MSN Messenger - sicher ?!

GaBBa-Gandalf

The Overclocker
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.631
Hallo, ist der MSN Messenger Service sicher ??

Ich meine damit, ob Mircosoft dadurch "Spionage" betreiben kann, wie das ähnliche Problem mit ICQ !!!


Und dann wollte ich noch Eure "Kontakte" bzw. Mail-Adressen wissen.

Falls Ihr das hier nicht schreiben wollt, schreibt mir doch einfach ne "Private Message" über Forumbase !!
 

Hamlet

Nur mal kurz Reingucker
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
991
Ob er sicher ist, wer weiss das schon, aber was sollen sie mit den gewonnenen Daten denn machen, an die Polizei weitergeben?! Na dann gute Nacht MS, sollte das nämlich publik werden, könnte sich MS auf eine Klageflut gefasst machen, die ihresgleichen sucht! Gerade in den USA, von wegen Bürgerrechte und so! Der Konzern würde wahrscheinlich in soviele Firmen gespalten werden, bis eine solche Praxis nicht mehr möglich würde!

Mein MSN: hans.dampf@hamburg.de
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Im Internet ist grundsätzlich erst mal nichts sicher und vorallem Messenger sind ziemlich unsicher. Nicht nur das der Hersteller gemütlich Daten sammelt, meist zu Werbezwecken, auch ist Spionage doch relativ leicht. Aber solange man keine persönliche Daten angibt oder gar illegalen Aktivitäten nachgeht, dürfte das Risiko recht gering sein auspioniert zu werden oder noch schlimmer mit der Polizei in Kontakt zu kommen, nur muß man auch sagen das MS und alle anderen grundsätzlich verpflichtet sind bei offensichtliche Straftaten die Daten weiterzugeben. Skandal hin oder her.
 

hapelo

Commander
Dabei seit
März 2001
Beiträge
2.117
Original erstellt von HappyMutant
...nur muß man auch sagen das MS und alle anderen grundsätzlich verpflichtet sind bei offensichtliche Straftaten die Daten weiterzugeben. Skandal hin oder her.
Genau damit würden MS und die Anderen aber selbst eine Straftat eingestehen, denn rumspionieren ist generell verboten, vor Allem im grossen Stil (MSN,ICQ,AIM,...) könnte das üble Folgen haben.
Das Eindringen in die Privatsphäre ist ein schweres Vergehen, und darf nur durch Behörden im Zuge eines Ermittlungsverfahrens durchgeführt werden.
Allerdings ist das Internet tatsächlich reichlich unsicher, Lücken gibt's genug, nur halt nicht legal.
 

Pac-Man

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
286
.
...Jeder der Windows draufhat wird bespizelt.
Ob die jez direkt was ins Betriebssystem gepackt haben, oder ob einige der "Sicherheitslücken" gewollte Löcher sind, für die Bill Gates die passenden Programme zur Hand hat.....
Sei es um Raubkopien aufzuspüren, aus marketingtechnischen Gründen.... was auch immer.
Wenn das in zwei Jahren solche Meldungen gibt; "Sie haben eine Raubkopie installiert ihr Rechner zerstört sich in 10sec selbst, bitte treten sie von ihrem PC zurück. Für weitere Fragen lesen sie die Hilfe." würde mich das nicht wundern.
Geld genug um so was zu entwickeln haben die Säcke.
 
Top