News Microsoft soll 497 Millionen zahlen

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.159
Die Wettbewerbshüter der Europäischen Union in Brüssel wollen von Microsoft 497 Millionen Euro fordern, da der Software-Riese seine Monopolstellung brutal ausgenutzt habe. Noch diesen Mittwoch soll das Urteil bekannt gegeben werden.

Zur News: Microsoft soll 497 Millionen zahlen
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Scheiße von der EU!

Ich denke das der Media Player ein sehr nützlicher Player ist, er unterstützt beinahe alle Formate ( dank verschiedener kompatibler Codecs ) und er ist wirklich kein Ding das ins Gewicht fällt, da auch ich zahlreiche andere Player auch nutze. Winamp, WinDVD alles schöne Programme.

Media Player ist zum Standard geworden, und er ist auch nicht mehr als dieser.
Er ist für meine Begriffe spartanisch ausgestattet, kann dennoch alles. Das einzige Programm das dieses auch kann, ist VIDEO Lan, geringe Größe, spartanisches Design aber große Leistung.

497 Mill € für eine eigentlich gute Tat? Ich finde das eine Frechheit, zumal das es schlimmeres gibt als die Integration vom Mediaplayer in jedem Windows...z.B. wie schon angesprochen, Zigaretten......aber die EU hat anscheinennd den Arsch offen.....warum sonst, fällt ihnen das erst nach so langer Zeit der "Media Playerie" ein? Den MP gibt es schon sehr lange, und auf einmal will alles anders sein....ich weiß, das es schon früher Gerichte gab die über dieses Thema streiten.

Aber ganz ehrlich, was kann MS dafür wenn keiner einen Konkurenzfähigen Player rausbringt, der dazu noch 4 Free ist?......Sobald man Windows hat, hat man auch den WMP, und man kann sich kostenlos die neuste Version runterladen.

Die EU mit ihren Gesetzen, die sollten lieber mal an die Raubkopierer ran....

PS: Sorry für die Wortwahl.
 

Darkone

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
420
Zitat von Skyline:
Scheiße von der EU!
Media Player ist zum Standard geworden, und er ist auch nicht mehr als dieser.
Er ist für meine Begriffe spartanisch ausgestattet, kann dennoch alles. Das einzige Programm das dieses auch kann, ist VIDEO Lan, geringe Größe, spartanisches Design aber große Leistung.

Aber ganz ehrlich, was kann MS dafür wenn keiner einen Konkurenzfähigen Player rausbringt, der dazu noch 4 Free ist?......Sobald man Windows hat, hat man auch den WMP, und man kann sich kostenlos die neuste Version runterladen.
Schon mal über den Tellerrand geschaut? Gibt genug Player die konkurrenzfähig sind. Media Player Classic (vor allen - kostenlos, kann alles wenn Codec vorhanden) oder meinetwegen auch Zoomplayer, is aber shareware.

Der MP der integriert ist, ist echt nur was für Leute die nix anderes kennen.
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Konkurenzfähige aber kostenpflichtige Player.

Man sollte den MP bei WXP eher als Feature sehen als eine Behinderung für andere Programmierer.

Der Classic Player ist auch ein MP, also nitt reden :)

Ich setze gerne auf den WMP, aber als Gamer schau ich wenig Movies. Ich hab nur Quicktime, WMP und WinDVD drauf.....aber was ist mit Mac ? Da ist auch Quicktime integriert. Aber egal.....ich kann damit leben, ich muss es ja nitt zahlen.
 

none

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
65
@Darkone dann nutze einfach einen anderen Player...wenn Codec vorhanden

Früher wurde MS kritisiert weil man viele Zusatzperogs kaufen musste, z.B. Defrag u.s.w. die ganzen Tools. Heute werden sie dafür bestraft....hmmm??
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Es geht darum, dass man den Media Player nicht deinstallieren kann und dass die EU Wettbewerb auf dem Markt haben möchte, statt eines Monopols.
Die Telekom z.B. hatte ja bei uns auch mal ein Monopol vor der Privatisierung.
Stellt euch vor die Telekom hätte nun Knebelverträge mit allen Wohnungsvermietern gehabt, so dass jeder der in eine Wohnung einzieht, erstmal einen Anschluss bei der Telekom nehmen muss und der Telefonapparat der Telekom wäre nicht zu entfernen, selbst wenn man den Anbieter wechselt.
Meint ihr es würde dann jetzt einen gesunden Wettbewerb auf dem Telekommunikationsmarkt geben?
 

Skyline

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
617
Dann soll MS den WMP halt als Zusatz CD zu Windows dazulegen. Wer den installieren will, kann es machen, wer nicht, nicht.
 

DiGiTaL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2002
Beiträge
319
Man müsst einfach während der Installation auswählen können, was installiert wird und was nicht. So wie bei Win95 und Win98.

Dann hätte niemand was zu motzen.
 

GDC

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
599
Schade das die EU letztenendes doch verlieren wird und Microsoft so weiter machen darf wie bisher. Ich für meinen Teil finde das Geschäftsgebaren von MS unter aller Sau, da werden Standards erschaffen und der Kunde wird vor vollendete Tatsachen gestellt und kann sich nicht aussuchen welche Teile vom Betriebssystem er eigentlich nutzen möchte und welche nicht. Ein schönes Beispiel ist der Messenger, der wird, egal ob man will oder nicht mit installiert und bleibt auch drauf, egal ob man den nun beim Windowsstart deaktiviert oder nicht. Ein modulares OS würde mir viel besser gefallen, dann wären auch OS wie Windows XP Mediacenter Edition überflüssig, weil man die Module die dafür notwendig sind, einfach nachinstallieren oder eben deinstallieren könnte.

Zum 1. Poster sei folgendes gesagt, schön das dir der WMP gefällt, aber du wirfst gleich mal mehrere Fakten durcheinander und was die Raubkopierer mit einer Bestrafung gegen MS zu tun haben, erschließt sich mir auch nicht. Ein wunderbares Beispiel für die Unsinnigkeit fertiger Standards ist zum Beispiel auch das Formatewirrwarr bei DVDs, im Endeffekt resultiert daraus, dass es nun zwei gleichberechtigte Formate gibt, weil kein Hersteller von seinem Standpunkt abrücken wollte. Ähnlich ist es auch bei den OS von Mircosoft, hier nehmt unseren Standardplayer auch wenn der mit Zusatzfeatures überladen ist, die keiner haben will und nicht so einen schlanken kleinen Freewareplayer der zwar auch alles abspielen kann, aber eben nicht von uns ist. Und dagegen habe ich besonders was. Der Mensch sollte frei entscheiden, Monopole verhindern dies und nur weil es alle nutzen heisst es nicht, dass es das Beste am Markt ist.
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@skyline

man nicht schlecht deine argumentation, die verlangen doch nciht das der MediaPlayer abgeschafft wird. oder hab ich da was falsch verstanden? den kannst du weiter runterladen wie du möchtest. Doch wenn du den letzten absatz richtig gelesen hast verhindern MS das aufkommen anderer guter Player weil MS die API´s patentgeschützt hat und diese auch nur gegen lizensen freigibt, das wiederum heist wenn einer eien freien player baut muss er die Lizensen aus der eigenden Tasche Zahlen.

Alle schimpfen über TCPA der Windows Mediaplayer hat eine extrem mächtiges DRM bereits integrieed, Musikfirmen nutzen das doch schon, wenn das jetzt noch mehr verbreitet wird ist es nicht mehr lange hin und du musst deine Musik mieten. das heist pro anhören 3cent zahlen oder sowas im dreh, das ist jetzt schon möglich nur durch den Windows Media Player.

Also wenn ich das alles bedenke, dann hätten die auch von MS verlangen können den Kompletten windows code freizulegen und ich hätte mich darüber gefreut.

Das ganze Windows hat nur einen vorteil gehabt, und der ist das ein einheitliches Betriebsystem in fast alle Haushalte gekommen ist. Das wars aber auch. wenn einen noch ein vorteil einfällt sagt es.

zum glück sitzen in der EU nicht solche leute wie Skyline.
 

rkinet

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
1.200
Super EU !

Endlich wird das M$-Wettbewerbsverbrechen mit Bußgeld belegt.
Habe keine Lust bei späteren Windows-Versionen zwangsweise für jede M$-Idee zu löhnen.
Longhorn für 500?/Stück - EU greif jetzt durch !
(Wer die Preisentwicklung/Stück bei M$ mal verfolgt, dm dürfte das Licht aufgehen)

M$ kann alles mögliche als Free- oder Shareware anbieten, ok (Wordpad & Paint deluxe).
Aber nicht als Werbeversionen intergrieren und später abkassieren, wenn Konkurrenten platt gemacht wurden !
 

Sniffles

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
189
"...ein Bußgeld gegen die US-Aktivitäten eines Unternehmens verhängt."

Da ist doch bestimmt ein "US" von Unternehmen zu Aktivitäten verrutscht. Oder glaubt Microsoft jetzt schon Aktivitäten im Namen der Vereinigten Staaten auszuführen. ;-)
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@14) Sniffles

Das ist gut.
Wir sind im Auftrag der USA unterwegs :)

Aber das könnte man schon glauben wenn man sich anguckt wie der prozess in den USA gelaufen ist. zum glück sind die EU nicht käuflich.
 

Jack-Ryan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
354
Ich frag mich, ob der der Monti nicht andere Sorgen hat.
Da liegt EU-intern mehr im Argen als das bischen Software von MS.
Und, btw, der WMP wurde schon mit Win 3.x (oder noch früher) "gebundled"
Warum den jetzt rausnehmen?
Und was hier einige scheinbar überhaupt nicht blicken ist, das die überwiegende Mehrzahl der PC-Nutzer dermassen unerfahren sind, das sie nicht mal auf die Idee kommen, nach Alternativen zu suchen.
Woher auch. Ausser von MS hab ich z.B. noch nirgends Werbung von Winamp und Co. gesehen? Ihr etwa? Und PC-Zeitungen kauft sich auch nur der, der mehr wissen will.

Und wer sich über Preise aufregt: Preise macht der Markt. Also ihr.
Drüber lamentieren ist einfach. Sich gegen zu MS zu stellen und keine Software von denen einzusetzen erfordert halt Zeit und Geduld. Und die wollen hier die wenigsten an den Tag legen.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Sich gegen zu MS zu stellen und keine Software von denen einzusetzen erfordert halt Zeit und Geduld.
Ja, und genau dem soll ein Ende bereitet werden. Wenn die PC Hersteller einfach auswählen könnten welche Systemkomponenten sie auf ihren Systemen vorinstallieren, dann wäre es für den Benutzer genau so einfach, wenn z.B. Firefox statt IE, Trillian statt MSN Messenger und irgendein freier Player statt des Media Players vorinstalliert wäre.
Aber MS will es eben so, dass es kompliziert wird irgendetwas anderes zu benutzen.
 

Jack-Ryan

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2004
Beiträge
354
???
Wo liegt dann der Unterschied, wenn Mediamarkt z.B. o.a. Software installiert?
Der User hat sich die nicht ausgesucht, sondern bekommt die von MM & Co. aufgedrückt.
Und es ist nicht kompliziert, etwas anderes zu nutzen.
Man muss nur wissen, woher man es bekommt und vor allem, das es was anderes gibt.
Aber die meisten Firmen jammern nur rum, anstatt ihre Produkte im Markt zu plazieren.
Die sollten vllt. mal bei MS in der Marketing-Abt. 'ne Fortbildung machen.
 

Schorsch

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
963
Wo liegt dann der Unterschied, wenn Mediamarkt z.B. o.a. Software installiert?
Der User hat sich die nicht ausgesucht, sondern bekommt die von MM & Co. aufgedrückt.
Es müsste halt nicht jeder PC Hersteller die gleichen Komponenten von einer Firma installieren.

Du widersprichst dir selbst:

Sich gegen zu MS zu stellen und keine Software von denen einzusetzen erfordert halt Zeit und Geduld. Und die wollen hier die wenigsten an den Tag legen.
Und es ist nicht kompliziert, etwas anderes zu nutzen.
Man muss nur wissen, woher man es bekommt und vor allem, das es was anderes gibt.
 

xLoMx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
740
@jack-ryan

was redest du da? es geht doch nicht um die software die dabei ist?

und der markt regelt das nicht, da MS monopol, da regelt das MS.

und du bist doch auch dafür das dir gesagt wird was du auf deinen PC machst und was nicht. Wenn MS möchte das du keine andere software installieren kannst, dann geht es halt nicht.
die machen doch alles kaputt, es gibt extrem viel freie software. die sehr viel inovativer ist wie MS.
 
Top