Padavan´s Custom Firmware RT-N65U

reeneex

Ensign
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
hallo,

nach vielen Problemen mit der Stockfirm von Asus für den Router habe ich diese http://code.google.com/p/rt-n56u/ gefunden. Sie läuft gut, gibt alle Optionen wie angegeben und ist stabil.

Mein Problem ist eine Zuordnung. Ich finde um´s verrecken nicht raus wie ich meine externe Platte dem Mediaserver als Quelle zuordnen kann. Es wird nach dem "Media Files Source Path" gefragt. Die Platte ist eine ehemals interne Seagate Barracuda die ich mittels einer DualBay Dockingstation von Orico über USB 3.0 am Router angeschlossen habe. Ich hab von der Platte nur die Samba Adresse \\192.168.1.1 oder die FTP Adresse.Beide nützen nix. Gemountet ist sie und wird im Netzwerk auch angezeigt. Ich kann Daten drauf schieben usw.

Hat vielleicht jemand ne Idee?

Zur besseren Übersicht noch ein Paar Fotos.

AiDisk.JPG FTP.JPG MediaServer1.JPG
MedienServer WebStatus.JPG Samba.JPG Übersicht Router.JPG
USB Übersicht.JPG
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.750
wenn ich die bilder anschaue... auf bild drei sind drei media-pfade die leer sind. vielleicht ist es das. oder hast du ein "rechte"-problem mit der externen?

das ist nur so eine idee...
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
das da der pfad rein muss ist mir klar, aber WAS schreibe ich da rein? Ich komm nicht drauf. Hab die FTP Adresse probiert, die Samba Adresse, hab sogar einfach "/ORIC0 8628US3-C/Medien" versucht aber nix bringt was.

Es geht rein um die Formulierung. Oder ich habe ein Grundsatzproblem das ich noch nicht kenne.

@Deusof Ich probier das gleich mal aus. Hoffe mein Englisch ist gut genug. Danke
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Folge Guz’ Anleitung im verlinkten Thread.
 

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
leider kein Erfolg. Hab mal 2 Pics angehängt mit dem neuen Zustand. Muß gleich erst mal zum Supermarkt, wenn ich zurück bin werd ich alles noch mal auf Anfang setzen und von vornherein darauf achten. Nen Tip zu den Laufwerken? Es ist eine Barracuda HDD 7200-12 mit 1TB und eine Samsung SSD 64GB
Habe beide mit EXT3 formatiert. Kann ich aber auch ändern wenn das besser wäre. Hab nur 2 Dateien auf dem Laufwerk um zu kontrollieren ob es funzt.

MediaServer neu.JPGSamba neu.JPG
 

chrigu

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
22.750
r wenn ich das im link mal so frei interpretieren darf sollte dort stehen \\Rt-n56u\deinlaufwerkextern\derordner

also \\Rt-n56u\oricoblabla\media-ordner


nachtrag:
mein qnap-nas mag, wie deusofthewire es schreibt, auch keine leerzeichen oder minus...
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Hast du nach dem versteckten Ordner „.dms“ auf den Platten gesucht und gelöscht, wenn er vorhanden war?

Es ist möglich, daß der Router ein Problem mit dem Leerzeichen im Namen der Dockingstation hat. Kannst du sie umbenennen?

Auch möglich ist, daß die Dockingstation den Router durcheinanderbringt, er also nicht mit zwei Quellen an einem USB-Port klarkommt. Teste erst mal nur mit einer Platte in der Dockingstation. Den .dms-Ordner aber vorher wieder entfernen!
 

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
cool, ich probier gleich beides aus. Mal schauen wir ich den umbenennen kann.

Update: kein Erfolg beim weglassen der Leerzeichen bzw beim komplett Namen \\Rt-n56u\oricoblabla\media-ordner

Was ich nicht hinkriege ist den Namen des Orico zu ändern. Finde keinen Weg. Jemand ne Idee dazu? Will das versuchen bevor ich das neu aufsetze. Wenn ich es neu aufsetze versuche ich auch erst mal nur 1 Platte.

Habs noch mal mit 1 Platte probiert. Der .dms Ordner wird erstellt, aber es erscheint nix. Hab in dem Ordner ne .txt file gefunden. Häng ich mal an.


Anhang dlna.txt betrachten Versteckte Ordner.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Die .txt sieht eigentlich okay aus. €dit: Die Zeitstempel sind zwar noch von gestern abend, das sollte aber keinen Einfluß haben, da es erst mal nur um den .dms-Ordner ging.

Hast du noch irgendwo einen Werbegeschenk-USB-Stick oder so rumliegen? Irgendetwas, damit wir testen können, ob es tatsächlich an dem Leerzeichen im Namen oder an etwas Grundlegendem wie dem Pfadschema beim Freigeben liegt.
 
Zuletzt bearbeitet:

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
der zeitstempel spinnt. die systemzeit ist falsch. ändere ich nacher gleich mit.
ich schlies jetzt mal den usb stick an. mal sehen ob das funzt.

alle die sticks erkennt er mit Namen die Leerzeichen enthalten, also immer die Modellnamen, nicht die umbenannten. ich probiers da trotzdem mal aus.
sieht nicht gut aus. hab mal ,weil in backtrack hab ich das genutzt, den Namen in ``gesetzt, aber auch ganz normal und ohne leerzeichen. auf dem stick wurde kein dms ordner erstellt. In der Übersicht erscheint nix.

anbei das neue log der letzten 20min


Anhang dlna neu.txt betrachten
Ergänzung ()

hat jemand ne idee wie ich den namen von der docking station ändern kann damit er ohne leerzeichen ist?
Ergänzung ()

ok, in der zwischenzeit werd ich die platten neu formatieren. die HDD wird mit NTFS und die SSD mit Ext3 fertig gemacht. Dann werde ich die Firmware auf Werkseinst zurücksetzen und beide Platten einzeln ausprobieren. Mal schauen ob was funzt.
Also bis später.
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Inwieweit die Fehlermeldungen, daß bestimmte Blöcke vom Stick nicht gelesen werden können, die Freigabe jetzt beeinflußt, kann ich leider nicht sagen. Kein .dms-Ordner ist aber schon mal nicht so gut. :/

Bleib erst mal bei kurzen Namen ohne Sonderzeichen und ohne Leerzeichen. Es gibt bei dieser custom firmware wohl noch ein Problem, über das Web-GUI mehr als einen Eintrag für einen DLNA-Medienserver einzurichten. Manueller Workaround siehe hier. Du kannst auch probieren, die /opt/etc/minidlna.conf per Hand zu editieren. Beschränken wir uns aber erst mal darauf, nur eine Platte als Medienserver einzurichten. ext3 wird übrigens in dem oben verlinkten Thread bei SmallNetBuilder häufig empfohlen. Aber du hast ja grad „drüben“ das Problem selbst gepostet. Dort wird man dir am ehesten helfen können, weil sich die Leute dort intensiv mit dieser FW befassen. Wenn du eine Lösung hast, würde sie mich – und alle, die über Google oder die Forumssuche in diesem Thread landen – aber trotzdem interessieren. :)

€dit: Noch etwas zum Namen: je nach Dateisystem gibt es unterschiedliche Label-Befehle. Such dir den passenden für deins, für ext3 ist es e2label. Ohne Konsole dürfte gparted das auch können.
 
Zuletzt bearbeitet:

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
juchuuuuu!!!!

hab also die beiden laufwerke neu formatiert (auf NTFS) und den router auf null zurück gefahren. als erstes dann die AiDisk freigaben für samba und ftp ausgeführt und dann den mediaserver angeschmissen. als route einfach den namen von dem großen laufwerl (Medien) dahinter geschrieben und Voila.

Schiebe gerade Daten rüber.

Nächstes Projekt ist der FTP zugang für den schwiegervater. DDNS hab ich von asus und ne ftp adresse ebenso. will es mit filezilla probieren. mal schauen. irgendwelche hinweise was ich beachten sollte? portweiterleitung oder so? brauche ich das?
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Lag es denn nur am Dateisystem oder am Pfad? Funktioniert der DLNA-Server jetzt?

Für einen FTP-Zugriff von außen mußt du Port 21 zur IP des RT-N65U forwarden. Murks! Richtige Vorgehensweise unten.
 
Zuletzt bearbeitet: (Denkfehler korrigiert)

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
ich denke es lag am dateisystem. nachdem ich auf ntfs formatiert habe hat alles gefunzt. vorher hatte ich wie empfohlen ext3 drauf.

was das FTP angeht, so ganz sicher bin ich mir nicht wo ich das machen muss. hab 2 screens angehängt. hab den lokalen rechner IP ....225 da rein gegeben weil was anderes machte keinen sinn. ist das falsch? habs noch nicht ausprobiert.


FTP.JPGNAT-FTP.JPG
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Ach so, mit ext ging es nicht und mit NTFS klappt’s. Schon seltsam, aber sei’s drum. Hauptsache, es läuft.

Die 225 ist die IP deines Rechners. Liefe auf deinem Rechner der FTP-Server, müßtest du auf die forwarden. Du möchtest ja aber den FTP-Server des Routers nutzen.

Gut, daß du die Screenshots gepostet hast. Dort steht als Hinweis nämlich, daß ein Forwarding von Port 20–21 mit dem internen FTP-Server des N65U in Konfilkt kommen würde. Die Lösung ist so banal, daß ich’s vorhin auch übersehen hab. Im ersten Screenshot deines Startbeitrags steht schon die Internetadresse für den FTP-Zugriff von außen. :D

Du wirst von deinem eigenen Anschluß aus wohl nicht auf diese Adresse zugreifen können (NAT-Loopback), aber such dir einfach jemanden von draußen, um das ganze zu probieren.
 

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
cool. das dachte ich schon. werde morgen mit dem lappi übers handy on gehen und es probieren. melde mich dann.

PS: kann dir leider keine bewertungspunkte geben ;(
Ergänzung ()

so, es ist morgen, ich habs probiert und .... es funzt nicht. habe die einstellungen noch ein bissl durch forstet und diese einstellung gefunden (angehängtes bild). Muss ich das aktivieren?

FTP Ja.JPG
Ergänzung ()

ach, noch ne frage. hat hier jemand ne ahnung ob ich mit der firmware ein ivebild vom desktop auf den tv streamen kann?

um genauer zu sein, ich hab skyGO und schau die BuLi normalerweise auf dem lappi. Wenn was großes kommt nehm ich den Lappi mit zum TV und schlies ihn direkt über eine konverter box an den lappi an.
nun hab ich gehört das im video lan client eine funktion ist, die den screen sozusagen abfilmt und das dann gleichzeitig als stream ausgibt. oder so ähnlich. vielleicht geht es ja auch den Link vom skyGO fenster direkt zu übergeben? wäre erfreulich.
 

DeusoftheWired

Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
9.756
Yep, die Option mußt du aktivieren. WAN ist das Netz außerhalb deines Routers in Richung Telephonleitung, also das Internet.

Zum Streamen von Sky: Das läuft auf ’nem Rechner wegen DRM/Verschlüsselung nur mit Silverlight. Einen funktionierenden Linux-Client dafür gibt es leider nicht. Einziges Alternativgerät ist ’ne XBOX360.
 

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
na dann muss ich wohl weiter den lappi nutzen. danke vorerst. gleich geht BuLi los.

Montag melde ich mich mit dem Versuch einen VPN Client einzurichten. ;)
Ergänzung ()

hab glaub ich mist gebaut.
wollte ein paar dateien umbenennen. hab deswegen den vorgang, upnp abmelden --> dns ordner löschen --> upnp anmelden, versucht durch zu führen. nur lässt sich der dns ordner nicht löschen. ist schreib geschützt. kann ich auch nicht ändern. hab versucht mir vollzugriff rechte zu geben, aber wird nix. bin als admin angemeldet. werd jetzt einfach erst mal weiter machen und schauen.
was wirklich seltsam ist, er hat alles gelöscht bis auf 1 lied. der restliche ordner ist leer.
na m,al schauen obs was wird.
 

reeneex

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
247
hat alles geklappt. war zwar strange, aber was solls.

nun was neues. gestern nacht fiel das wifi weg. heute im lauf des vormittags noch 3-5 mal. hab das log mal angehängt. vielleicht kann jemand damit was anfangen. auch ein screenshot ist dabei falls ich da an den einstellungen was ändern muss.



einstellungen wifi.JPGAnhang router log.txt betrachten
 
Top