Neue Version Outpost Firewall Pro 2.1 released

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Dienstag, 17. Februar 2004
Agnitum hat die neue Version 2.1 seines Firewallsystems Outpost Firewall Pro heute offiziell veröffentlicht und sofort verfügbar gemacht. Die neue Version bringt wieder verschiedene neue Funktionen sowie überarbeitete Kern-Funktionen mit.

Im Einzelnen bietet Version 2.1 neu an:
Agnitum Update Tool
Das Update-Tool unterstützt künftige Aktualisierungen der Software sowie auch komplette Neu-Installationen. Ist es bei anderen Firewallsystemen notwendig, die individuell erarbeitete Konfiguration zunächst zu sichern, müssen sich Outpost Anwender um diesen Punkt nicht bemühen, da das Update-Tool eine vorherige Version erkennt und automatisch die Sicherung und anschließende Restaurierung alter Konfigurationen anbietet. Muss bei künftigen Aktualisierungen die alte Software zunächst entfernt werden, nimmt das Update Tool auch diesen Schritt ab, deinstalliert die alte Version automatisch, startet den Rechner neu und installiert nach dem Neustart eine mögliche neue Installation. Gesamt wird der Rechner nur noch zweimal neu gestartet, bis das Firewallsystem wieder verfügbar ist.


Visual Alerts
Version 2.1 bietet mit einer individuell konfigurierbaren visuellen Alarm-Meldung all jenen Anwendern eine visuelle Anzeige über Aktivitäten des Firewallsystems, die in Form eines Popup-Fensters über dem Tray-Symbol rechts unten neben der Uhr angezeigt wird. So können beispielsweise Meldungen über erkannte und blockierte oder umbenannte Email-Anhänge visualisiert werden, wenn Regeln zur Anwendung kommen oder wenn ein Angriff registriert wurde. So erhält auch der informationshungrige Anwender künftig jederzeit Meldungen über wichtige Aktionen des Firewallsystems. Sämtliche Alarm-Meldungen werden in der Datenbank gespeichert und können mit Hilfe des Log-Betrachters auch zu späteren Zeitpunkten eingesehen und analysiert werden.


Verbesserungen der Benutzerschnittstelle
Die Benutzerschnittstelle wurde einer Renovierung unterzogen und ermöglicht mit Version 2.1 eine schnellere Auswahl der verschiedenen Funktionen und Optionen sowie eine effektivere Konfiguration. Die einzelnen Elemente wurden in ihrem Wortlaut überprüft und es wurden teils aussagekräftigere Funktionsbeschreibungen erstellt, die zu großen Teilen nun selbsterklärend sind und auch unerfahrenen Anwendern eine Erklärung der teils sehr komplexen Zusammenhänge liefert.


Verbesserung der Überwachung dynamischer Elemente
Der Filter für dynamische Elemente wird mit der neuen Version viele neue Funktionen und Optionen zur zielgenauen Konfiguration mitbringen. Der Filter bietet nun eine getrennte Übersicht der Funktionen, die sich aus Privatsphäre, Optimierung und Scripting zusammensetzen. Der neue Filter bringt Funktionen zur Kontrolle und Konfiguration von Cookies, Referrer-Adressen, ActiveX, Java-Applets, Flash-Grafiken, versteckte Frames, animierte GIFs, externe aktive Elemente, Java-Script, VB-Script, Active-Scripting und Popup Fenster für Webseiten und Mail und News mit. Zudem sorgt ein weiterer Bereich "Ausschlüsse" für die individuelle Konfiguration von vertrauenswürdigen Webseiten.


Inhaltsfilter
Der renovierte Inhaltsfilter sorgt mit erweiterten Funktionen und Trennung von unerwünschten Wörtern und zu blockierenden Webseiten für eine schnelle individuelle Konfiguration gewünschter Web-Inhalte. Zudem ist der Text individuell veränderbar, der statt einer Webseite im Browser angezeigt wird. So können beispielsweise erklärende Kommentare eingepflegt werden, aus welchem Grund eine Webseite nicht angezeigt wird.


Werbefilter
Auch der Werbefilter wurde gründlich renoviert und bietet neben der Konfiguration nach Bildgrößen, Strings (Grafiken, die über URLs oder Scripte aufgerufen werden) unter anderem die Möglichkeit, generell Werbung auszublenden, die Texte enthält. Zudem lässt sich der Werbepapierkorb für eine schnelle Benutzung nun auf dem Desktop anzeigen. Unerwünschte Inhalte werden mittels "Drag and Drop" Verfahren mit gedrückter Maustaste auf dem Papierkorb fallen gelassen, was in der Folge eine entsprechende Regel erstellt. Als weiteres sinnvolles Feature kann ausgewählt werden, ob unerwünschte Grafiken oder Werbung mit kleinen transparenten Grafiken ersetzt werden sollen oder einem individuellen Text. Eine Option zur Konfiguration vertrauenswürdiger Webseiten rundet die Funktionen des Filters ab.


Email Anhangsfilter
Der Email Anhangsfilter erkennt mit der neuen Version viele neue Dateiformate und bietet an, angehängte Dateien direkt umzubenennen und/oder sie zu melden. Als Stand steht dabei bereits eine Überwachung für Anwendungen, Anwendungen für MS-DOS, Befehlsscripte von Windows NT, Bildschirmschoner, Dateien mit Einstellungen für Windows Scripting, dbx Dateien, Hilfedateien, HTML Applikationen, Internetkommunikationseinstellungen, Kompilierte HTML Hilfedateien, Microsoft Access Add-In, Microsoft Access Datenbankassistent Vorlagen, Microsoft Access MDE Datenbanken, Microsoft Access Anwendungen, Microsoft Access Projekte, Microsoft Access Projekterweiterungen, Microsoft Common Console-Dokumente, Microsoft Excel Arbeitsblätter, Microsoft Word Dokumente, PICS Rules Dateien, Registrierungsdateien, Setup-Informationen, Sicherheitszertifikate, Scriptdateien für J-Script, Scriptdateien für CB-Script, Windows Script-Dateien, Stapelverarbeitungsdateien, Systemsteuerungsoptionen, temporäre Dateien, Visual-Basic Dateien, Verknüpfungen, Verknüpfungen mit einem Dokument, Verknüpfungen mit einer Anwendung, Verknüpfungen mit Windows Media-Audio Dateien, Windows Explorer-Command, Windows Installer Pakete, Windows Installer Patch-Dateien sowie Windows Script-Komponenten zur Verfügung. Weitere Dateiformate können jeweils individuell hinzugefügt werden.


Log-System
Das Log-System sowie der Log-Betrachter wurden weiter verbessert. So bietet die künftige Version eine Reparatur-Funktion für die Datenbank an sowie individuell konfigurierbare Einstellmöglichkeiten zur Begrenzung der Größe der verschiedenen Log-Dateien sowie die Anzahl der möglichen Einträge. Anwender können nun individuell einstellen, in welchen Zuständen eine automatische Säuberung der Log-Dateien ausgeführt werden soll. Die neue Alarm-Verfolgung bietet darüber hinaus wichtige Informationen über in der Vergangenheit liegende Aktionen des Firewallsystems. Sie bilden die Basis der Meldungen, die als Popup Fenster über dem System-Tray während des Betriebs angezeigt werden.


Firewall-Funktionen
Auch im Getriebe wurden verschiedene Funktionen verbessert. So unterstützt und erkennt Version 2.1 nahezu jedes relevante Protokoll und bietet über die globalen Systemregeln eine individuelle Einstellung nutzbarer Protokolle, die über das IP-Protokoll gesteuert werden. So kann über eine zentrale IP-Regel die Benutzung der Protokolle RAWSOCKET, ICMP, IGMP, GGP, IPIIP, ST, CBT, EGP, NVP, TMux, HMP, RDP, IRTP, NETBLT, SDRP, GRE, ESP, AH, NARP, MEP, SKIP, ICMPv6, VMTP, OSPF, MTP, IFMP, PIM, IPPCP, VRRP, PGM, PTP und SCTP grundsätzlich erlaubt oder blockiert werden, was die umständliche Erstellung einzelner Regeln überflüssig macht.

Was die Sicherheit des neuen Firewallsystems angeht, hat bereits die aktuelle Version 2.0 Maßstäbe gesetzt, auch wenn in letzter Zeit verschiedene Tests gegenteilige Aussagen trafen. Hier wurde zwischenzeitlich allerdings auch bekannt, dass die Test-Bedingungen teils sehr unglücklich gewählt wurden. So ging einer der Tester beispielsweise davon aus, dass die Bestätigung zur Aktualisierung einer Anwendungskomponente eine normale Reaktion eines Anwenders sei und das Firewallsystem hier einen wirksamen Schutz hätte bieten müssen. Das kann ein Firewallsystem, gleich welcher Art auch, nicht leisten, da es eine Änderung meldet. Die Entscheidung hierüber kann es dem Anwender nicht abnehmen.

Zum sehr irritierenden Test des Fachmagazins PC-Professional hat der Hersteller ein eigenes Statement verfasst, das Ihnen hier deutsch übersetzt zur Verfügung gestellt wird:

Agnitums Antwort auf das nicht empfehlenswerte Firewallsystem

Bezüglich der vielen verschiedenen aktuellen Tests hat sich bei der Gelegenheit heraus kristallisiert, dass die Tests des Fachmagazins CHIP objektiv und mit international bekannten und anerkannten Testmethoden durchgeführt wurden.

Agnitum bietet mit der neuen Version auch wieder Sonderangebote für Einzelplatz-, Familien- und Firmenlizenzen an. Es lohnt sich zwischendurch also, die Augen nach "Specials" des Anbieters offen zu halten.
________________________

http://www.agnitum.com/products/outpost/

weitere dt. Infos + Support http://www.firewallinfo.de/index.php

wop
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Nur schade, dass die Free-Version immer noch auf dem alten Stand ist.
Outpost wird übrigens auch immer mal wieder positiv von der c't erwähnt. Ein wenig Intelligenz des Users gehört wie bei jeder gescheiten Firewall dazu.
 
Top