News Mainboards mit i865PE und Sockel 775

Christoph

Lustsklave der Frauen
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Auch wenn Intel mit den Chipsätzen i915 und i925X voll in Richtung ferner Zukunft prescht, scheinen einige Mainboardhersteller mit Intels Tempo nicht ganz einverstanden zu sein. Neuer Sockel schön und gut, doch was ist mit den Leuten, die sich nicht ein ganz neues System kaufen wollen, nur um eine neue CPU verwenden zu können?

Zur News: Mainboards mit i865PE und Sockel 775
 

el Indifferente

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
714
:p

na das hört sich doch klasse an, ich will nämlich in 1-2 Monaten aufrüsten aber wollte nicht unbedingt schon auf DDR2, PCI-X usw... Das wäre mir zu teuer. Diese Boards sind dann eine gute Alternative.
Ich denke mal wie von CB gewohnt, kommt hierzu ein kleiner Test ? :D
 

Christoph

Lustsklave der Frauen
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
3.099
Was gibt es da zu testen? Die sind so schnell wie andere Mainboards mit diesem Chipsatz es auch sind :) Der einzige Unterschied ist der andere Sockel...
 

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Ich hoffe, dass auch mal ein Test einiger neuer i925x und i915p/g Boards kommt. Schließlich sind einige Modelle schon verfügbar, und in den bisherigen Tests wurden meist immer iNTEL Boards benutzt. Ein ASUS oder MSi würde im Gegensatz zu diesen sicherlich mehr oder weniger mehr Leistung bringen. Nach den aktuellen Tests würde sich ja ein komplett neues iNTEL System nicht direkt lohnen, da die Leistung im Gegensatz zum Vorgänger nicht sehr viel höher ausfällt. Doch mit den ganzen Optimierungen der Mainboardhersteller könnte sich diese Meinung ja theoretisch ein wenig ändern. Aber man wird ja sehen...
Gruß, Martin
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
Wow, da war CB ja superschnell. Schließlich ist es nun bald vier Wochen her dass solche Boards vorgestellt wurden. :D
Aber prinzipiell halte ich solche Boards für Schwachsinn - entweder man steigt ganz um oder gar nicht. Aber wer sich sowas kauft ist beim Kauf bereits wieder veraltet.
 

CSchnuffi5

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
da sag ich nur machs doch mal schneller
du hattest ja auch ein Thread aufmachen können

und übrigens ich finde das irgendwie blod sowas zu bringen weil man dann bald wieder anfängt weil man ne PCie karte haben will und vielleicht ne größere CPU

ich bin der meinung jetzt komplett neu oder noch altes System beahlten und warten bis nächstes jahr
 

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Kennt denn jemand schon einen Test, in dem verschiedene LGA Boards mit dem neuen iNTEL Chips getestet werden? Welches Mainboard findet ihr denn von den i925x am interessantesten?
Gruß, Martin
 

User1024

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.928
i925? Das ist der CHipsatz der *ausschließlich* DDR2-RAM nimmt - wers will kanns ja kaufen aber es ist nur ca. 1% schneller als herkömmliches RAM und dabei doppelt so teuer. Also ich würde sagen Finger weg vom i925X.
 

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Das ist mir schon klar. Aber woher weißt du so genau, dass auf finalen Mainboards der DDR2 Speicher nicht schneller als 1% im Gegensatz zu DDR1 ist?
Gruß, Martin
 

el Indifferente

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
714
@6

ich denke die neuen Chipsätze mit PCI-X und DDR2 werden sich nicht so schnell durchsetzen und daher ist ein 865er mit 775er Sockel doch eine gute Übergangslösung.
Unterm Strich ist das so oder so eine Geldfrage und was ich letztlich in 2 Monaten kaufen werde, mache ich von meinem Geldbeutel :rolleyes: abhängig
 

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Zitat von El Diensto:
@6

ich denke die neuen Chipsätze mit PCI-X und DDR2 werden sich nicht so schnell durchsetzen und daher ist ein 865er mit 775er Sockel doch eine gute Übergangslösung.
Unterm Strich ist das so oder so eine Geldfrage und was ich letztlich in 2 Monaten kaufen werde, mache ich von meinem Geldbeutel :rolleyes: abhängig
Ich muss dich korrigieren. Du meinst sicherlich PCI-Express. Die Abkürzung dafür lautet PCIe aber nicht PCI-X. Letzteres ist ein PCI Standard für Server Mainboards. Nur damit keine Verwechselungen entstehen.
Gruß, Martin
 

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
838
Hi

Abit und DFI und MSI ? sollen ja solche Boards bringen.

Interessant wäre bloß ob bei diesen Boards auch die Stromversorgung verbessert wird !

Wenn man da dann einen 3,6Ghz pressi draufbaut.......

Die aktuellen Boards pfeifen ja aus dem letzten Loch mit einem Prescott und dann noch OC. :rolleyes:

Ohne aktive Mosfet Kühlung geht da nix.

Gruß Cyberbernd
 

el Indifferente

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
714
@ 11

ähem, stimmt... ich verwechsle immer die beiden Abkürzungen
 

HolyDreamz

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
676
hmm, eigentlich ne gute idee, wenn der Dothan als 775 Sockel CPU kommt brauche ich mir wenigstens keine (noch) überteuerten und lahmen DDR2 RAMs kaufen!

hab nur 1 board gefunden

http://geizhals.at/deutschland/a103500.html

mit 122€ nicht teurer als einsocket 478 board mit alles features
 
Zuletzt bearbeitet:

ph4nt0m

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
982
Ich habe bei THG einen interessanten Artikel gefunden: http://www.de.tomshardware.com/motherboard/20040719/index.html
Ich glaube, dass es auf CB/FB noch nicht gepostet wurde. Schaut ihn euch mal an, lohnt sich auf jeden Fall. Anscheinden wird die Leistung des LGA Prescotts erst mit einem erhöhten FSB ausgeschöpft.
Gruß, Martin
 
C

Conker

Gast
Also ich persönlich sehe auch keinen Nutzen an diesen Mainboards. Das größte Kaufargument zum Umstieg auf LGA775 wäre bei mir PCI-E und DDR II ( Stichwort: FSB: 1Ghz ). Ansonsten würde ich dann gleich auf Northwood Basis setzen, da hat man mehr Leistung und geringeren Verbrauch und spart dazu noch eine Menge Geld ;).
 

Simon

Banned
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
10.693
Zitat von TK-Online:
Ich habe bei THG einen interessanten Artikel gefunden: http://www.de.tomshardware.com/motherboard/20040719/index.html
Ich glaube, dass es auf CB/FB noch nicht gepostet wurde. Schaut ihn euch mal an, lohnt sich auf jeden Fall. Anscheinden wird die Leistung des LGA Prescotts erst mit einem erhöhten FSB ausgeschöpft.
Gruß, Martin
Wow, da hat sich THG ja mal wieder was richtig dolles einfallen lassen.
Das ein Pentium 4 mit 3,72 oder 4,0 GHz und FSB1066 ein wenig schneller sind als ein 3,6er mit FSB800 ist sicherlich ne Riesen Erleuchtung. :rolleyes:
FSB1066 und DDR-2-667 ist lame, da asynchron. Interressant wirds erst ab FSB1333 und synchron die DDR-2-667. Das würde mal Sinn machen, aber der Prescott ist dafür denke ich einfach zu schlecht.
Und FSB1066 ist bei entsprechendem Multi auch für den Northwood mühelos zu schaffen. Nur die 875er oder 865PE Chipsätze packen nicht immer diesen FSB.
Da täte es aber eine etwas verbesserte Variante auch.

Intel hatte schon mit FSB800 beim Prescott Probleme gehabt. Mit FSB1066 werden sie sich auch abgemüht haben. :rolleyes:

Da wäre für mich eine Kombi aus Sockel 478 für Northwoods mit DDR-1 533 und PCI-e immernoch interessanter als Sockel 775 mit DDR-1 und ohne PCI-Express.

mfg Simon
 
Top