News nVidia zieht nForce Treiber zurück

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.532
#1
Nach dem Update von Treiberversion 2.41 auf 2.42 schien alles in Ordnung, dem ist allerdings nicht so. Jetzt sind die neuen nForce Treiber für Windows XP/2000 komplett zurückgezogen worden, es gibt sogar Anweisung seitens nVidia, wie man die neuen Treiber wieder los wird.

Zur News: nVidia zieht nForce Treiber zurück
 
A

Anonymous

Gast
#3
Also wirklich, ist da bald mall SCHLUSSSS.
Das ist ja noch nie passiert wenn ich mich nicht irre bin ich irre
oder schon die ganze woche sind hier irgendwelche nforce Treiberpropleme!!!
 
A

Anonymous

Gast
#4
Also jetzt reicht´s wirklich !
Wenn andere Firmen so arbeiten würden, wären sie ruckzuck weg vom Fenster da kein Schwein mehr da was kaufen würde.

Wenn nvidia nicht bald mal vernünftige Treiber rausbringt schmeiße ich mein ASUS aus dem Fenster.
 
A

Anonymous

Gast
#6
Habe mir was gespart,und wollte mir nächste Woche ein Nforce Board und nen Prozessor kaufen,da mein altes Board nur bis
AMD XP 2000+ aufzurüsten geht,aber wenn ich das hier so lese,werde ich mir wohl wieder ein Board mit VIA -Chip kaufen.
Langsam schwindet das Vertrauen in Nvidia....
 
A

Anonymous

Gast
#7
Warum habt ihr (außer crazy bon) sowas nicht schon davor gesagt ;P

ja brav mit dem strom mitschwimmen ;P

audi hat den TT auch zurücgerufen, na und? er fährt trotzdem und sieht gut aus ;)
blablabla, mehr kommt bei news leider nicht mehr raus...

btw, hol dir halt nen via... aber wehe du schreist einmal rum!
(seit wann is soundstorm kacke? ich hab dafür meine audigy verkauft weil die schlechter is....)

ciao
g0dy
 
A

Anonymous

Gast
#8
@ g0dy

Seit wann ist denn bitte der Soundstorm besser als ne Audigy ?? Ich glaube du bist im falschen Film.

Wenn ihr alle so viele Probleme habt dann steigt doch auf Intel um. Intel ist zwar teurer, ABER dann habt ihr nicht mehr solche Kinderkrankheiten. Ich sag nur typisch AMD!
 
A

Anonymous

Gast
#9
Hab das Asus A7N8X Deluxe und bin damit zufrieden. Benutze auch nur die von Asus bereit gestellten Treiber ;-)

Make LoVe
GonZo
 
A

Anonymous

Gast
#10
@corsair
Mag sein dass Intel-Chipsätze noch am besten sind, aber dass nvidia scheisse mit den Treibern baut, dafür kann AMD ja wohl nix! ("typisch AMD"... laber)
Schließlich gibt's ja mit den alten 2.03ern oder mit den nforce-Treibern über die Mainboardhersteller bei den meisten kaum Probleme im Vergleich zu den neuen...

Das ist nur noch lächerlich, zuerst buggy Treiber rausbringen. dann nach ein paar Tagen nochmal ne neue Version, bei der nur der IDE-Treiber weggelassen wird, und jetzt wird's ganz zurückgezogen...
 
A

Anonymous

Gast
#11
@Supi:

Doch AMD kann schon was. Anständige Chipsätz herausbringen und nicht die Arbeit von Amateuren machen lassen.
 
A

Anonymous

Gast
#12
Ich hab den 2.42 drauf und hab bis jetzt keinerlei Probleme damit!
Wenn ihr eure nforce Boards aus dem Fenster schmeißt, sagt mir rechtzeitig bescheid, dann kann ich mich unter euer Fenster stellen.

Der NFORCE2 ist mit den alten oder neuen Treibern auf jedenfall schneller als ein vergleichbarer Via Chip!

Also EMail an mich wenn die Boards ihr Haus verlassen! ;-)
 
A

Anonymous

Gast
#13
Ich hatte auch noch nie Probs mit meinem Leadtek nforce2 Board.
Mit Neuem Treiber läuft alles super und sogar 500 3dmarks mehr.(16800 3dmarks,2100+,gf4400)
 
A

Anonymous

Gast
#14
stimmt, es sollte nur noch Intel und AMD-Chipsätze geben *ig*

der Chipsatz an sich ist ja nicht schlecht, nur um die Treiberpfuschereien geht's hier...
 
A

Anonymous

Gast
#15
also was nvidia in letzter zeit zusammengefasst so macht: scheisse ² !

ich weiss nich was die geritten hat...wenn die jungs so weiter machen,werden sie sehr bald viele kunden verlieren und ihren ruf zerstören...
 
A

Anonymous

Gast
#17
dieses nvidia nforce2-referenztreiber gemaule geht mir schön langsam auf die nerven!

verlasst euch einfach auf die treiber eurer mainboard-hersteller...
insbesondere die ASUS-käufer DENN ZUM X-TEN MAL erwähne ich jetzt schon dass die referenztreiber von nvidia nicht hundertprozentig zu den ASUS mainboards kompatibel sind, im übrigen ist auf der ASUS-supportseite schon SEIT MONATEN ein aktuelleres treiberpaket als das 2.03er von nvidia.
 
A

Anonymous

Gast
#18
@ 11: Naja, gibt ja jetzt auch KT400A für etwas weniger als nen nForce2-Board oder zumindest den gleichen Preis. ;) Zur Zeit verbaue ich aber nur noch Pentium 4 2.4GHz C mit ASUS Deluxe i865 + DDR400, da kommt so gut wie kein Athlon-System mit. ;) Und das sag ich als AMD-Liebhaber (AMD K6-2, KT266A, KT333, KT400). :)
 
A

Anonymous

Gast
#19
@ 17 : lieber nicht auf Intel umsatteln, irgendwie kommt da nie so das preis/leistungs verhältniss bei raus und die Boards sind für Sockel-A auch etwas günstiger.
 
A

Anonymous

Gast
#20
habe den 2.42, WinXP und die standard IDE treiber. und alles läuft stabil. brennen kann ich und auch nach 24h kein mausruckeln. ich weiss nicht was hier einige so haben, ok, wenn man soundprobs bekomt ist das nicht so toll, aber irgendwie kommen jetzt alle aus ihren löchern und heulen und schimpfen rum. nicht nett sowas. ich jedenfalls habe den kauf meines nForce2 boards nicht bereut - super overclocking fähigkeiten und auch sonst keine probs, dazu noch recht günstig für 120euro.
dennoch ist es echt eine blamage für nvidias treiberentwickler. selten waren leute so doof. haha.
 
Top