Office PC für´n Kumpel für Rechnungen usw.

SnakeByte

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.239
Grüße zusammen ;)

Wiedermal muss ich eure Hilfe in Anspruch nehmen und euch bitten, über meine Zusammenstellung zu schauen.

Mainboard: MSI B75A-G43
Prozessor: Intel Celeron Dual-Core G1610
RAM: 4GB-Kit G-Skill PC3-10667U CL9
HDD: WD Caviar Blue 1TB 6Gb's
Laufwerk: LiteOn iHAS124-04
Netzteil: be quiet! SYSTEM POWER 7 300W
Gehäuse: BitFenix Shinobi Midi-Tower
Maus & Tasta Set: Logitech Wireless Desktop MK330

Wäre wirklich lieb von euch wenn ihr mal drüber schaut und mir Verbesserungsvorschläge geben würdet. Budget sollte hierbei eingehalten werden ...
Ich hatte auch schonmal einen AMD Rechner zusammengestellt, aber dieser ist als DUAL-Core ein wenig teurer ausgefallen ...

Sollte mir hier jemand einen schicken Office-PC auf AMD-Basis (Vorwiegend FM2) zusammenstellen können, wird dieser Vorschlag von mir Priorisiert ;)

Wie gesagt, der Rechner wird AUSSCHLIEßLICH für den Office Betrieb eingesetzt, von daher ist kaum Leistung von nöten.
 

SnakeByte

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.239
@ Compo

Das wäre auch was, nur kenne ich mich in diesem Bereich absolut nicht aus. Ich bin Oldscool mit ATX und max. µATX ... alles weiter überschreitet meinen derzeitigen Horizont ^^
Ergänzung ()

Nee Compo ... Sowas will ich nicht haben ... Das iss zwar schön klein, aber sagt mir nicht wirklich zu ... Wenn ich sowas sehe, da geht es mir irgendwie kalt den Rücken runter ^^
 

Compo

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.193
Ich habe auch ein mITX-System unter dem Fernseher stehen als HTPC und finds geil.
Für 220€ hättest du ein System wo man den Monitor sogar drauf stellen kann und welches fast lautlos ist.

Aber ansonsten sieht deine Zusammenstellung auch ganz brauchbar aus. Auf ein AMD-System würde ich nur setzen wenn du von der besseren Grafikeinheit profitieren willst.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.618

MadDog93

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
946
Eine SSD ist auf alle Fälle noch empfehlenswert, wenn es des Budget hergibt. Nur für das System + Browser + Office-Programme reicht auch eine 64GB SSD.

Wenn wirklich nur Office Dateien gespeichert werden, keine Musik etc. kannst du dir auch überlegen die HDD, komplett durch eine 128GB SSD zu ersetzen.

Meinen Eltern reicht für Ihren Office PC sogar nur eine 64GB SSD und sind immer noch 20GB frei.

Als Office CPU, ist der Celeron meiner Meinung nach übrigens besser geeignet als ein AMD FM2-Äquivalent. Die APUs werden erst interessant, wenn man auch weniger anspruchsvolle Spiele spielen möchte.

Der Celeron ist mit der besseren Leistung und dem niedrigeren Verbrauch, sowie der damit verbundenen geringeren Wärmeabgabe, was wiederum leiser zu kühlen ist, einfach besser für den Office betrieb geeignet, als eine kleine AMD-APU.
 

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.104
Der Celeron ist mit der besseren Leistung und dem niedrigeren Verbrauch, sowie der damit verbundenen geringeren Wärmeabgabe, was wiederum leiser zu kühlen ist, einfach besser für den Office betrieb geeignet, als eine kleine AMD-APU.
Wow 55W TDP zu 65W TDP ein Riiiiesn unterschied :freak:--> das merkt man praktisch nicht, da im Idle sie sich eh nicht soviel gönnen und der Unterschied noch geringer ausfällt
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.618
Im Idle sind die vom Verbrauch gleich auf und unter Last gerade beim Video abspielen braucht der AMD mehr.
Zudem würde ich wenn AMD schon einen A8 nehmen da der A4 schon ziemlich lahm ist und der würde nicht passen wenn es um so günstig wie möglich geht.
 

bloodfoot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
291

nickless_86

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.104
Finde die Zusammenstellung von Bloodfood sehr stimmig. Gehäuse ist wie immer Geschmackssache
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.618
@bloodfoot
Da der A6 auch nur ein 1 Moduler ist wie der A4.
 

bloodfoot

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
291
Ja, das ist er. Er taktet aber etwas höher (ganze 100MHz mehr Turbotakt :D)
Aber dafür
Wie gesagt, der Rechner wird AUSSCHLIEßLICH für den Office Betrieb eingesetzt, von daher ist kaum Leistung von nöten.
wird er mehr als ausreichend sein. Auch der A4 sollte es packen, aber ich bin kein Freund von minimalistischen Grafiklösungen.

Ich persönlich würde die 30€ zum A8-5500 drauf legen, aber das muss SnakeByte selbst entscheiden.
 

grenn

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
17.618
Der A4-5300 bzw. A6-6400K sollte auch reichen, aber er hat weniger CPU Leistung zudem reicht die iGPU des G1610 aus.
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377

SnakeByte

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.239
Erstmal guten Morgen,

und gleich mal ein dickes Danke für eure Diskussionen ^^

Also eine SSD fällt flach, da auch diesem Rechner sämtliche Dateien auf der HDD landen (weil die haben vom Rechner kein Plan und weis ganz genau wie das ausgeht ^^)

Eine SSHD sieht interessant aus ... De Rest vom System bleibt wie ihn oben beschrieben habe ... Ich habe nochmals mit ihm gesprochen und er ist einverstanden, dass mit dem Rechner nichts anderes gemacht werden kann, als "Papier"kram.

Was haltet ihr von diesen SSHD´s ... lohnt es sich in diesem Fall einen Hybriden zu nehmen, oder doch eher Finger weg und den Weg über eine Normale HDD ???
 

ah_frankfurt

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.377
Ich habe 3 Stück verbaut. Es ging immer um schnell und preiswert (kein Etat für SSD + HDD-Kombi, SSD alleine zu klein), bzw. 1x Lenovo Thinkpad, 2x PC. (Ich weiß, willst nochmal andere Meinung hören. Im Festplattenforum gibt es einen Thread.) Hier das letzte Bauwerk: Mini-PC

Wenn auf den Celeron noch ein alternativer Kühler kommt, wirds sehr sehr leise. (Kann aber sein, dass das MSI-Mainboard den Lüfter sehr weit runterregelt. Gigabyte B75 ging nur auf 1100 rpm runter.)

Mittlerweile gibt es auch einen Haswell Pentium für ca. 55 EUR. Haswell-Systeme brauchen i.A. weniger Strom (mit HDD knapp unter 20 realistisch).

Noch ein Tipp: Celeron G1610 hat offiziell eine TDP von 55 Watt, verbraucht aber tatsächlich höchstens ca. 20-25 Watt bei CPU-Volllast und ca. 35 Watt bei Grafik + CPU-Volllast. Das heißt, dass Gehäuselüfter im Mini/Midi-Tower absolut unnötig sind.

2. Tipp: Du hast ein ATX-Mainboard ausgesucht, warum kein µATX-Mainboard im Mini-Tower (z.B. Aerocool QS-200 Advance)?
msi-b75ma-g43 56 EUR (Günstiger mit HDMI und DVI gehts nicht mit B75 bei MSI), Aerocool QS-200 Advance 37,11 EUR, QS-200 Lite 30,36 EUR

Bei Mainboard und Gehäuse kann man noch 30 EUR sparen. Habe QS-200-Gehäuse 3x verbaut, machen recht guten Eindruck, P/L sehr gut, kompakt, 2x 5,25 extern + 3,5 extern, HDD-Entkopplung dabei, 1x USB 3.0 + 2x USB 2.0 am Gehäuse .

Ich weiß: SSHD + 10-25 EUR, Haswell + 20 EUR, extra Kühler + 20 EUR ...
 
Zuletzt bearbeitet:
Top