Login Abfrage noch ATI Treiberinstall?

Anthrax

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
He, ich muss schon wieder stören :cool_alt: .

Ich hab soeben den ATI Linux (3.7 oder so) Treiber unter SUse 9 installiert. Verlief auch alles fehlerfrei. Nur fragt er mich nun immer beim Start nach einen Loginnamen mit Passwort. Ich hab schon alle möglichen Variaten ausprobiert, aber immer ist mein Login fehlerhaft. Was soll das? Ich hab doch nichts weiter gemacht als den Treiber installiert und normal neu gestartet. Ich bin doch auch richtig der Annahme, dass unter Loginname mein Benutzerkonto gemeint ist?
Muss ich bei anderen Treiber auch mnit solchen Schwierigkeiten rechnen?
 

Anthrax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
Yoh, root geht. Allerdings startet Linux jetzt nur noch im Konsolenmodus. Der Treiber scheint doch so einige Probleme zu verursachen.
Weis einer wie ich den über die Konsole wieder deinstallieren kann, also die einzelnen Befehlszeilen? Oder ist es so nicht möglich?

Edit: Hat sich nun erledigt. Ich hab Suse kurzerhand neu installiert. Nun läuft's wieder :) .
 
Zuletzt bearbeitet:

Anthrax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
LOL, kein Wunder das es bei mir nicht lief. Wenn ich mir schon allein diese riesen Seite anschaue. Ist halt kein Windows, wo der Treiber einfach installiert wird und fertig :D .

Vielen Dank Schorsch!
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Wie einfach der Treiber installierbar ist, hängt leider von den Grafikkartenherstellern ab.
NVidia scheint da besser mit SuSE zusammenzuarbeiten, denn bei NVidia-Karten lassen sich die Treiber mit wenigen Mausklicks über das Online-Update installieren und anchliessend in YAST2 aktivieren.
ATI gibt dafür die Spezifikationen älterer Karten an die Open Source Entwickler heraus, wodurch ältere Karten bis zur Radeon 8500 gleich mit den zur Distribution mitgelieferten Treibern voll funktionsfähig sind.
Am besten mal bei ATI beschweren, damit die Linuxtreiberinstallation auch bei neueren Karten benutzerfreundlicher wird.
 

Anthrax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
Wie ich ja auch gelesen habe setzen Karten mit AGP 3.0 und nfoce Chipsatz, genau das was ich ja habe, den Kernel ab 2.6 voraus. Aber selbst mit dem ist es nicht so leicht meine 9700pro zumlaufen zubringen. Ein Linux Newbie ist da echt einfach überfordert. Wenigsten bring ich schon sehr viel Erfahrung aus Windows mit. Man muss sich halt auch erstmal an Linux gewöhnen. Aber im Prinzip ist es gar nciht so schwer. Ach da passt ein Sprichwort dazu: "Andere Länder, andere Sitten" :) .
Da hät ich auch gleich noch mal ne Frage. Wie sicher sind die Online Updates von Yast? Können die bedenkenlosen herruntergeladen werden oder muss man wieder mit solchen Unannämlichkeiten rechnen?
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Was sollte es mit dem Online-Update für ein Problem geben ?
Es ist ja legal SuSE Linux zu kopieren. Und da jedermann Einblick in den Quellcode des Online-Updaters hat, kann SuSE auch keine geheimen Spionagefunktionen einbauen.

Falls du meintest, ob du durch ein Online Update dein System beschädigen könntest: Da übers Online-Update nur Bugfixes eingespielt werden, kann hier eigentlich nichts schlimmes passieren. Ich musste lediglich nach einem Kernel-Update mal den NVidia-Treiber neu installieren. Das wurde aber auch vorher als Warnung eingeblendet.
 

Anthrax

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
839
Ne, ich hab eigentlich die Systemstäbilität gemeint. Jetzt wo ich so meine Erfahrungen mit Modem und Grafikkarte gemacht habe, bin ich mir nicht mehr ganz so sicher ;-).
Mit dem Kernel Update werde ich allerdings noch einwenig warten. Ich will mich lieber erst mal mit Linux vertraut machen. Man kann ja auch nicht mit dem Kopf durch die Wand.
 

blindfoxx

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
765
Wenn du die autom Onlineupdatefunktion Deiner Distri. nutzt brauchst Du eigentlich kaum Angst vor Unstabilitäten zu haben. Die Updates sind alle getestet und laufen stabil. Was natürlich bei "exotischer" Hardware nicht garantiert werden kann.

Also ich empfehle Dir mindestens die sicherheitsrelevanten Updates zu installieren. Ansonsten gilt bei Unsicherheiten: "Never change a running system!"

--blindfoxx
 
Top