Nach dem Bios-Update geht nichts mehr...

Coma

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
167
Hi.
Also, ich habe folgendes Problem mit meinem Athlon1000-Rechner: Vorgestern abend habe ich das Bios meines Gigabyte-Boards (GA-7ZX) geupdated. Dazu habe ich das Bios-Update Utility von der Gigabyte-Website benutzt. Dieses erkannte mein Board korrekt, lud das zugehörige aktuelle Bios-File herunter und installierte selbiges (angeblich erfolgreich). Nach dem ersten Neustart meldete der PC einen Bios-Checksum-Fehler, daraufhin betrat ich das Bios uund stellte alle Werte wieder so ein, wie sie vor dem Update waren. Das Bios sah tatsächlich ein wenig anders aus als früher, also nehme ich an, daß das Update an sich erfolgreich war :-). Nachdem ich das Bios nun aber verließ, alle Änderungen speicherte und neu booten wollte, blieb der Monitor schwarz, und der PC begann periodisch immer wieder dreimal zu piepsen...An diesem Zustand hat sich seitdem nichts mehr geändert; bei jedem Start bleibt der Rechner mit schwarzem BIldschirm piepsend hängen und reagiert auf keine Eingaben mehr.
Meine Frage ist nun, woran dies liegen könnte und wie ich diesen Fehler beheben kann. Ich habe schon im Motherboard-Handbuch nachgeschaut, was diese drei Piepser bedeuten könnten, allerdings konnte ich dazu keine Informationen finden. Der Jumper, mit dem man das CMOS (laut Handbuch) eigentlich flashen können soll, existiert aus unerfindlichen Gründen auf meinem Mainboard nicht, an der ausgewiesen und auf dem Mainboard sogar korrekt beschrifteten Stelle befinden sich nur drei kleine silberne Punkte :).
Ich bin für jede Hilfe dankbar, da ich den PC für mein Studium benötige, eilt es auch einigermaßen :),
Gruß, Coma.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Batterie rausnehmen...oder hier im Forum war mal die Rede das man die "Punkte" mit einem Stück Draht oder ähnliches verbinden sollte und das Bios damit resetet wird.
 

micha01

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
382
Reset

VOR dem flashen immer das BIOS auf default stellen.
Batterie raus hilft nich immer.
oft sind zwei verdächtig große Lötpunkte in der nähe der Batterie.
(es wurden auch schon Jumper gesehen) diese sind mittels Draht o.ä. kurzzuschließen. (überbrücken). Das setzt das Bios auf default zurück. (Netzstecker ziehn) Hat das Board nicht zwei Biosse?

viel Spass
 

Coma

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
167
Vielen Dank für die schnellen Antworten. Der Tip mit der Bios-Batterie hat tatsächlich geholfen: nachdem ich die Batterie für ein paar Minuten entfernt habe, konnte ich wieder ins Bios und habe dort die default-Einstellungen geladen und nur ein paar kleine Änderungen vorgenommen. Seitdem funktioniert wieder alles wie es soll :)
Nochmal thx, Gruß,
Coma.
 
P

px

Gast
wie kann nen board-hersteller denn bloß den jumper zum cmos-clearen vergessen??? das ist ja unsagbar dämlich...
 
Top