ich den begründeten Verdacht das niemandem daran gelegen ist etwas an dem 256 MB Problem oder etwa Grand Prix 3 zu ändern. Weil nämlich immer die anderen Schuld sind.

Außerdem ist es einfach zu simpel ewig die User für doof zu erklären oder als Newbie hinszustellen die zu doof sind Ihr System zu konfigurieren. Das grenzt schon an Verhöhnung des Kunden. Das muß man sich als Kunde wohl kaum gefallen lassen. Hier im Forum mag das noch lustig sein. (Manche Leute sind halt unverbesserlich) obwohl es prinzipiell nichts anderes ist.

Ist ja schön das manche mit Ihrer Kyro 2 so toll umgehen können das Sie so wahnwitzig schnell ist wie die Lügen die im Vorfeld von manchen Seiten verbreitet wurden, (z.B. die Kyro 2 wäre bei Serious Sam schneller als eine GeForce 2 Ultra) aber besoders Überzeugend ist das schon lange nicht mehr. Es war wohl nur ein Versuch verzweifelter nVidia Gegner die in Panik versuchten einen Konkurtenten für nVidia zu finden. Miitlewrweile könnte auch der Größte Optimist zugeben das die Kyro 2 erstens mittlerweile deutlich zu lahm ist und was viel schlimmer ist das gewisse Dinge einfach nur zur Seite geschoben werden mit dem lapidarem Kommentar das könnte man selbst nicht ändern das wäre eben bei einer so neuen revolutionären Technik so. Der witz ist umzingelt er kann jetzt rauskommen damit ich auch mal was zu Lachen kriege mit meiner revolutionären Grafikarte.
 

Mogadischu

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.783
ich hab mit meiner Kyro II überhaupt keine probleme. mit den treibern der version 9 läuft alles einwandfrei und ohne bildfehler, selbst grand prix legends, was vorher einige probleme bei der wiederholung inner cockpit ansicht machte.....
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Dazu möchte ich jetzt auch noch mal was sagen.

Ich weiß, daß das Problem nur in Einzelfällen auftritt, aber wenn man davon betroffen ist, gibt es nur einen inakzeptablen Lösungsweg: Das 512MB-Problem.

Nun, bisher war das bei mir nicht weiter tragisch, da ich eh Win98 zum Daddeln benutzt habe, nur jetzt habe ich mich mal daran gewagt (nach X(Pp)- Versuchen mit der Voodoo5), meinen Daddelrechner auf XP umzustellen. Dabei habe ich dann bemerkt, daß hier schon ein Unterschied zwischen 256 und 512MB besteht. Und genau hier liegt mein aktuelles Problem mit der K2....ich bin auch vom 512MB-Bug betroffen. Nichts und Niemand kann daran etwas ändern.
Schade eigentlich, da ich die K2 gerade angesichts ihres Preises für eine interessante Karte halte. Sie ist sicherlich nicht soo schlimm, wie Axel F. und Blue Moon das hier beschreiben, aber ganz sicher auch nicht so pflegeleicht, wie der Kyromaniac (der doch nicht etwa Vorurteile haben könnet ;) ?) uns hier glauben machen will.

Auch gibt es durchaus noch einige andere "Macken", die die Karte hat. Die vielgepriesene Darstellungsqualität wird durch die langsame Ausführung von anisotropischer Filterung stark beeinträchtigt, die Implementation der Texturkompression ist leider auch ein wenig unflexibel (IMHO nur DXTC1).

Was anderen gefällt, mir aber auch ein wenig lästig erscheint, sind die Profile für verschiedene Games. Es mag nett sein, diese Möglichkeit anzubieten, aber sie beinahe zwingend erforderlich zu machen, um in möglichst allen Games optimale Darstellung
zu erreichen, ist mir zu unkomfortabel (ähnlich wie das ständige CD-Einlegen für jedes Games).

Die Treiberpflege, die ImgTech (oder wer auch immer von den vielen Firmen nun die Referenztreiber herausbringt) betreibt, scheint sich nicht wirklich, wie Blue Moon schon anmerkte, auf die realen Probleme (GP3) auszuwirken, sondern eher darauf, der jeweils aktuellen DX-Version eine Nummer voraus zu sein :(

Was die Treiber von nVidia angeht, so kommt es mir zwar auch ein wenig zu zufällig vor, daß die Detonator 20.80er genau zum Zeitpunkt des Erscheinens erster R8500 Testmuster bie einigen Hardware-Sites aufschlugen, aber andererseits wird die brachliegende Leistung hier wenigstens freigegeben, wenn auch vielleicht ein wenig später als viele sich das gewünscht hätten. Wie dem auch sei, andere Hersteller scheinen jedenfalls nicht in der Lage zu sein, änhliche Leistungssprünge durch die Treiber bewerkstelligen zu können. Sei es, weil sie schon ab Launch ausgereifte Treiber mitliefern, sei es, weil sie nicht so eine neuartige Archtiektur, wie verschachtelte 32bit-Controller bändigen müssen.....

Quasar
 
U

Unregistered

Gast
Behauptungen und Antworten

Hallo Ihr !

Freut mich, dass ich so ein "schönes" Feedback von Euch be-
komme. Ich wollte nur noch mal sagen das ich weder für
nvidia Schleichwerbung machen wollte noch die Kyro II schlecht
reden, es sind ganz einfach in meinem Fall die Fakten.
Übrigens ist mein System nagelneu konfiguriert und die Kyro II in
Form der Hercules 3D Prophet 4500 nicht im Austausch gegen
eine andere Graka eingebaut worden. Weitere Einzelheiten
möchte ich Euch ersparen, da ich sie schon x-mal in irgend-
welchen Foren oder Supportformularen eingetippt habe.
Tut mir leid Lord, das Du wütend bist, aber ich war es auch
jeden Tag, Mr. Blue Moon scheint ja ähnliche Erfahrungen ge-
macht zu haben. Alles in allem wünsche ich jedem mit seinem System viel Glück, ich sehe für mich keinen weiteren Diskussions-
bedarf. Machts gut Leute und möge die Macht mit Euch sein ;o).

Axel F.
 

Stulli

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
435
leute so funtz unsere witschaft. wenn alles das beste wäre und immer funzen würde brauchen wir ja nix neues...!:mad:
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
orginal erstellt von Quasar
----------------------------------
Was die Treiber von nVidia angeht, so kommt es mir zwar auch ein wenig zu zufällig vor, daß die Detonator 20.80er genau zum Zeitpunkt des Erscheinens erster R8500 Testmuster bie einigen Hardware-Sites aufschlugen, aber andererseits wird die brachliegende Leistung hier wenigstens freigegeben, wenn auch vielleicht ein wenig später als viele sich das gewünscht hätten. Wie dem auch sei, andere Hersteller scheinen jedenfalls nicht in der Lage zu sein, änhliche Leistungssprünge durch die Treiber bewerkstelligen zu können. Sei es, weil sie schon ab Launch ausgereifte Treiber mitliefern, sei es, weil sie nicht so eine neuartige Archtiektur, wie verschachtelte 32bit-Controller bändigen müssen....
---------------------------------------------------------------
Genau da liegt der Knackpunkt. NVidia wir immer hochgelobt für Ihre Treiber auch wenn es einwenig dauert bis die Treiber ihre volle Leistung bringen. Bei ATI wird gleich gemecker weil die Treiber noch nicht ganz ausgereift sind. Die brauchen halt auch ihre Zeit um ihre Treiber zu optimieren genauso wie NVidia. Und das ist in meine Augen nicht richtig so das da gleich gemeckert wird.
Und zum zweiten was machen denn die Hersteller bezüglich der Treiber. Na sie bedienen sich deren Detonar Treiber von NVidia und peppen die ein wenig auf. Denn von der Graffikleistung her tun die Hersteller nichts an ihren Treibern. Denn die ändern noch ein wenig die Logos und packen die unterstützungen für Ihre 3D Brillen drauf und fertig ist deren Treiber. In punkto Graffikleistung tun die nähmlich nichts.

Gruß JC
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Und auch da liegt wieder ein Hund begraben:
ATI hat schon bei der Vorstellung der RadeonI genügend Kredit à la "Es sind ja bis jetzt nur Beta-Treiber" bekommen. Doch bei der Speed hat sich bis jetzt eigentlich nur wenig getan, so wie ich das sehe.

Gemeckert wird IMHO momentan aber hauptsächlich über die "Quack3-Angelegenheit" und das nicht-funktionieren eines in der Produktbeschreibung angepriesenen Features. Eigentlich ein Rückgabegrund, wegen Fehlens einer zugesicherten Eigenschaft...

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der, daß nVidia ein halbes Jahr früher auf dem Markt war als ATI (sowohl GF2 als auch GF3) und zum Release eh die schnellste Karte gestellt hat. Bei ATI ist das aber nicht so, sie hätten schon jemanden, der vorgelegt hat, und den es eigentlich zu schlagen gilt. Ganz besonders, wenn man mal den Takratenvorteil, sprich die Effektivität des Ganzen betrachtet.

Was nun die Hersteller der einzelnen Karten damit zu tun haben, JC, sehe ich ehrlich gesagt noch nicht....Powercolor oder Hercules schreiben die Treiber für die R8500 bzw. die K2 auch nicht wirklich neu....


Quasar
 

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
orginal erstellt von Quasar
-----------------------------------
Was nun die Hersteller der einzelnen Karten damit zu tun haben, JC, sehe ich ehrlich gesagt noch nicht....Powercolor oder Hercules schreiben die Treiber für die R8500 bzw. die K2 auch nicht wirklich neu....
-----------------------------------------------------------
Da hast du vollkomen Recht. NVidia stellt ja auch keine Grafikkarten her sondern nur die GPU und die Treiber her. Bei ATI kommt alles aus einen Haus. Naja ist ja auch neu das ATI Chips an anderen Herstellern abgiebt.
Und bezüglich des neuen Kyro sehe ich wirklich schwarz. Da wie du ja schon sagtes NVidia vorgelegt hatte und die anderen nachziehen müssen. Aber von PowerVR hört man ja garnichts mehr. Es seiden die kommen mit einen super Chip raus der auch noch die nächste Generation von Chips der anderen Hersteller konkurenz machen kann. So wie es der Lord hofft. Aber ich glaube nicht so recht daran.

JC:cool_alt:
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
Na dann

@Axel F.
Zuerst einmal möchte ich mich entschuldigen , daß ich dir Unfähigkeit unterstellt habe. Wenn ich solche Worte über "meinen" Kyro höre, fahre ich schonmal etwas zu schnell die Krallen aus. :)

@Quasar
Vorurteile? Ich bemühe mich ehrlich, keine zu haben. Manchmal bin ich etwas zu schnell und denke erst hinterher nach.
In meinen Augen steht hier mit PowerVR ein intelligenter Zwerg mit kleinem Budget gegen einen phlegmatischen dämlichen Riesen (nVidia) mit großem Budget. Ich wehre mich mit Händen und Füßen dagegen, daß allein das Budget entscheiden soll, welche Technik sich durchsetzt. Ja, das ist eine subjektive Sichtweise, aber ich bringe es einfach nicht fertig, mich auf einen "salomonisch-neutralen" Standpunkt zurückzuziehen. ;)

Von einem 256- oder 512MB-Bug weiß ich übrigens gar nichts. Ich habe hier 512MB SDR-PC133-Speicher im Game-PC, zusammen mit dem Kyro2. Habe ich was verpaßt?
GP3 habe ich nicht, kenne ich nicht. Bei Kyro-spezifischen Problemen denke ich vor allem an Gothic und die Version 1.08j, die das Problem löst!
Texurkompression funktioniert übrigens gut, wenn einem das Spiel keinen Strich durch die Rechnung macht!
Anisotropic Filtering ist imho einfach unbenutzbar mit dem Kyro2. Damit finde ich mich tatsächlich ab. Schlagt mich! :lol:
In puncto Leistung: Gestern hab ich mal wieder Sacrifice gespielt. Das Game ist graphisch anspruchsvoller als Gothic! Es gehört zu den Titeln, die manchmal den High-End-GF3s oder Radeons im Bundle beigelegt werden, um zu zeigen, was graphisch so alles möglich ist. Bei mir (Duron900/Kyro2) läuft eben dieses Spiel auf 1280x1024x32 mit 2x2FSAA! Gleiches gilt auch für Gothic, aber da lasse ich FSAA lieber weg. ;)
Im Übrigen rede ich nur von meinen persönlichen Beispiel, die Probleme anderer will ich weder leugnen noch relativieren. Nur nachvollziehen kann ich sie halt nicht!
Daß die weitere Existenz des Kyro auch allen nVidia-Kunden zugute kommt, muß ich wohl nicht noch extra erwähnen. Solche Konkurrenz drückt nicht nur die Preise für eure GF3-Karten, sondern zwingt nVidia (und Ati) auch, die Innovationen schneller nachzuschieben und nicht gemütlich zurückzuhalten. Vielleicht wird nVidia ja eines Tages schlau und setzt 3dfx-Technik ein. Wenn sie noch schlauer sind, sehen sie sich mal einen Kyro aus der Nähe an und adaptieren den Tiler. Wenn es eine GF5 mit Glide-Support und Tiling-Renderer geben wird, dann werde auch ich wieder begeisterter nVidia-Kunde!
So, das mußte mal gesagt werden. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Re: Na dann

Original erstellt von Lord Kwuteg
Von einem 256- oder 512MB-Bug weiß ich übrigens gar nichts. Ich habe hier 512MB SDR-PC133-Speicher im Game-PC, zusammen mit dem Kyro2. Habe ich was verpaßt?
Genau das frage ich mich auch gerade.
Kann mich bitte mal jemand aufklären ?

Oder muss ich mir Sorgen machen, weil mein System einwandfrei läuft ? :evillol:

Vergleiche zwischen Geforce 2/3 und Kyro 2 finde ich im Übrigen reichlich unangebracht, da die Kyro in der Preisklasse einer Geforce MX spielt (um 200,- aufwärts), und daher eher mit dieser verglichen werden sollte, auch wenn die MX da ziemlich blass aussieht.
Ich sage doch auch nicht :
"Vergiss' deinen versch*ssenen Golf, der neue 7er BMW ist der Hammer, hol' dir den!"
 

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.142
@jc-denton sagte
"Genau da liegt der Knackpunkt. NVidia wir immer hochgelobt für Ihre Treiber auch wenn es einwenig dauert bis die Treiber ihre volle Leistung bringen. Bei ATI wird gleich gemecker weil die Treiber noch nicht ganz ausgereift sind. Die brauchen halt auch ihre Zeit um ihre Treiber zu optimieren genauso wie NVidia. Und das ist in meine Augen nicht richtig so das da gleich gemeckert wird. "

stimmt mit der leistung, aber die ati treiber sind mit den detonatoren net zu vergleichen.
bei nvidia gehen alle karten egal welcher chip auch drauf ist mit einem treiber!
bei ati ist das anders. warum macht denn die radeon 8500 soviel stress mit seinen treibern?
sowas gibts bei nvidia nicht! wenn du da eine karte kaufst, gehen garantiert alle spiele von anfang an, ohne das ich im netz nach updates (treiber oder patches) ausschau halten muss.

@quasar sagte
"Und auch da liegt wieder ein Hund begraben:
ATI hat schon bei der Vorstellung der RadeonI genügend Kredit à la "Es sind ja bis jetzt nur Beta-Treiber" bekommen. Doch bei der Speed hat sich bis jetzt eigentlich nur wenig getan, so wie ich das sehe. "

sehe ich genau so ;)
guill
p.s. ati karten wären die geilste karten, wenn die treiber net so müll wären
 
Zuletzt bearbeitet:

JC- Denton

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
1.312
Naja vielen von euch sehen das so was immer so war wird auch immer so bleiben. Also ATI Treiber waren immer schlecht und daran wird sich nichts ändern. Denn bei NVidia war auch nicht immer alles so was nach Gold glänzt ist auch Gold. NVidia hat auch seine Zeit gebraucht um dahin zu kommen wo sie jetzt stehen. Auch NVidia hat nicht immer eine Kundenfreundliche politik gefahren. Und das tun sie heute auch noch nicht. Da brauche ich mir nur deren Preise mal anschauen. Und eins darf man ja auch nicht vergessen so lange ist ATI ja auch noch nicht dabei 3D Chips herzustellen. Der erste richtige war doch letzten endlich die Radeon. Sonst hatte ATI sich doch mehr auf den 2D Sektor konzentriert. Ich bin der Meinung das die Radeon 8500 schon ganz gut Parolie bieten kann. Und einst sollte ihr nicht vergessen, auch nicht die ATI Hasser, wenn es keine Konkurenz mehr gibt und nur noch NVidia herscht dann wird NVidia auch die Preise diktieren und es würden nicht so schnell neue Inovasion auf den Markt mehr kommen. Im Endefekt profitieren wir Verbraucher da durch genau wie bei Intel und AMD.

JC
 

TheShaft

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
1.939
Original erstellt von guillome

@quasar sagte
"Und auch da liegt wieder ein Hund begraben:
ATI hat schon bei der Vorstellung der RadeonI genügend Kredit à la "Es sind ja bis jetzt nur Beta-Treiber" bekommen. Doch bei der Speed hat sich bis jetzt eigentlich nur wenig getan, so wie ich das sehe. "

sehe ich genau so ;)
guill
p.s. ati karten wären die geilste karten, wenn die treiber net so müll wären
momentchen...das ati immer nur schlechte Treiber macht, halte ich für ein Gerücht !
Ati macht gute und schnelle treiber, bloß brauchen sie dafür zeit. Beispiel : die Radeon 7500 - sie basiert auf dem Konzept der Radeon 1 (ist nur höher getaktet) und kann deswegen die Radeon 1 - Treiber verwenden, die mittlerweile nach nem Jahr exzellent ausgereift sind. Und der Radeon 7500 gelingt es der GF2 Ultra (die in etwa gleiche technische Daten hat) Parolli zu bieten...
Sie unterliegt zwar in 16Bit deutlich, liegt aber in 32Bit meist vorne...
Nun Frage ich mich, wie die Radeon 7500 mit der GF2Ultra mithalten kann, wenn sie technisch in etwa gleichauf sind, aber nvidia die superguten Treiber programmiert und ATi nur mülltreiber rausbringt !?
Ich denke (spätestens) passend zur großen "Directx8.0-Games-Release"-Welle im 1. oder 2. Quartal nächsten Jahres wird ATi Treiber haben die die GF3 deutlich deklassieren... ;)

ps: nvidia hat auch erst vor kurzem brauchbare treiber für die gf3 rausgebracht (detonator xp)....
 

guillome

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.142
Original erstellt von JC- Denton
Naja vielen von euch sehen das so was immer so war wird auch immer so bleiben. Also ATI Treiber waren immer schlecht und daran wird sich nichts ändern. Denn bei NVidia war auch nicht immer alles so was nach Gold glänzt ist auch Gold. NVidia hat auch seine Zeit gebraucht um dahin zu kommen wo sie jetzt stehen. Auch NVidia hat nicht immer eine Kundenfreundliche politik gefahren. Und das tun sie heute auch noch nicht. Da brauche ich mir nur deren Preise mal anschauen. Und eins darf man ja auch nicht vergessen so lange ist ATI ja auch noch nicht dabei 3D Chips herzustellen. Der erste richtige war doch letzten endlich die Radeon. Sonst hatte ATI sich doch mehr auf den 2D Sektor konzentriert. Ich bin der Meinung das die Radeon 8500 schon ganz gut Parolie bieten kann. Und einst sollte ihr nicht vergessen, auch nicht die ATI Hasser, wenn es keine Konkurenz mehr gibt und nur noch NVidia herscht dann wird NVidia auch die Preise diktieren und es würden nicht so schnell neue Inovasion auf den Markt mehr kommen. Im Endefekt profitieren wir Verbraucher da durch genau wie bei Intel und AMD.

JC
jo da hast du vollkommen recht. und zwar mit allem was du sagtst. ;)
 

Mindmaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
331
Alles Quatsch

Meine übergottesgleiche Kyro II (64MB) macht bei keinem Spiel Probs, obwohl ich 512 MB RAM habe. Selbst Spiele wie NHL2002, was garnicht mit einer Kyro II funzen soll (laut Readme) geht wunderbar ohne Darstellungsfehler oder ähnlichen. Auch Aquanox, Alien vs. Predator oder Codename: Outbreak. All diese neuen Spiele gehen ohne Probleme und auf die mangelnde Unterstützung beim 3DMark kann ich verzichten, denn das was ich bei den Spielen sehe sagt mehr als jeder synthetische Benchmark.

KYRO II rockz the World
 
Top