Norton Image und Systemtreiber?

CSchnuffi5

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
Hallo ich habe ein Image von meinen System mit Norton Ghost 2003 gemacht und wollt nun mal wissen hat das Image die Systemtreiber mitgemacht oder nicht.

Ich bekomme nämmlich in den nächsten Tagen ein neues Board und wollte eingfach das Image drüberziehen.

Geht das oder muß ich doch nocj ein Image machen wo ich die Treiberdatien weglasse und wenn es so ist welche Dateien wären das.


Dankein voraus für eure Antworten


mfg

Schnuffi5
 

CSchnuffi5

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
kann man auch ein image machen wo keien Systemtreiber drauf sind oder nur die Standart Treiber von Windows
so das es keine Probleme mit einen neuen Board gibt

oder dürfte es da keine Probleme geben wenn ich das Board wechsle und das Image drüberziehe

mein altes ist nämmlich ein NForce2 Board und das neue ist auch eins. i

is nur ein Herstellerwechsel von Epox 8RDA3+ aud Abit AN7

weil mein Epox Board futsch gegangen ist
 
Zuletzt bearbeitet:

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Wie schon oft beschrieben wurde, bei einem Boardwechsel sollte Windows neu installiert werden. Wenigstens die Reparaturinstallation sollte gemacht werden.
 

Sir_Sascha

Admiral
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
9.161
da muß ich Werkam zustimmen, die sauberste Lösung wäre, das System komplett neu aufzusetzen. Direkt danach kannst du mal ein Image machen, also wenn alle Treiber drauf sind. Dann hast du den Vorteil, daß wenn dein System wieder mal platt ist du nur das Image zurückspielen muß und nicht wieder ne komplette Neuinstallation machen mußt.
 

MME6821073

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
37
Hallo!
N-force2 mit N-force2 tauschen gibt keine Probleme!
Nach dem start findet der Rechner wahrscheinlich neue Geräte,die er selbstständig installiert und einen Neustart verlangt.Nach Neustart wird es keine Probleme geben.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Ihr solltet nicht immer Tips geben, die nicht stimmen. Wenn neue Geräte gefunden werden, werden die alten Treiber trotzdem noch geladen und der Müll verlangsamt das System und kann irgendwann mal zu unerklärlichen Abstürzen führen. Dann sollte man wenigsten alle Gerät im Gerätemanger entfernen bevor man einen Boardwechsel macht. Vor dem Clonen von Windows XP sollte man auf alle Fälle das System mit dem Tool "Sysprep" vorbereiten. Mit "Sysprep" werden eindeutige Computerinformationen wie z.B. die SID (Security ID) und der Computername entfernt. Außerdem wird die Auslagerungsdatei zurück gesetzt.
"Sysprep" ist auf der Windows CD im Verzeichnis SUPPORT / TOOLS in der Datei "DEPLAY.CAB" zu finden. Die CAB Datei läßt sich ganz einfach mit WinZIP öffnen.
 

CSchnuffi5

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
und wenn ich das Tool benutze kann ich dann einfach Windows ohne Treiber als Image ziehen und dann wieder beim neuen Board draufspielen
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Ja, sollte so gehen. Nur ob ohne Treiber Dein Windows noch geht ist eine andere Frage, da Du ja erst neu starten mußt und dann sind die Einstellungen weg. Sysprep ist eigentlich etwas für Netzwerkinstallationen. Die Treiber werden nicht entfernt sondern nur die die SID (Security ID) und der Computername entfernt. Außerdem wird die Auslagerungsdatei zurück gesetzt. Treiber mußt Du selbst entfernen, dann kannst Du aber nicht mehr brennen und ein Image erstellen, es sei denn Du hast Netzzugriff oder kopierst die Daten auf eine andere Platte. Dann mußt Du das Image aber auch an der Eingabeaufforderung erstellen, nicht unter Windows.
 

CSchnuffi5

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.314
So der report von mir

alsohab das neue Board eingebaut und gestarte
er startete ohne Probleme ins Windows das einzuge was Probleme gemacht hatte waren die Soundtreiber

runtergeheuaen un dsiehe da alles funzt wunderbar auch ohne Neuinstallation
und sogar ohne Image drüberziehen
 
Top