Multiplikator beim Duron

NetCrack

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
600
Hi Leute !
Folgendes Problem. Ich kann bei meinem Board

(K7VZA
Rev 1.x
TOP VIA KT133
VT8363 (NB)
& VT82C686A (SB) )

den Multiplikator nicht verstellen. Wenn ich den FSB erhöhe kackt mein System ab.
Aber ich habe gehört das es eine Möglichkeit gibt den Duron 850 der drauf sitzt, trotzdem zu übertakten. Und zwar in dem man den Multikplikator über die CPU verstellt. Wisst ihr wie das geht ?
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Du brauchst lediglich die L1-Brücken entsprechend des gewünschten Multis verbinden....im Netz gibt es, z.B. bei http://www.tomshardware.com/ , ein paar Beschreibungen, welche Kombination für welchen Multi gut ist.

Einziges Problem bei der Sache ist, das du evtl. eine ab Werk verbundene Brücke auftrennen musst....angeblich geht das per Taschenmesser, wie jemand hier im Forum zu berichten wusste..


hth,
Quasar
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
ich weiss ja nicht was die fuer messer haben, ich hab's aber nur per dremel geschafft(erfolgreich)
einfach auf einer seite wie http://www.ocinside.de/ nach der gewuenschten einstellung suchen und die L3, L4 und L6 -Bruecken demendsprechend verbinden;)
 

Willicher

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
328
ICH!!

Ich habe das mit einem Messer geschafft! *stolz ist* Mit nem Leatherman, wem das was sagt. War aber harte Arbeit! 3 Stunden habe ich bestimmt gekratzt. Zwischendurch habe ich sogar starke Säure über die Brücken gestrichen. Vielleicht hat das ja auch zum Erfolg beigetragen :). Die VCore kann man so auch erhöhen. Läuft spitze. TB 1400@1533.
 

karuso

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
4.000
hab's auch erst mit nem messer versucht, hat mir aber zu lange gedauert. Hab dann einfach dremel genommen, trennscheibe eingespannt und nach 2-3 minuten war alles fertig.
und schon hatte ich 100mhz mehr, und das bei einem temperaturanstieg von 5° C.:D ;)
 

Prof-Falmer

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
903
also bevor du jetzt mit nem trennjäger oder etwas ähnlichem rangehst, schau erst mal im bios nach ob du da overclockiing funktionen hast

zB

Multiplikator
CPU FSB
FSB
I/O Voltage
Vcore

wenn du diese frei einstellen kannst
nimmst du dir deinen Duron/Athlon
verbindest die L1 brücken so (vorher- :::: ) nachher- IIII
das selbe machst du bei den beiden L7 brücken die nicht verbunden sind.

natürlich musst du dir im klaren sein das du gute kühlung brauchst, schrittweise übertaktest, deine Garantie flötengeht.
und das du die MHZ mehr in normalen progs und games kaum merkst
ausser in benchmarks.
Was du zuden brauchst is eine Grafikkarte die auch schnell genug ist 3d zu produzieren (/es lohnt nicht an einem Duron850@1000 eine rivaTNT Vanta rannzuhängen oder TNT2 m64,Voodookarten bis v4, die v5 lohnt sich *g*)(Schnelle karten sind Geforce256DDR,gf2mx/400,gf2gts/ultra/pro/ti,gf3/ti200/ti500
Radeon,radeon7500/8500, Kyro2-64/ultra)=

Karten wos sich net lohnt den prozzi zu overclocken
Voodoo1-Voodoo4
Riva-Karten (tnt,vanta,tnt2)
geforce256 sdr
Kyro1/1-64
Matroxkarten vom type G-XXX
Ati-Karten vom Type Rage,Fury
PCI-Grafikkarten allgemein
Karten unter 32MB Grafikspeicher
 
Zuletzt bearbeitet:
Top