P4P800 Zalman CNPS 7000CU und Q-Fan

OssiBalboa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
440
Hallo ,
ich habe mir nun das P4P800 gegönnt, aber irgendwie regelt mir Q-Fan den Zalman nicht weit genug herrunter.
Ohne Fan-Mate liege ich bei ca. 2160 U/min mit der 11/16 Einstellung bei ca. 25 Grad CPU Temp. Rechnerisch müsste ich doch so knapp unter 2000 liegen.
Hat jemand das Board mit dem Zalman-Kühler. Das neuste BIOS ist auch drauf und ein zusätzlicher Gehäuselüfter hält die MB Temp auch bei etwas über 30 Grad.
 

Agent

Newbie
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
5
so hab mich jetzt extra reg.
ähm ich versteh dein prob net ganz, du kannst doch den lüfter über die steuerung runterregeln!? oder du nenutzt den ai-booster von asus dafür!?
 

Essenza

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
17
darf man fragen weshalb du ihn herunterregeln wilst?

bzw was für einen sinn es hat?
mal abgesehen von Lautstärke, wobei der ja nicht laut ist.

nach Asus PC Probe läuft mein Lüfter ca. 2400 U/min und Prozi temp. zeigts mit 28 grad an.

lasse alle lüfter volle pulle laufen.
 

OssiBalboa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
440
Der Zalman ist ja ein 92er Lüfter und der ist mir bei über 2000 U/min zu laut.
Mir ist klar das ich die FAN-Mate auch benutzen kann, nur habe ich von einem hier im Forum gehört, das der wesentlich weiter runterregeln müsste. Auch bei einem Kumpel von mir mit dem A7V600 geht es deutlich weiter runter.
AI-Booster habe noch gar nicht auf dem Schirm gehabt.
 

STEEL

Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
2.590
@Essenza-28° bei 2400U/M?!Und das mitnem XaserIII?Da bin ich ja gut mit meiner Temp.Habe nur 2°-3° mehr und mein Papst dreht mit nur 1480U/M.Megaleise!
habe auch nur 4 Gehäuselüfter an und die sind auch noch durchs NT runtergeregelt.Bei einem XaserIII müßtest du doch dann mindestens 6-7 Lüfter haben,oder?
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Also auf niedrigster Stufe sollte er mit ~1400rpm laufen. Und ich versteh dich schon, daß der ruhig auf niedrigster Stufe laufen soll, sonst bräuchte man ja keinen geregelten Lüfter. Und er ist definitiv lauter auf höchster Stufe, vielleicht stört es einige nicht wenn die Lüfter volle Möhre Krawall machen. Ich mags lieber dezent.

Zu deinem Problem. Vielleicht schaltest du mal Q-Fan ab und benutzt nur die Zalman Lüftersteuerung. Es ist nicht unbedingt ratsam zwei Lüftersteuerungen hintereinander laufen zu lassen. Kann Komplikationen geben. Und ich weiß nicht wie weit Q-Fan runteregeln kann, da der Zalman auch mit niedriger Voltzahl noch anläuft, Asus aber auf Nummer sicher geht, damit alle Lüfter auch sicher laufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Essenza

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
17
hmmm komisch.... hab 7 gehauselüfter....... das hardcano anzeigegerät zeigt bei volllast 25 grad an. wenn das genau ist.was ich bezweifle... hm *grübel*
 
Zuletzt bearbeitet:

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Zalman CNPS 7000CU schließt man ohne den Fan-Mate an.
Anschließend geht man ins Bios und aktiviert dort die Lüftersteuerung, dann stellt man auf 11/16 ein.
Ob anschließend 2100 RPM angezeigt werden oder in China Reis vom Teller fällt ist doch wurscht, tatsache ist doch das er bei 11/16 schön leise läuft und ausreichend kühlt.

wop
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Tolle Aussage. Laut Manual hat er eine Höchstdrezahl von 2400 und niedrigste ist 1350. Also für mich ist da schon ein (hörbarer) Unterschied zur niedrigsten Stufe. Oder versteh ich das falsch was du damit sagen willst.

Egal noch mal schlau gemacht. So wie ich das sehe hat der Fanmate als höchst Stufe 11v und niedrigster Stufe 5V. Ich glaube nicht das Asus auf sein Board Lüfter mit 5V laufen lässt, weil eben nicht jeder Lüfter damit noch anläuft. Deswegen kommt Q-Fan auch auf niedriger Stufe nicht an den Fanmate ran.
 
Zuletzt bearbeitet:

Essenza

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
17
uhhh ich bin jetzt ganz verwirrt...

im bios ist die prozi temp bei 33 grad
q-fan controll ist aus
und die MoBo Temp bei 35 grad

fan mate ist übrigens angeschlossen.

prozi lüfter mit ~2400 u/min und im moment nach pc probe:
Prozi temp. 27 Grad
MoBo: 33 Grad

für was ist Q-Fan Controll? aktiviert man dass wenn man den lüfter runterregeln will?

und wie sind meine Temp? sind di in ordnung?
pc läuft schon ein weilchen...

und ist der grosse temp. unterschied beim prozessor zwischen pc probe und bios etwa normal? nicht oder?

für tips währ ich dankbar
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Also ich hab mich mehr auf den ersten Beitrag konzentriert. Q-Fan ist eine Feature von Asus was eine Regelung der Lüfter bewirkt, glaube sogar temperaturabhängig. Das Problem ist nun das viele Lüfter das schon selber machen und eine doppelte Regelung nun eigentlich nicht funktionieren kann. Und wie gesagt ich vermute mal, das Asus maximal auf 11/16 von 12 V also 8.25V regelt, was beim 7000er nun mal in höherer Drehzahl resultiert als mit dem Fanmate. Is ja auch wurscht weil bei dir läuft er ja auf voller Stufe und wenn du damit zufrieden bist ist, ist doch okay. Ich würde mir keine Gedanken drum machen solange es keine Probleme gibt

Deine Temps find ich eigentlich in Ordnung. Und ein gewisser Temperaturunterschied zwischen Bios und Aus Probe dürfte auch normal sein.
 

Essenza

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
17
jouuu.
dann bin ich beruhigt.

thx für die info @ HappyMutant
 

De4thFloor

Banned
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
1.566
Was habt ihr so niedrige Temperaturen?! Ich hab auch ein Xaser III, ein P4P800 und den Zalman und ca. 40°C unter Volllast, was der Hardcano auch anzeigt....Wo habt ihr denn den Sensor platziert? Bestimmt am KK, oder?
 

STEEL

Commander
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
2.590
Also 40° unter Vollast sind doch super.Ich habe unter IDLE die 30°.Unter Vollast habe ich bis fast 50°.
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Zitat von HappyMutant:
Ich glaube nicht das Asus auf sein Board Lüfter mit 5V laufen lässt, weil eben nicht jeder Lüfter damit noch anläuft. Deswegen kommt Q-Fan auch auf niedriger Stufe nicht an den Fanmate ran.
Richtig. Und da es sich beim fraglichen Lüfter um den für die CPU handelt, vertraue ich eben auf das Asus Know-How. Mir ist die Betriebssicherheit viel wichtiger als eine weitere Geräuschreduzierung mittel Fan-Mate um 0,02 DB.

Meine drei Gehäuselüfter laufen über den Fanmate - wenn die oder einer mal für ne Stunde stillstehen, ists nicht weiter tragisch, beim CPU-Lüfter siehts wohl anders aus.

wop
 

HappyMutant

Fleet Admiral
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
21.423
Ich verstehe was du meinst. Naja der Lüfter ist aber dafür gebaut, deswegen gibt es auch keine Probleme mit dem Fanmate, schließlich wird der auch gleich mitgeliefert. Und ich vetrau darauf das es funktioniert. Aber was solls, so laut ist er auch mit etwas höherer Drehzahl nicht, da hast du sicher recht.
 

OssiBalboa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
440
Also 2100 U/min ist mir bei einem 92er Lüfter eindeutig zu laut. Zur Fanmate : Das ist ja keine Temperaturregelung, daher ist der Betrieb von Q-Fan und Fanmate auch keine doppelter Regelkreis, da man die Fanmate ja nur einmal auf den gewünschten Wert einstellt.
Angelaufen ist der bei mir immer.
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Zitat von OssiBalboa:
Also 2100 U/min ist mir bei einem 92er Lüfter eindeutig zu laut. Zur Fanmate : Das ist ja keine Temperaturregelung, daher ist der Betrieb von Q-Fan und Fanmate auch keine doppelter Regelkreis, da man die Fanmate ja nur einmal auf den gewünschten Wert einstellt.
Angelaufen ist der bei mir immer.
Warst Du mit Deiner Hardware beim Eichamt oder woher weißt Du dass die angezeigte Drehzahl richtig ist?
Oder meinst Du: über Q-Fan geregelt ist Dir immer noch zu laut?

Bei Q-Fan wird die Spannung runtergeregelt.
Bei Fanmate wird die Spannung runtergeregelt.
Es würde also doppelt gemoppelt.

Wenn Du auf den Fanmate vertraust dann schließ ihn dort an und gut is.

Es gibt auch elektronische Lüfterregelungen, die stellen beim Start erstmal kurzzeitig eine erhöhte Anlaufspannung zur Verfügung, um dann nach ein paar Sekunden runterzuregeln.

wop
 

OssiBalboa

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
440
Das ist mir klar, nur Q-Fan ist eine Temperaturabhängige Regelung und die Fan-Mate nur ein Poti.
Wenn ich Q-Fan mit nem Intel Boxed Lüfter betreiben würde, könnte das Unsinn ergeben.
Würde ich die Fan-Mate auf 5V und dann Q-Fan betreiben, könnte das theoretisch auch schief gehen, allerdings scheint ASUS da ab 1800 U/min einen Riegel vorgeschoben zu haben, so das Q-Fan dann nicht mehr regelt, aber da bin ich mir noch nicht ganz sicher.

Nein , beim Eichamt war ich nicht, aber das ist mittlerweile das zweite Board , das andere war von ABIT, mit identischen Drehzahlen. Daher dürften die angezeigten Werte auch so einigermaßen korrekt sein.
 

wop

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.555
Q-Fan ist eine Temperaturabhängige Regelung? - das ist mit neu, wo kann man das beim P4P800 einstellen?

wop
 
Top