NTFS Sicherheitseinstellungen und Dateifreigabe

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Hiho Leutz!

Wenn ich auf NTFS umsteigen will - was muss ich da beachten? Was ist anders als bei FAT32.

Außerdem gibts ja bei NTFS so Sicherheitseinstellungen wo standardmäßig "JEDER" alles darf! Für was gelten diese Einstellungen, machen sie sich auf Netzwerkfreigabe wirksam? Ist eine Veränderung der Einstellungen empfohlen?

Danke schonmal! :)

Küsschen,
lordZ
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Beachten solltest du auf jeden Fall, dass von einer Konvertierung (sprich wo noch Daten auf der Fat32 Platte sind) zu NTFS Abstand nehmen. Formatiere und änder dann auf NTFS. Sonst verlangsamt sich deine Festplatte ungemein.

Mit den Sicherheitseinstellungen hast du Recht. Du kannst auf einer NTFS Platte wie in Linux Rechte verteilen!
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
Zitat von Flowy:
Beachten solltest du auf jeden Fall, dass von einer Konvertierung (sprich wo noch Daten auf der Fat32 Platte sind) zu NTFS Abstand nehmen. Formatiere und änder dann auf NTFS. Sonst verlangsamt sich deine Festplatte ungemein.
Aha, gut zu wissen! Danke!

***

Mit den Sicherheitseinstellungen hast du Recht. Du kannst auf einer NTFS Platte wie in Linux Rechte verteilen!
Naja, diesbezüglich weis ich jetzt nicht mehr als vorher!
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Da könntest du mal hier oder hier gucken.
Die Einstellung von Zugriffsrechten wird mit NTFS stark vereinfacht.
 
G

Green Mamba

Gast
also das mit der verlangsamung halte ich für unsinn. geht ganz einfach mit dem convert-befehl in der konsole. zum beispiel so:
convert c: /FS:NTFS
oder start-> ausführen, und dann den obenstehenden convert-befehl eingeben. für das "c" musst du natürlich das entsprechende laufwerk angeben.
hab ich schon mehrmals gemacht, und noch nie ne verlangsamung feststellen können! falls das zu konvertierende laufwerk extrem voll sein sollte, solltest du nach der konvertierung mit einer entsprechenden software defragmentieren.
im idealfall mit oo-defrag, und dann auch mal offline-defragmentieren. :)
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Dann hast du Glück gehabt. Beispielsweise in der PCGH haben die Tests durchgeführt. Sie haben die Geschwindigkeit von ein und der selben Platte mit NTFS und mit FAT32 verglichen. Dann haben Sie die FAT32 Platte konvertiert und gemessen. Dies war dann langsamer als FAT32. Wobei NTFS eigentlich schneller ist.
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
G

Green Mamba

Gast
die verlangsamung kann nur durch zusätzliche defragmentierung entstehen. bei der konvertierung wird ein relativ großes mft-system angelegt. wenn dieses bei einer vollen platte in fragmenten erstellt werden sollte, dann wirds etwas langsamer.
bei einer offline-defragmentierung wird eben diese mft für den fall der fälle defragmentiert.
oo-defrag kann auch offline defragmentieren. das geschieht dann beim i.d.r. einmalig beim bootvorgang, denn nur zu diesem zeitpunkt hat oo zugriff auf die mft.
es gibt auch noch ne andere möglichkeit, mit der man das im vorfeld verhindern kann, die ist aber noch etwas aufwendiger.
da du oo-defrag hast konvertiere einfach die partition, und defragmentiere danach, wenn du willst! :)
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
OK! Werde ich machen! THX! :daumen:
 

uboot

Captain
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
3.181
Mit OO-Defrag kenne ich mich aus. Meine Antwort bezog sich auf den in Windows eingebauten "Convert" Befehl!
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.592
Es ist nicht richtig, das NTFS schneller ist als Fat32. NTFS ist langsamer. Convertieren ist kein Problem wenn Daten drauf sind, habe ich bereits oft gemacht und noch nie ein Problem damit gehabt.
 

lordZ

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.232
G

Green Mamba

Gast
ei den unterschied zwischen den dateisystemen hab ich mal versucht zu messen, da gabs aber keinen messbaren unterschied!
 
Top