maxtor platte...

Sph1nX

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
82
tach

also, ich wollte win2000 installen und die temp-datein dauerten beim kopieren die ersten 40% 2 minuten und die letzten 60% 2 stunden. das fand ich schonmal komisch...

dann wollt ich beim installen die partition von fat32 in ntfs umwandeln. das macht er ja dann beim booten, aber da will er immer datenträgerüberprüfung machen und ogal ob ich abbreche oder nich, sagt er dann, zu wenig arbeitsspeicher und konvertieren tut er auch nich. kann ich irgendwie sagen, dass er nich mehr versuchen soll zu konvertieren oder kann ich irgendwas machen, dass er doch konvertiert? (vor 2 monaten gings noch)

hab übrigens ne Maxtor 6L040J2

ps: beim booten, da wo cpu speed steht unzo, steht seitdem mein altes ide kabel kaputt is und n anderes dran hab, sowas wie 'no conductor cabel 80 installed' oder so ähnlich, eina ne ahnung was das bedeutet?


danke schonmal
 

Tubbi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
45
Das mit dem Kabel sagt dir, dass du ein 40poliges benutzt und die Platte daher nur noch mit UDMA 33 angesprochen wird. das hat was mit der Qulität der Signale zu tun.
Zu deinem Installationproblem. Warum formatierst du nicht gleich die Platte mit NTFS bei der Installation? Beim entsprechenden Inst.-punkt die Platten löaschen und neu anlegen. Danach fragt das Inst.-programm mit was formatiert werden soll.
 

Sph1nX

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
82
wenn ich vorher in ntfs formatiere, sagt windows 2k setup, dass er keine auslagerungsdatei erstellen kann und ich kann windows nich installieren...

es ging ja mal :(
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.756

Tubbi

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
45
Ich sehs gerade. Ist der Prozessor beim Installieren auch noch übertaktet? Wenn ja, dann probiers mal mit den Standarttakt. W2k hat sich ein bischen happig mit übertakteten Komponenten bei der Installation.
 

Sph1nX

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
82
prozessor is nich übertaktet, hatte nen anderen drin und jetz wieder den duron. derduron lüppt nich mehr so wie mal war, oder so und ich hab im moment nich übertaktet, weil is stressig in letzter zeit oder so keine ahnung...


zu dem proggramm von maxtor: habs durchlaufen lassen
ergebnis: keine fehler.

ich werd mal gucken, ob ich irgendwo nen anderes ide kabel herkrieg.


was sagt ihr dazu, dass nicht genügend arbeitsspeicher vorhanden ist, zum konvertieren?


ps: bei partition magic sagt, wenn ich fehlerüberprüfung machen will: "fehler nr. 993; die partition beinhaltet offene datein, rufen sie das prf programm des betriebsystems auf". hab auch ganz brav chkdsk ausgefürht (in windows, in dos... paarmal), ändert aber nichts..
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.597
Hast Du die Platte vorher formatiert, bevor Du das System neu aufgespielt hast? Eine Konvertierung kann man nicht bei der Installation machen, da alle Daten dann verloren gehen. Wenn nicht genügend Platz auf der Platte ist, kann auch keine Datenträgerüberprüfung stattfinden (defrag), da mindestens 20 % Platz auf der Platte frei sein müssen. Wenn das Kopieren der Daten zu lange dauert, hast Du wohl vergessen "smartdrive" vor dem Kopieren zu starten. Das ist meist der Fall, wenn man von einer Startdiskette startet und dann auf die Installationsdaten zugreifen will. Entweder von CD starten oder von Hand "smartdrv" aufrufen, sollte sich auf der Diskette befinden. Wenn offenen Dateien auf dem Rechner sind, mußt Du "chkdsk" mit dem Parameter aufrufen, dass diese erst für einen Zugriff entsperrt werden. Rufe "chksdk /?" auf dann bekommst Du die Parameter angezeigt, die Du eingeben mußt um die Sperre aufzuheben. Für Dich müßte der Parameter:
"chkdsk /X /R /F" lauten, ohne "".

X= Erzwingt das Aufheben der Bereitstellung des Volumes (falls vorhanden). Alle geöffneten Handles auf dem Volume werden dann ungültig (bedingt /F).
F= Behebt Fehler auf dem Datenträger.
R= Findet fehlerhafte Sektoren und stellt lesbare Daten wieder her (bedingt /F).

Hast Du die Platte neu drin gemacht oder lief sie schon mal auf dem System? Kann sein, es handelt sich um einen Dynamischen Datenträger, dann muß dieser erst aufgehoben werden, da dynamische Träger nur von dem erstellten System gelesen werden können.
 

Sph1nX

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
82
so,

das mit dem smartdrive weiß ich!
die platte war auch schon länger drin, so nen jahr ca...
...
einzige, was neu is, warum die anzahl an bestimmten parameter wegen den offenen datein, hat sich auch erledigt. es ging aber auch wenn man nur nur /r benutzt hat um die änderungen durchzuführen.

hab jetz auch nen anderes ide-kabel, aber
das problem war aber nich die platte...
das problem war die win2k cd.
hab sie eingelesen, auf cd-rw geschrieben und alles ging glatt (installen dauerte keine stunden mehr und konvertieren ging auch)

also, hat sich erledigt.

danke für die antworten!!!

mfg, Sph1nX
 
Top