Nach Ein - Ausbau der Graka bootet Rechner nichtmehr.

RackZero

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Hi, Leute!
Ich habe hier ein richtig dickes Problem mit meiner sonst so geliebten Kiste bzw: Mit meiner sonst so geliebten GraKa.

Hier die Story:

Da es am gestrigen Tag recht warm war und mein Zimmer im Dachgeschoss ist, dachte ich mir: "Haja, da wärs ma wieder Zeit nach den Lüftern zu schaun." Gesagt getan. Also Graka ausgebaut und den etwas verstaubten Lüfter von seinem Leiden befreit. Das Dingend wieder eingebaut und was ist das? :o Die Kiste fährt nimmer hoch!. Der Bildschirm bleibt auf Standby.
Kein Piepen, kein Ratterndes Diskettenlaufwerk, nur die Power, HDD und Laufwerks LEDs leuchten. Die Lüfter laufen jedoch auch alle an! (auch auf der GraKa(
Also gleich mal geschaut ob auch alles eingesteckt ist.... Alles richtig drinnen soweit.
Da ich sowieso dachte, dass ein 300WATT Noname NT bei meinem Sys ganzschön an die Grenzen geprügelt wird, dachte ich mir ich bau ma die TV Karte, Soundkarte und Netzwerkkarte aus.
Ergebnis: NICHTS.
CMOS Clear versucht: NICHTS
Den Prozessor FSB via Jumper auf 100 Mhz gestellt: NICHTS


Das D-Bracket meines Motherboards zeigt oft beim ersten start an:
"System Power ON
- The D-LED will hang here if the processor is damaged or not installed properly."
Wenn ich dann reset drücke, bleiben die Lämpchen bei:
"Initializing Video Interface
- This will start detecting CPU clock, checking type of video onboard. Then detect and initialize the video adapter"
Wenn ich jedoch nun die Graka ganz draußen lass, leuchten alle Lämpchen grün und das system fährt (scheinbar) mehr oder weniger normal hoch. Bis dann irgendwann ein Windows Fehlersound kommt.


Die Suchfunktion hat nichts entsprechendes ergeben.!

Meine Konfiguration:

AMD Athlon XP 2000+ (Un OverClocked)
MSI K7N2 Delta
2x 256 MB RAM
Sapphire Radeon 9700 PRO (Auch nicht übertaktet)
Western digital 80GB HDD
Maxtor 60 GB HDD
Win TV PCI FM
SB LIVE! 5.1
Realtek 100MBIT Netzwerkkarte
300 Watt NoName Netzteil
LiteOn CD Brenner
LiteOn DVD Laufwerk


Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ist echt sch....ade...., wenn die Kiste net tut.! Ich hab ewig auf die Grafikkarte gespart gehabt. (Ist nun mitlerweile knapp 1 Jahr alt).


Vielen Dank schonmal im Vorraus!

Greetz: RackZero
 

D43m0n

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
17
Etwas zu grob zum Graka-Lüfter gewesen?
Denke mal bei der Karte ist wie bei meiner alten 9700Pro auch der Lüfter mit diesen Plastikstiften auf der Platine befestigt, ist für meine Begriffe nicht so dass Wahre, daher hatte ich die gleich am Anfang gegen Plastikschrauben ausgetauscht.
Es ist also möglich dass der Kühler/Lüfter beim Reinigen etwas gelockert wurde und der Chip dadurch nicht mehr richtig gekühlt wird, gehe mal davon aus dass du ansonsten auf der platine nix beschädigt hast.
Karte in nem andren Rechner checken, wenn der dann auch net hochfährt ist der Chip evtl. sogar abgeraucht, die Plastestifte sind echt der letzte Mist.
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
hmm... War eigentlich recht sanft.... hab ja net am Lüfter gezogen oder so....

Aber ich denke, ich werd wohl morgen mal das Teil in meines Kumpels rechner testen.!

Sonst noch wer vorschläge?
 

Accuface

Captain
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
3.581
mit was hast du den die GK entschtaubt ? vielleicht hast du eine statische Aufladung erzeugt was die Bauteile der GK geschrottet hat
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Naja, ich hab mehr oder weniger den Staub halt weggepustet und mit dem kleinen Finger weggemacht. An den Lüfter kommt man ja relativ gut ran.!
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.232
Haste auch den stromstecker an die graka angeschlossen?

Als ich eine MSI board hatte, hat der mir das mit "processor damaged" manchmal angezeigt, wenn ich vergessen hatte nach einem CMOS clear den jumper zurückzusetzen. Als ich den wieder zurücksetzte konnte ich den pc aber wieder normal starten. Msi boards haben aber auch manchmal startprobleme (Ich spreche aus erfahrung, hatte schon bei 3 MSI boards startprobleme.)
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Zitat von M.o.D:
Haste auch den stromstecker an die graka angeschlossen?

Als ich eine MSI board hatte, hat der mir das mit "processor damaged" manchmal angezeigt, wenn ich vergessen hatte nach einem CMOS clear den jumper zurückzusetzen. Als ich den wieder zurücksetzte konnte ich den pc aber wieder normal starten. Msi boards haben aber auch manchmal startprobleme (Ich spreche aus erfahrung, hatte schon bei 3 MSI boards startprobleme.)

....


ALso der Stromstecker ist richtig drannen.... habs mehrere male gecheckt.!

Die Jumper stimmen auch alle soweit.


Mein Kumpel bringt gleich seine Geforce 4600 mit. Ma schaun... Hoffentlich liegts net an der Graka (die war scheiss teuer :( )

Wünscht mir glück.
Danke nochma für die bisherigen antworten, falls jemand noch was weiss, zögert nicht *g*


P.S: Kann es zu irgendwelchen Problemen mit Windows kommen, wenn nun ne Nvidia karte drinnen ist und keine ATI mehr?! Wegen den Treibern etc.!? Hatte ich mal gehört.

Greetz: RackZero
 

phil.

Just for a visit
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
27.367
Fahre den Rechne erst einmal im abgesicherten Modus hoch, sonst schreit Windows sofort nach einer Teriberinstallation.
 

Accuface

Captain
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
3.581
nich wirklich du würdest es nur in spielen merken, und eventuell < WinXP kann es auch mal passieren das ein bluescreen verursacht wird, aber das kann man ja im abgesichertes modus beheben
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Also ich hab nun die GF4 TI 4600 Meines Kumpels drinnen, da dieser übers Wochenende sowieso beim Skifahren ist, hat er mir se da gelassen *g*
Ist das nicht ein Freund? :)

Nya: Ich habe im abgesicherten Modus gestartet und die Treiber deinstalliert.
Dann im Abgesicherten Modus Driver Cleaner alles sauber machen lassen und dann im normalo Modus die Nvidia Treiber installiert. Läuft biser einwandfrei.

Ich werde wohl nacher noch eine E-Mail an Sapphire schreiben... Jedoch am Montag die Karte nochmal in einem anderen auf ATI ausgelegten System ausprobieren.
Ich (hoffe zwar) aber denke nicht, dass die Karte dann funktioniert aber probiern geht über studieren.! :rolleyes:

Ansonsten: Wie lange Garantie hat man eigentlich auf ne Graka von Sapphire und kann diese beim Lüfter entstauben (Hab außer damals den Lüfter wieder durch einen Originalen gewechselt nix an der Karte gemacht) erlischen?.
Der Kühler war niemals unten da der Lüfter recht einfach mit kleinen Schräubchen zu wechseln geht *g*


UPDATE:
Ich hab nun meine GraKa auch in nem andern System getestet, mit gleichem Ergebnis.
Es grenzt fast an ein WUnder, dass ich gerade von hier schreiben kann, aber ich hab in meines Bruders Zimmer noch ne eeeeeeeeewig alte S3 ViRGE DX/GX - PCI unter nem Stapel Papier gefunden *g*
Anfangs wollt se net laufen, habs aber eben nochmal ausprobiert und siehe da: Es geht :D
Die Karte hatte ich damals in meinem 166Mhz "Monster" :rolleyes:


Aber dafür, dass die so alt is und wirklich keine Power hat, läufts extrem Rund! Und zum surfen, ICQ und MP3 hören scheints zu reichen *g*

Meine Radeon werd ich wohl im Laufe des Dienstags den netten Postmännern geben.

Greetz: RackZero
 
Zuletzt bearbeitet:

Hawk@RGVega

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
160
hmm versuch mal an deiner Grafikkarte die AGP Pins zu reinigen! z.B. mit einem pzutuch..oder Tempo...auf jedenfall darf kein fett drauf sein !
Und sag mal bitte was an dem Kabel hängt wo die grafikkarte dran ist...also was da noch für Komponenten hängen !

hats auch mal versucht die Batterie rauszunehmen..und dann wieder reinzustecken !!! (mainboard)

Gruss Hawk@RGVega
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Das mit dem AGP Pins Werd ich wohl versuchen....

Da hängen normalerweise noch die beiden Festplatten dran. (Maxtor 60 GB u. Western Digital 80 GB)

Aber bisher gings ja auch.!?

Trotzdem danke ;)


EDIT:

Was mir eben noch aufgefallen ist:
Auf der Graka sind Spuren, die aussehen, als sei da ma irgend ne flüssigkeit drüber gelafuen oder so. Sieht richtig komisch aus.
Ich hab da aber niemals was drüber geleert oder die Grafikkarte in die Nässe gelegt. Könnte da irgend etwas ausgelaufen sein?
Wäre es besser, das Zeug, bevor ich die Karte wegschicke zu entfernen (wenn das geht)
 
Zuletzt bearbeitet:

Hawk@RGVega

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
160
Joa probier mal die Platten an einen anderen Anschluss zu legen...vom Netzteil müsten ja 2 oder 3 Kabelstränge weggehen die pro Strang ca. 3 oder 4 12V Stecker weggehen !...dort wo die Graka hängt darf kein anderes Gerät hängen*(Nur ganz alleine einen Kabelstrang für sich)

hmm flüssigkeit...naja kann ich mir nur schwer vorstellen...entweder ist die Wärmeleitplaste verlaufen *was fast unmöglich ist* oder es scheint was durchgeschmort zu sein...naja also wenn dann würde ich es drann lassen...vielleicht ist es auch nur kleber oder so !
Gruss Hawk@RGVega
 

RackZero

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
315
Wie gesagt, hab ich die Karte schon in nem anderen System mit gleichem Ergebnis getestet....!

Von daher glaube ich weniger, dass es daran liegt. :(
 
Top