News Medion Erazer X87002: Gaming-PC mit Core i9, 1080 Ti und WaKü für 3.999 Euro

Mahir

Schreiberling
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2009
Beiträge
3.250
#1
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
767
#4
erster Medion PC den ich mir abgesehen vom Preis von den Specs her anschaffen würde.

Einzig das Gehäuse finde ich schrecklich überladen (i.S.v. übertrieben, Geschmackssache) und der Markenname Medion geht gar nicht.

Soll doch Medion einen zweiten Ableger gründen für High End Hardware. Sonst hängt der Aldi Geruch in der Luft für so gute Hardware ein bisschen zu Schade. Ich kaufe besten italenischen Wein auch nicht bei Aldi.
 

Toprallog

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
45
#5
Warum sollte das schon wieder Werbung sein? Nur weil es sich um ein Fertig-PC der Firma Medion handelt? Wenn hier über ein neues Produkt von Samsung, Corsair oder Intel berichtet wird, schreit hier niemand nach Werbung...

EDIT: Ansonsten eine krasse Kiste. Dank MSI Mainboard sollte der "Fehler", der beim letzten Aldi-Rechner gemacht wurde, nicht vorhanden sein. Dann kann der i9 in vollem Turbo ohne TDP limitierung laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

tek9

Rear Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
5.533
#6
Als Notiz hätte diese Anzeige besser gepasst.
 

Häschen

Bisher: nVVater
Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
5.462
#8
Warum nicht 4 x 8 GB statt 2 x 16 gb?
der Vorteil der x299 Plattform ist ja nun mal Quad Channel
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
189
#9
Und noch ein Kiddie-Hochfrequenz-Ultra-Gaming-Rig...
 
Dabei seit
Juli 2016
Beiträge
163
#10
An sich eine ganz interessante Kiste, aber die lässt man sich natürlich auch gut bezahlen. Wie auch schon gesagt ist mir der Grund nicht ersichtlich wenn man eine Quad Channel Plattform hat, nur Dualchannel zu nutzen. Und die 120mm AIO für diesen Prozessor halte ich auch eher für sehr sparsam. :D
 
Dabei seit
März 2004
Beiträge
666
#12
Well, die Hardware wäre ganz nett, aber der Service...einmal Medion..kein zweites mal...
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.989
#13
Ist doch Wurst ob der PC mit Quad oder Dualchannel läuft, da merkt man praktisch nie nen Unterschied.

Netter PC für ein kleinen Teil von Konsumenten.
 

Flyerdommo

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
56
#14
Leistungsmäßig ist das sicherlich ein toller Gaming-PC, der sich eingedenk der hohen Anzahl von zehn Kernen auch für andere Vorhaben bestens einsetzen lässt, aber das Gehäuse gefällt mir überhaupt nicht. Man könnte auch die Frage stellen, wofür ein Gaming-PC überhaupt so viele Kerne benötigt. Bis Spielesoftware auf breiter Basis so viele Kerne verwendet, werden noch Jahre ins Land gehen. Außerdem müsste man im Grunde sofort zwei weitere Speicherriegel nachrüsten, um auf Quad-Channel-Unterstützung zu kommen; also kämen noch mal ein paar hundert Euronen zu den saftigen 3.999 € Kaufpreis hinzu.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.478
#15
Und nun erklär mir bitte jemand, wozu ich für Gaming eine solche CPU brauchen sollte. Es gibt nicht ein einziges Spiel, was von dieser hohen Anzahl Threads profitiert.
Ein i7-8700k hätts auch getan und dann wär die Kiste günstiger ohne Leistungseinbußen in Spielen.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
2.355
#16
@ Roche: Denk doch mal an die Zukunft!^^
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.912
#17
Bei dem Gehäuse muss Medion mir 3.999€ zahlen, damit ich das bei mir zuhause überhaupt aufstellen würde.
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.658
#18
Ganz ehrlich, in den Apple Threads wird Gift und Galle gespuckt über Preise und hier wird der als annehmbar durchgewunken?
Das Gute Teil ist solide 1000 Schleifen zu teuer und selbst damit bleibt genug Marge.
Mir ist auch bewusst, niedrige Absatzzahlen bedeuten immer das Entwicklungskosten höher verteilt werden, aber ich bitte euch. Wir reden von Medion. Deren „Expertise“ darf man an den anderen Modellen bestaunen.

Und Dann wird da auch nur 2400 RAM verschraubt.

Das Einzige wirklich Gute ist die Ausgewogenheit. Bis auf dem RAM passt die Hardware gut zusammen.
 
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
212
#19
der ist preis ist schon ein wenig übertrieben finde ich, in anbetracht auch über die eingebaute hardware, den ram und die ssd mit nur 512gb.

gibt es dieses mal keine bilder vom innenleben? wenn mann so viel geld hinblättert will man doch unter der motorhaube gucken.
 

sidmos6581

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2010
Beiträge
478
#20
Bitte was ?
4000 Euro für diesen Rotz ?
Das ist noch nicht mal ansatzweise hübsch. Klar über Geschmack lässt sich streiten...
Ist die Hardware die 4000 Euro wert ? (Der 599 Euro PC war es ja)
Dann könnte man das ganze wenigstens in ein 100 Euro Gehäuse stecken, was noch einigermaßen Stil hat.
Gerne kann man mehr Geld ausgeben, ABER DAS !?! Das will ja nicht mal mehr ein Jugendlicher im Zimmer stehen haben.
Die wollen mittlerweile eher was dezentes.
 
Top