Netzwerk - "kartentrennung oder so"

NightFly2k

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
33
Also, ich bin auf folgende idee gekommen.

Da es auf den LANs wo ich bin immer idioten gibt, die statt mitzuzocken 4 dateien auf einmal von meinem rechner ziehen und dadurch trotz 100MBit-karte natürlich lags entstehen, habe ich mir folgendes gedacht.

Ist es irgendwie möglich den Netzwerkkarten verschiedene Bereiche zuzuteilen?

D.h. , dass ich zum Beispiel die eine karte nur dazu verwenden um die Dateifreigabe bzw. FTP- und HTTP-Server laufen zu lassen und die andere für die anderen dinge zuständig ist.

Ich benutze WinXP Professional (Servicepack 1)
Die Netzwerkkarten sind OnBoard (Epox 8RDA3+)
Eine Netzwerkkarte könnte auch noch Platz im PCI-Steckplatz finden

Ich bin für jede Hilfe dankbar. Und ich weiss, dass unmachbar klingt ... aber ich dachte ich versuch mein Glück einfach mal.


Mit freundlichen Grüßen

Daniel
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Erstelle doch die Freigabe nur für das Spiel und alles andere blockierst Du, dann kann doch niemand bei Dir ziehen.
 

NightFly2k

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
33
wie jetzt? ... ich hab 2 LAN-Cards drin ... ich will, dass über die eine gezogen werden kann und über die gespielt werden ...

deine antwort hört sich an, als wenn ich nur gamingports offen lassen soll und den rest blockieren ... ist aber nicht unbedingt das, was ich mir erhofft habe
 

NightFly2k

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
33
hmm ... geht das denn so einfach? ich kann nur die dateifreigabe insgesamt ausschalten und nicht für einzelne karten, glaub ich.

ich glaub auch eher, dass mein vorhaben nicht machbar ist ...
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Dateifreigaben sind an Benutzer gebunden und nicht an Netzwerkkarten. Du kannst aber jeder Karte einen anderen IP Bereich zuordnen und dann einer Firewall beibringen wie sich sich verhalten soll. Oder halt den Nutzern für Spiele (Benutzer einrichten mit eingeschränkten Rechten) und Dateikopierer (Hauptbenutzer einrichten mit erweiterten Rechten) die entsprechenden Rechte geben. Du solltest Dich mal etwas mehr mit der Rechtevergabe von XP befassen, mit NTFS als Dateisystem lässt sich da schon sehr viel erreichen.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
So sollte es möglich sein, ist aber zugegebenermaßen etwas kompliziert :D :

1. Einfachen Benutzer anlegen.

2. Die Dateifreigaben für diesen Benutzer anlegen(die Dateien sollten auf einer anderen Festplatte liegen, als deine Game- und Systemdateien, schonmal gegambt, während auf der selben HD Defrag gelaufen ist?, ist dasselbe als wenn jemand bei dir Dateien zieht).

3.Die beiden Netzwerkkarten müssen in unterschiedlichen Adressbereichen liegen(z.B. 192.168.0.x, 10.0.0.x).

4. Eine Firewall so konfigurieren, dass bei Netzwerkkarte1 nur solche Ports offen sind, die man zum Gamen braucht und bei Netzwerkkarte 2 nur solche Ports öffnen, die Windows zum kopieren übers Netzwerk braucht(oder halt FTP/HTTP usw.). Die entsprechenden Ports musste schon selber rausfinden, bin ich jetzt zu faul zu :p .

5. Will nun jemand bei dir was ziehen, musst du demjenigen den Benutzer/Pass geben und eine IP-Adresse aus dem Adressbereich von Netzwerkkarte 2(z.B. 10.0.0.2). Der kann sich nun bei dir anmelden und Dateien saugen über die Netzwerkkarte, die nicht zum gamen da ist. Jeder andere hat keinen Zugriff auf deine Dateien.

So sollte es machbar sein.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Würde aber als IP keine 10.0.0.x Adresse nehmen, sondern eine im 169.254.0.x Bereich. Sonst kann es evtl Probs im Inet geben.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
?

Code:
Private Address Space 
The Internet Assigned Numbers Authority (IANA) has reserved the following three blocks 
of the IP address space for private internets: 

     10.0.0.0        -   10.255.255.255  (10/8 prefix)
     172.16.0.0      -   172.31.255.255  (172.16/12 prefix)
     192.168.0.0     -   192.168.255.255 (192.168/16 prefix)
Mit dem 169er Adressbereich sind es insgesamt 4 Adressbereiche für den privaten Gebrauch. Oder was meinst du damit?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Klasse B / Class B
Bilden die beiden höchstwertigen Bits zusammen den binären Wert "10", handelt es sich um ein Klasse-B-Netzwerk
Das erste Byte liegt also im Bereich zwischen 128 und 191 (128.x.x.x .. 191.x.x.x)
In dieser Netzwerk-Klasse beschreiben die ersten beiden Bytes die Netzwerkadresse und die beiden anderen den Host-Anteil.
Die Netzwerkmaske lautet 255.255.0.0 (oder in Kurzschreibweise "/16")
Private Class B Network
Der Adressbereich 172.16.0.0 - 172.31.255.255 wird vielfach von Betrieben verzweigten Liegenschaften / Abteilungen verwendet.
Hier sind 16 Subnetze mit je 65534 Hosts möglich.
Auch der Bereich 169.254.0.0 - 169.254.255.255 ist reserviert, wird jedoch selten eingesetzt (1 Subnetz mit 65534 Hosts).
Dieser Bereich wird für das Automatic Private IP Addressing (APIPA) benutzt. Dabei handeln die Hosts untereinander ohne spezielle Server etc. untereinander ihre IP-Adressen aus.


Wird bei der Vergabe durch XP gerne genommen, von XP automatisch verteilt.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Achso, jetzt weis ich was du gemeint hast :) . Mich hat das "Inet" irgendwie stutzig gemacht. Klar, man brauch bei der 2. Karte gar keine IP angeben(der andere User auch nicht, wird dann automatisch vom OS vergeben, dauert allerdings länger beim Hochfahren) und diese Vergabe passiert dann automatisch. Ein Problem wirds allerdings, wenn es einen DHCP Server im Netz gibt :) (soll bei LANs schon mal vorkommen) .
 

NightFly2k

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
33
danke für eure antworten, ich denke das hat mir weitergeholfen.

ich werd das am wochenende ausprobieren, wenn ich zeit dazu bekomme und euch das resultat dann mitteilen.

MfG

Daniel
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.593
Zitat von ALCx:
Achso, jetzt weis ich was du gemeint hast :) . Mich hat das "Inet" irgendwie stutzig gemacht. Klar, man brauch bei der 2. Karte gar keine IP angeben(der andere User auch nicht, wird dann automatisch vom OS vergeben, dauert allerdings länger beim Hochfahren) und diese Vergabe passiert dann automatisch. Ein Problem wirds allerdings, wenn es einen DHCP Server im Netz gibt :) (soll bei LANs schon mal vorkommen) .
Darum kann er ja die IP in dem genannten Bereich 169.254.x.x auf der Karte auch festlegen.
 
Top