KYRO2 kaufen?

  • Ersteller des Themas flatpat
  • Erstellungsdatum
F

flatpat

Gast
#1
lohnt sich der umstieg von einer TNT2 auf ne KYRO2 bei nem duron 750??

will mir vielleicht die hercules 4500 kaufen
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#2
Aber natürlich lohnt sich der Umstieg von ner TNT 2 auf eine Kyro2, dazwischen liegn ja fast Welten. Die Performace liegt so zwoschen Geforce2MX und Pro und das ist schon ein saftiger Unterschied zur TNT2..
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#3
Besser eine MX

Ich würde dir eher zur GeForce MX raten, die Karte ist mitlerweile ziemlich ausgereift und passt ziemlich gut zur Leistung deines Durons.
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
#4
@ flatpat

Der Kyro II ist zwar schneller als die Geforce2 MX, aber auch nur bei den aktuellen Spielen, grösstes Manko ist die fehlende TL-Unterstützung, diese Engine setzt sich bei den Spielen nun immer mehr durch, was die Vorteile wieder auf Seiten der Geforce2MX bringt und wie Moonstone schon bemerkte ist die Geforce2MX mittlerweile schon erprobter!
Vorteil der Kyro ist jedoch die Tatsache, dass alles standardmäßig in 32bit berechnet wird, dadurch kommt es beim umstellen auf 16bit sogar zu schlechteren Ergebnissen, da die vorher schon berechneten 32bit Spezifiktion runtergerechnet werden müssen.
Bin mal gespannt wielange es dauern wird bis sich Nvidia diese Art der Farbtiefenberechnung kopiert!
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.623
#5
Was bringt schon T&L wenn die Kyro2 (ohne T&L-Eonheit) die GF2MX in Quake3 schlägt? In 32Bit lässt sie knapp die GeForce2 GTS hinter sich.
Das gleiche Spiel auch in Evolva, ist auch ein T&L-unterstützendes Spiel.
Soviel zu T&L, es wird nur zum Bruchteil unterstützt und auch somit kein MUST-HAVE-Argument bei Grafikkarten.
Spieleentwickler sind auch unzufrieden wie wenig und starr sich von der T&L-Einheit tatsächlich in einem Spiel einbringen lässt, die freiprogrammierbare Vertex-Unit der GF3 (Radeon2, Matrox G550 und vielleicht auch die Kyro3?) kommt viel mehr der Bedürfnisse der Programmierer entgegen und wird zukünftig schneller unterstützt als jetzt bisher T&L.

 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
#6
Treibersache

Ich wollte noch anmerken, dass ich bis jetzt noch keine Windows 2000 Treiber für die Kryo 2 Karte gesehen habe, oder täusche ich mich da?
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
#8
Ich stimme Crazy_bon vollkomen zu, was T&L anbelangt...
Windows 2000 Treiber gibt es noch keine, die funktionieren, waren zumindestens meine Infos von letzter Woche, hat sich inzwischen etwas getan???
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.623
#9
Es gibt den Win2K-Treiber in Version 1.7.89. Keine Ahnung wie aktuell der Treiber ist, aber auf http://www.mitrax.de/artikel/kyrodriver/driver.htm kannst du die Benchmarks nachlesen und auch die Version 1.5.115 gab es schon für Win2K.
Interessant an dem Artikel ist, man kann mit dem Kyro-Treiber in allen Spielen die Texturkompression erzwingen kann, auch wenn das Spiel keine unterstützt!
Und das soll ohne Probleme funktionieren, eine tolle Sache und Bandbreite zu sparen und für mehr Performance.
 
F

Frashman

Gast
#11
Hol sie dir!!!!

Hi

Richtig, alles schön und gut mit der T&L aber brauchen tut es keiner!!! Emuliert wird sie immer wieder. Siehe Quake 3, das läuft mit einer Kyro II schneller als mit einer GeForce2 Pro. Quake 3 ist ein Spiel auf OpenGL Basis und dass heisst, dass immer alle Features der Grafikkarten voll ausgenutzt werden, also auch T&L. Was bringts???? NICHTS!

2. ist die Kyro II unschlagbar günstig!
3. Win2k Treiber gibts, und sind schneller als die von Win9x/Me

==> Kauft das Ding!!!!

Gruß
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.623
#12
Ich warte mal auf den Spätherbst wenn der Kyro-Nachfolger rauskomt mit doppelter Renderpipeline, DDR-RAM, höherer Chiptakt und T&L-Einheit (vielleicht wird eher es bis dahin auch eine vollprogrammierbare Vertex-Unit).
Mal schauen ob selbst eine GeForce3Ultra da mithalten kann. ;)
 

Andi18

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
42
#13
NVIDIAGef. IImx VS KYRO II

Ich sag auch dazu hol dir den Kyro2

Wenn ich gewusst hätte das der Kyro2 im mitte 2001 rauskommt hätt ich nicht meine TnT2pro gegen eine NvidaGef2 mx getauscht leider hab ich es doch getan was dazu zu sagen wäre das ich NIE ein FREUND VON NVIDIA Karten war [(3dfx for ever!!! Ich hatte mal eine Voodoo1, 2,banshee,3, und 5 drin (wobei ich die voodoo 5500 nur zum testen für einen bekannten er kaufte sie sich doch beim ihm lief sie nicht weil sein netzteil zu schwach war so hatte ich sie eine woche im rechner bis dahin hab ich noch nichts vergleichbares in sachen stabilität und Grafikqualität geshen :( *HEUL*......]
und auch nie sein werde einmal aus dem grund und zum andern weil ich selbst Gespannt bin auf den nachfolger des Kyro2 der dann auch wirklich gas geben wird. Leider wird es niewieder einen Vergleichbaren Grafikchip geben wie den Voodoo doch der Kyro 2 kommt schon gut ran...

>Kauf>Kauf>>>>>>KAUF KYRO2

!!
PREIS LEISTUNG PASST


BY
 
Zuletzt bearbeitet:

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
#15
Ich hab mir die vielen Benchmarks, die durchs Netz geistern mal durchgesehen und festgestellt, das der Kyro2 nur mit Spitzensystemen jenseits der Gigahertzmarke (1,2 bis 1,5(OC)) getestet wurde und dort sehr gut abgeschnitten hat.
Mich würde aber mal interessieren, wie die Benchmarkwerte bei einem PC mit 600MHz aussehen.

Tommy, mach doch mal nen Test, in dem du ne TNT2, GF2MX und ne Kyro2-Karte vergleichst auf Systemen, die weiter verbreitet sind!

Valium110
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#16
Kyro for mankind!

Zufällig fahre ich selber TNT2/Duron (bei mir ist es ein 650er) und ich habe die 3D Prophet 4500 vor drei Wochen vorbestellt! Meiner Ansicht nach MUß man das Ding einfach haben (wenn man nicht schon GF2 GTS/PRO/Ultra oder GF3 hat) und wegen Treibern würde ich mir keine Sorgen machen. Ich habe *in advance* letzte Woche bereits zwei Treiberversionen sowohl für W9x als auch für W2K runtergeladen (hab 'nen Link gefunden, weiß nicht mehr wo). Testen konnte ich natürlich noch keinen von den vieren...

Aber sobald ich das Brett habe, wird getestet, bis es qualmt! Meine Erfahrungen werde ich dann sicher hier posten, in diesem Sinne -> demnächst auf diesem Sendeplatz.

 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
3
#17
naja....

ich hab einen P3 600, 256 Ram und hab mir vor kurzem eine Hercules 4500 kyro2 gekauft und hab es bis heute noch nicht hinbekommen in Halflife Counterstrike bessere Performance zu bekommen als mit meiner alten Voodoo3 3000. Ich hab leider nicht so die Ahnung von der ganzen Sache und frag deshalb einfach mal ob mir von euch hier einer helfen kann.
Schreibt einfach mal woran das liegen kann....plz *verzweifel*
kann ja nicht sein dass dat teil langsamer is als ne Voodoo......
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#18
Hä?

Also das kann ich mir nicht so ganz vorstellen, Phabbi. Ich will aber auf keinen Fall deine Urteilskraft anzweifeln!
Zuerst mal sei anzumerken, daß CounterStrike auf HalfLife basiert, dessen Engine nun wirklich bald Museumswert hat. Damals waren gängige Grafikkarten: TNT/TNT2/VooDoo2/VooDoo3 und die entsprechende Generation von ATI, Matrox und so weiter. Für diese Karten wurde HalfLife geschrieben! Nun heißt das nicht, daß man mit aktuellen Grakas nicht wesentlich mehr Performance (=Frames) herausbekommt, im Gegenteil!
Doch gerade der Kyro-Chip ist bei so *alten* Spielen mit Vorsicht zu genießen, da er mit einer sehr unkonventionellen, weil neuen Technik daherkommt: Tile based redering. Du wirst es kennen, sonst hättest du dir wohl die Herc 4k5 nicht gekauft. Aber da das Spiel nach deiner Aussage schon mal läuft, hast du die größte Hürde genommen.

Konkret kannst du folgendes tun:

- Treiber checken/ggfls. updaten (da wird noch sehr viel nachholbedarf sein, bis die Dinger mal die Qualität eines Detonators erreicht haben. Es kann aber nur besser werden! Gib' den Jungs etwas Zeit.)

- Schauen, ob du Direct3D oder OpenGL benutzt. D3D ist meiner Erfahrung nach eine Performancebremse, dafür aber schön kompatibel. Bei meiner alten TNT2 wirkt der Wechsel nach OpenGL oft wahre Wunder - vielleicht ist's beim Kyro ähnlich. (Hast du DirectX8 drauf? CS braucht's nicht, da könntest du mit DX7 sogar besser fahren.)

Es könnte auch was ganz banales sein. Hast du mal gecheckt, ob FSAA (Full Scene Anti-Aliasing) mitläuft? Wenn ja, schalt' es mal ab oder reduziere die Auflösung auf 800x600. FSAA verbessert allgemein die Bildqualität bei
solchen Auflösungen so weit, daß sie mehr als ausreichen.

Ich weiß ja nicht, was davon dir neu ist. Kannst mir ja sagen, wenn's alles nicht hilft.

Eins ist sicher: Mein PIII-500 auf Voodoo3 2000 wird demnächst als Testrechner mißbraucht (wenn meine Herc 4k5 da ist). Die Konfiguration ist deiner ja recht ähnlich. Sollte mit dem Teufel zugehen, wenn da nicht wesentlich mehr rauszuholen wäre!
 

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.444
#19
mich würd bei den Treibern mal interessieren, was die bei D3D bitte mit "Angepasstes Anti-Aliasing" meinen!
So richtig abschalten kann man das in D3D zumindest nicht. Oder was soll "angepasst" heißen? versteh ich nicht so ganz.

(ich hab die Karte selber nicht und hab das nur auf nem Screenshot gesehen, kann also sein, dass es im treiber irgendwo dokumentiert ist, aber das weiß ich nicht!)
 
U

Unregistered

Gast
#20
Kyro II kaufen?

@phabbie Hi Phabbie, check doch mal unter http://www.mitrax.de/, die haben ein sehr gutes Forum mit sehr vielen Tipps für die beste Performance der Kyro Karten. Meist liegt es nur an einem schlecht konfigurierten System

@flatpat go for Kyro!!
die Karte rockt definitiv das Haus und auf meinem Duron 700 (@840) rockt die Karte von den frames in Q3 und UT her locker meine alte GTS wech und die Bildqualität ist auch Welten besser, auch in 2D
und von wegen der Treiber, also ich hab bis jetzt noch jedes Spiel zum Laufen gekriegt (Win98SE)
 
Top