News Mitsubishi nutzt nVidia Handy-Chip

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
nVidia gab heute bekannt, dass Mitsubishi Electric die Mobile GeForce 2100 Technologie, welche nVidia im August letzten Jahres im Rahmen einer 70 Millionen US-Dollar teuren Übernahme von MediaQ erworben hat, in sein jüngstes Handy, das M341i, integriert.

Zur News: Mitsubishi nutzt nVidia Handy-Chip
 
M

MoF

Gast
Im 1. Satz steht was von GeForce 1200 und dann nur noch GoForce 2100..
Watt denn nu?
 

Zock

Commodore
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.166

TwoBeers

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
454
"der Bilder in VGA-Auflösung (640 x 840) komprimiert." <- hier soll es doch bestimmt "640x480" heißen, nich? .. hehe, nix für ungut.
Aber is schon interessant wie die Geräte immer mehr zusammenschmelzen, bin mal gspannt wann das erste handy mit pc grafik rauskommt .. hehe.
 

Rettich

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
383
oh mann. seh es schon vor mir wie in 5jahren kinder sich auf der straße streiten.
"ach du mit deinem ATI Grafik Handy!!! NV Handys rulen eh".
und dann stellen große handyhersteller wie Siemens und Nokia Versionen von einem handytyp mit beiden Grafikprozis in die regale damit der kunde die wahl hat ;D
so wie z.B. Asus NV und ATI chips verbaut :)
 

Blaubierhund

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
355
grafikchip hin oder her. ich bleib bei meinem simens-handy
 

mhd_ec_alex

Ensign
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
247
und ich die ersten ati handys die beim sms tippen freezen, was soll der scheiß!

und angeregt wird das ganze wie immer von den hardwareseiten, wenn interessiert was im handy drin steckt, hauptsache man kann die angeboten funktionen nutzen und wem das nicht reicht der kann ja immer noch ein anderes handy kaufen...

achja ich bleibe auch bei meinem siemens handy egal was fürn grafikchip die verwenden, in erster linie nutze ich das ding nämlich zum telefonieren und quack auf den mickerdisplays da verdirbt man sich doch die augen!
 
Top