Test Neuer CPU-Benchmark: Die Community testet Cinebench R20

CyberdyneSystem

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
10.833
System 1: AMD Ryzen 2700x @stock
Single-Core: 438
Multi-Core: 4157
MP-Ration 9.50
Win 10x64 Pro
Ram: Corsair Vengeance lpx 16GB (2x8GB) 3200mhz CL14

Mal schauen wann ich zeit finde den 3600, 3700x und 3900x zu testen. Liegen bereits hier und warten auf ihren Einsatz
 

Anhänge

Dai6oro

Vice Admiral
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
6.292
Quick and dirty OC:

1.PNG


Ryzen 9 3900X @ 4.25 Ghz allcore
DDR4 3600 Mhz CL16
MSI Ace X570
 

IIIIIIIIIIIIIII

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
834
Laptop: Lenovo ThinkPad X1 Extreme

BIOS 1.21 Factory Default
System: i7-8750H (Lenovo X1 Extreme) @ Stock
Single-Core: 255
Multi-Core: 1734

BIOS 1.21 XTU undervolting -0.140V, 55W, 78W
System: i7-8750H (Lenovo X1 Extreme) undervolted
Single-Core: 286
Multi-Core: 1947
 

HerrFornit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
600
mein Xeon E3 1230v3 hat 350 single core.
Wann ist denn eine verdoppelung der Leistung bei ~200 Euro/CPU zu erwarten, also 700 Punkte?
Dann lohnt sich endlich wieder ein neuer Rechner.
 

Nixdorf

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.252
Wann ist denn eine verdoppelung der Leistung bei ~200 Euro/CPU zu erwarten, also 700 Punkte?
Das kann zwei Jahre dauern, oder zehn. Massive Verbesserungen der IPC passieren nicht oft. Und der Takt ist schon am Limit.

Aktuell ist das Maximum mit einem 8600K auf 5,4 GHz bei 570 Punkten. Der nächste Konter von Intel könnte 18% bringen, das wären dann immer noch nur 672 Punkte und damit nicht dein Zielwert. Das Problem ist nur, dass der 10nm-Prozess offenbar momentan nicht einmal annähernd die maximalen Taktraten von 14nm+++ erreicht, sondern bei vielleicht 4,2 GHz endet. Damit bewegt sich Intel also in Summe bestenfalls ein wenig vorwärts.

Davon abgesehen ist eine künstliche Grenze "doppelte Performance im Single Core" kompletter Unfug. Schon heute wirst du Probleme bekommen, den gemessenen Wert überhaupt zuverlässig abzurufen. Der Takt geht oft genug schon ein bis zwei Stufen runter, weil halt doch irgendwas auf den anderen Kernen aktiv ist. Der Bedarf an Performance verlagert sich mit jedem Jahr mehr in Richtung Multi-Core. Und da hast du mit den ~1800 Punkten des 1230v3 schon heute die Möglichkeit, mit einem 3900X auf die vierfache Performance zu wechseln.

Fazit: Das Warten anhand künstlich gestecker Grenzen ist Quatsch. Man wechselt, wenn die Performance nicht mehr reicht.
 

Samus01

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
21
CPU: i7 4790k@stock
Board: MSI z97 Gaming 7 (bios v1.6)
RAM: 2x8gb Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 CL9-9-9-24
OS: Windows 7 Ultimate SP1 x64

Single-Core: 426
Multi-Core: 2024

802176
 

HerrFornit

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
600
Das kann zwei Jahre dauern, oder zehn. Massive Verbesserungen der IPC passieren nicht oft. Und der Takt ist schon am Limit.

Aktuell ist das Maximum mit einem 8600K auf 5,4 GHz bei 570 Punkten. Der nächste Konter von Intel könnte 18% bringen, das wären dann immer noch nur 672 Punkte und damit nicht dein Zielwert. Das Problem ist nur, dass der 10nm-Prozess offenbar momentan nicht einmal annähernd die maximalen Taktraten von 14nm+++ erreicht, sondern bei vielleicht 4,2 GHz endet. Damit bewegt sich Intel also in Summe bestenfalls ein wenig vorwärts.

Davon abgesehen ist eine künstliche Grenze "doppelte Performance im Single Core" kompletter Unfug. Schon heute wirst du Probleme bekommen, den gemessenen Wert überhaupt zuverlässig abzurufen. Der Takt geht oft genug schon ein bis zwei Stufen runter, weil halt doch irgendwas auf den anderen Kernen aktiv ist. Der Bedarf an Performance verlagert sich mit jedem Jahr mehr in Richtung Multi-Core. Und da hast du mit den ~1800 Punkten des 1230v3 schon heute die Möglichkeit, mit einem 3900X auf die vierfache Performance zu wechseln.

Fazit: Das Warten anhand künstlich gestecker Grenzen ist Quatsch. Man wechselt, wenn die Performance nicht mehr reicht.

Hey. Danke für Deine Meinung und Deine Infos. :)

Ja, sicherlich. Die Grenze ist künstlich, haste recht. Brauche halte mehr single Core als Multicoreleistung. Obwohl ich die Ryzen 3000 wirklich auch cool finde ;)
Ist halt gefühlt immer mehr Geld für geringe Leistungszuwächse. Aber so ist's halt.
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.723
Zuletzt bearbeitet:

Samus01

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
21
CPU: Intel Core 2 Quad Q9550@stock
Board: ASUS P5Q Deluxe (bios v1004)
RAM: 2x2GB Corsair Dominator DDR2-1066, CL5-5-5-18
OS: Windows 10 Pro / 1903

Single-Core: 177
Multi-Core: 598


802445
 

Asghan

Captain
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
3.723

rcy

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
17
System: Ryzen 5 3600 @ Stock
Single-Core: 484
Multi-Core: 3672

RAM 3600@CL16-19-19-40-82 2T
IF 1800MHZ
 

Sansio

Newbie
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
7
System: Ryzen 5 3600X @ 4,2 GHz
Single-Core: 495
Multi-Core: 3847

Diesmal mit x470 Strix-F Board und 3400 Cl 16
 

Anhänge

happylol

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
879
System: AMD Ryzen 7 3700x @ Stock x370
Single-Core: 501
Multi-Core: 4701

Ram: 3400 cl 14-14-14-34
Ergänzung ()

@Javeran
Wieso bekommen dein 3800x weniger mutli punkte als mein 3700x ?o.O
 
Zuletzt bearbeitet:

Javeran

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
262

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Top