Officejet 5615 reaktivieren oder neuen Brother DCP-J152W für 66€ kaufen?

Sergeant123

Ensign
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
183
Hallo,

der Titel sagt eigenlich schon alles:
Habe die Wahl, einen vorhandenen HP Officejet 5615 zu installieren (Zustand der Tintenpatronen noch unbekannt hinsichtlich Füllstand und Eintrocknung).
Der Drucker stand mehrere Monate unbenuzt herum.
Aus meiner Sicht der größte Nachteil: die sehr teuren Druckerpatronen!

Die Alternative wäre der Neukauf eines Brother DCP-J152W, den gibt es immer mal wieder bei ebay im Angebot als Neugerät für nur 66€
Das Beste: 10 (Nachbau-) Patronen für diesen Drucker sind für weniger als 20€ zu erhalten, wesentlich billiger als beim Officejet 5615.
Außerdem kann man beim Brother die Farbpatronen einzeln wechseln.
Oder gibt es noch bessere Alternativen zum Brother DCP-J152W mit günstigen Verbrauchskosten ?

Anwendungsszenario:
Fax unwichtig, ab und zu mal einen Farbausdruck für die Schule oder mal ein Brief in s/w drucken und machmal Scannen/Kopieren. Der Drucker sollte demnach auch keine Problemem mit dem Eintrocknen haben, wenn er mal ein paar Tage nicht verwendet wird.
Nice to have: WLAN, Cloud Printing

Was meint ihr, wie wäre eure Entscheidung?

Danke für jedes Feedback!

Gruß
Sergeant
 

skatefreaks

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
63
Teste erstmal den vorhanden Drucker. Wenn da noch ein Rest ist, der noch funktioniert, erst aufbrauchen und dann den neuen kaufen.
 

benneq

Admiral
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.888
Mein Epson BX635FWD leistet mir seit 2 Jahren gute Dienste. Ich betreibe ihn auch mit Patronen für 0,90-1,10€ das Stück. Und ich hatte ihn jetzt schon mehrmals über Wochen - einmal sogar über 3 Monate - nicht benutzt, und spätestens nach einem kleinen Testdruck arbeitet er wieder 1A.

Eintrocknen werden die Patronen bei jedem Drucker irgendwann. Da ist es natürlich schön, wenn man die Farben zumindest einzeln tauschen kann und nicht gleich alles wegwerfen muss, nur weil eine Farbe hinüber ist.

Deine Farbausdrucke sind hoffentlich eher unwichtige Grafiken, denn Fotos sehen mit diesen billigen Nachbaupatronen schon ganz anders aus als mit den Originalen. Und ich hab das Gefühl, dass die Farben mit der Zeit stark verblassen.
 
D

desmond.

Gast
Ich würde den vorhanden HP erst einmal soweit nutzen, bis die Patronen leer sind.
Im Anschluss kannst du durchaus zum Brother DCP-J152W greifen.

Ich setze auch auf Brothergeräte im Heimbereich und habe mit kompatiblen Patronen noch nie Probleme gehabt sowie im Fotodruck auch gute Qualität.
 
Anzeige
Top