News Neuer Chipsatz-Hersteller für AMD-Prozessoren?

Peter

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.956
Die Kooperation zwischen dem Halbleiter-Hersteller UMC und AMD wird nahezu tag täglich erweitert. Nach dem Beschluss des Baus der gemeinsamen Fab12 in Dresden für 30cm Wafer und dem Schritt die Produktion des in 0,13µm gefertigten Barton Prozessor-Kerns in UMC’s Fab zu verlegen, folgte nun ein weiterer Schritt.

Zur News: Neuer Chipsatz-Hersteller für AMD-Prozessoren?
 
A

Anonymous

Gast
Wohl immer schlechter..denkst du es ist gut wenn sich alles auf AMD konzentriert??

Sowieso. MAN ES IST EIN CHIPHERSTELLER. NICHTS BESONDERES. EINE NORMALE FIRMA DIE COMPUTERTEILE ENTWICKELT UND HERSTELLT. WIE KANN MAN DAVON "FAN" SEIN?? ES IST NUR EINE FIRMA MAN! !! :D

Ist doch wirklich ein theater...oh intel ist besser..oh amd ist besser...oh...man wie kann man nur so ein eingefleischter fan von einem prozessorhersteller sein..komisch komisch

:D:D:D:D
 
A

Anonymous

Gast
Cool, neues Board mus her, neuer Speicher,64Bit-CPU + 64Bit-Betriebssystem + neue 64BitPCI-Steckkarten(für volle Leistung)- slebst wer sicj jetzt nen High-End PC kauft kann alles Anfang 2003 verschrotten, nicht 64-Bit fähig - alles neu kaufen, Kostenpunkt Sämtliche Hardware+Software locker um die 1000 Euro, tolle Entwicklung.Mach da langsam nicht mehr mit. Habe mir vor kurzem einen P4 um fast 600 Euro gekauft un jetzt lese ich das ich meinen ganzen PC dann verschrottemn kan weil nicht 64bit-fähig oder so. Das ist alles langsam krank. Kauf mir echt bald ne Konsole.
 
A

Anonymous

Gast
Jubs..gleicher Meinung. Das Hobby PC wird immer teurer...ne grafikkarte die jetzt 160€ kostet kannste knicken mit spielen die bald kommen...
 
A

Anonymous

Gast
Es is blödsin was ihr beide hier reinschreibt!!
2003 brauchst Du nix wegzu werfen, es wird weiter in 32 bit technoligie weiterproduziert!!Du müßtest doch gelesen haben das der neue AMD-Hammer beide bits kann, 32bit sowie 64-bit...damit leute wie Du dich nicht gleich aufrüstest.64-bit is außerdem vorerst immernoch NUR außschließlich für SERVER vorenthalten!!!
 
A

Anonymous

Gast
©Tallax:

amit leute wie Du dich nicht gleich aufrüstest

ach? ich denk eher dass AMD gerade WILL das man aufrüstet :D..sie sehen es aber NICHT als PROFITABEL an, nur 64 bit zu unterstützen...
 
A

Anonymous

Gast
Da könnte sich das Intel vers. AMD - schnell in ein "Ich hab schon 64Bit du nur 32Bit" wandeln.Das 64bittige Speicheradressierung von Nöten ist ist aber nicht von der Hand zu weisen. 32Bittige stösst bei Datenraten von über 4Gbyte/sec. langsam an seine Grenzen - wenn man bedenkt das z.b. der kommende PC1066RamBus-Speicher oder Pentium4 mit 533MhzFSB 4.2Gbyte/sec. ermöglicht wird klar das hier 32Bit als Flaschenhals abgeschafft werden muss.
 
A

Anonymous

Gast
@DjDino
kann es sein, daß du hier einiges durcheinander würfelst?

Sicherlich verdoppelt sich bei 64Bit Datenbusbreite die Anzahl der übertragbaren Bytes/s, das wäre aber auch in 32Bit mit Verdopplung der Taktfrequenz des FSB erreichbar. Ausserdem ist der Athlon mit seinen 2,1GB/s immernoch weitaus leistungsfähiger als ein vergleichbarer Intel-Prozessor mit 3,2GB/s.

Die Anbindung an den RAM ist halt eben nicht alles.

Was viel wichtiger ist, ist die Tatsache, daß es möglich sein wird, mit 64Bit langen Werten in weniger Taktzyklen als bisher zu rechnen. Gerade die FPU wird davon immens profitieren.
 
A

Anonymous

Gast
Die Breite der Register bestimmt welche Speichermenge eine CPU adressieren kann.Bei 32Bit sind das bis zu vier Gigabyte (2 hoch 32) - mit virtuellen Speicher g.g.f. noch etwas darüber darüber.
64Bit kann aber theoretisch bis zu 18 Milliarden Gigabyte (2 hoch 64) adressieren - dürfte wohl für mind. die nächsten 100 Jahre PC-Infrastruktur ausreichen :-)
Steht in etwa auch so in der http://www.pcgameshardware.de/ erklärt.
 
A

Anonymous

Gast
schon richtig, DjDino
jedoch hat das nix mit der maximalen Bandbreite des Speichers zu tun, wieviel der Prozzi addressieren kann.
 
A

Anonymous

Gast
Kann dem Bombwurzel nur zustimmen die Bandbreite ist nicht von "Addressbusbreite" abh. (es ist nicht die Datenbusbreite, die ist ja bei aktuellen IA32 prozzies ja bereits 64bit )
---
 
A

Anonymous

Gast
@Stah
"Wohl immer schlechter..denkst du es ist gut wenn sich alles auf AMD konzentriert??"

Alles!!!! Schau dir mal den Notebookmarkt an dort gibts velleicht 10, 12 Modelle von z.b ASUS,Compaq,Sony usw...

Intel belieferte viele sehr viele Nonamehersteller.
 
A

Anonymous

Gast
@Stan

Ja wie du siehst kann man ein Fan davon sein. Für mich ist AMD ganz und garnicht nur son dahergekommender Chiphersteller.

Das ist ja wohl das größte Theater, wie DU dich da oben aufgeführt hast. Wie du doch daraus ne Show abgezogen hast und gerade zu explodiert bist nur weil ich eine Satz zu AMD geäußert habe. Wirklich lächerlich und kindsich !!!

Komisch komisch
:D:D:D:D
 
A

Anonymous

Gast
Ja ist mir klar das das "nix mit der maximalen Bandbreite des Speichers zu tun, wieviel der Prozzi addressieren kann." Aber der Flaschenhals könnte die Addressbusbreite ja trotzdem mal bald werden wenn ihr immer höhere Speicherbandbreiten von mal z.b. kommenden Dual-DDR333 mit über 5.4Gbyte/sec. gegenüberstehen (siehe Zitat : "Bei 32Bit sind das nur bis zu vier Gigabyte")

Sicher auch nicht ohne Grund wird ja jetzt auch beim kommenden PC1066-RamBus-Speichermodulen zusätzlich auch auf 32Bit anstatt wie bisher 16Bit(PC800) gesetzt :
http://www.de.tomshardware.com/business/02q1/020315/cebit2002_2-11.html
 
Top