PC für Photoshop, InDesign, Illustrator und Alltagsgeschäfte

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Hallo,

ich möchte mir einen PC für o.g. Grafikdesignprogramme und Alltagsgeschäfte (Internet, Mail, kleinere Office-Aufgaben, YouTube) zulegen. Es wird ein kompletter Neukauf (Monitor und Peripherie vorhanden), bei einem relativ bescheidenen Budget (max. 750,-). Leider kenne ich mich mit dem derzeitigen Hardware-Angebot kaum aus, deswegen bin ich auf eure Hilfe angewiesen. Folgende Komponente habe ich zusammengestellt:

Gehäuse: Cooltek Antiphon black -> das Gehäuse kenne ich von einem Bekannten, der damit sehr zufrieden ist (Wertigkeit, Dämmung; nur leider scheint es derzeit nirgendwo mehr lieferbar zu sein - Alternativen?) ~65€
CPU: Intel Core i5 6500 http://geizhals.de/intel-core-i5-6500-bx80662i56500-a1290386.html ~210€
Kühler: ?
Mainboard: Gigabyte GA-B150-HD3P http://geizhals.de/gigabyte-ga-b150-hd3p-a1319239.html ~90€
RAM: 16GB HyperX FURY schwarz DDR4-2133 DIMM CL14 Dual Kit http://geizhals.de/kingston-hyperx-fury-dimm-kit-16gb-hx421c14fbk2-16-a1235040.html ~90€
SSD: 250GB Crucial BX100 2.5" (6.4cm) SATA 6Gb/s MLC http://geizhals.de/crucial-bx100-250gb-ct250bx100ssd1-a1215183.html ~80€
HDD: 2000GB WD Green WD20EZRX 64MB 3.5" http://geizhals.de/western-digital-wd-green-2tb-wd20ezrx-a828732.html ~70€ (1 TByte ginge wohl auch)
Netzteil: 400 Watt be quiet! Pure Power L8 Non-Modular 80+ Bronze http://geizhals.de/be-quiet-pure-power-l8-400w-atx-2-4-bn222-a960674.html (Genug Power? Effektivität?) ~50€
DVD-Brenner: Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA 1.5Gb/s intern schwarz Bulk http://geizhals.de/samsung-sh-224db-schwarz-sh-224db-bebe-a968650.html ~12€
GPU: ? (reicht die integrierte Grafikeinheit des Prozessors für meine Aufgaben?)
SATA-Kabel: Nanoxia SATA 6Gb/s Kabel schwarz 0.45m gewinkelt mit Arretierung http://geizhals.de/nanoxia-sata-6gb...ewinkelt-mit-arretierung-nxs6g45-a834686.html ~3€

So, wenn ich diese Posten zusammenrechne, komme ich im Ist-Zustand auf ~670€. Das wäre ideal, denn ich brauche auch noch ein OS. Am liebsten würde ich mir Windows 10 direkt kaufen, aber die Upgrade-Funktion eines günstigen Windows 7 wäre natürlich ebenfalls eine reizvolle Option.

Mir stellen sich ein paar Fragen:
- Was haltet ihr von der Zusammenstellung? Habe ich irgendwas Entscheidendes vergessen?
- Komme ich ohne zusätzliche Grafikkarte aus?
- Eine Freundin hat einen alten Laptop mit Windows 7, den sie seit ihrem Umstieg auf Apple nicht mehr nutzt. Sie würde mir ihren Win 7 Key verkaufen. Kann ich diesen ohne Probleme auf den neuen Computer übertragen und dann auf Win 10 upgraden? Muss man das alte Gerät irgendwie bei Microsoft abmelden? Die Lizenz ist ja nur für einen PC gültig. Ich möchte auf jeden Fall eine gesicherte Win-Lizenz, deswegen kommen diese halbseidenen 20/30€ eBay-Lizenzen für mich nicht in Frage; bin fast geneigt, mir eine SB-Version von Win 10 zuzulegen, aber wenn das mit der Lizenz vom Laptop und Upgrade klappen würde, wäre ich natürlich auch nicht böse um das gesparte Geld.

Den Rechner möchte ich so bald wie möglich bestellen, also lieber heute als morgen. Sobald ich von euch eine Absegnung habe, gebe ich die Order auf. Zusammenbauen tue ich das Gerät dann selbst, das bekomme ich hin.

Würde mich sehr über Anregungen und Tipps freuen. Ihr dürft mich gerne kritisieren, ich kann das ab - nur bitte bedenkt, dass ich bezüglich solcher Hardware-Zusammenstellungen Laie bin und erschlagt mich nicht gleich mit Fachtermini ;)

Danke im Voraus!
 

Majofan21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
468
Als andere Gehäusewahl: Nanoxia Deep Silence 3
Als HDD eine Seagate Desktop 2TB
Als Maonboard würde ich ein anderes nehmen, Es wâre wohl günstiger ein ASUS Z170-P D3 zu kaufen und Cashback von ASUS abzustauben. Da würde auch schneller RAM passen (z.B. Corsair Vengeance LPX DDR4-3000) wobei ivh nicht wriß ob sich der Aufpreis zum schnellern RAM lohnt.

Als Netzteil reicht auch ein 350W Netzteil, jedoch nur wenn du keine Stromhungrige Grafikkarte nachrüstest.
Bsp. Superflower Golden Green 350W
 
Zuletzt bearbeitet:

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Hallo,

nicht ganz freiwillig melde ich mich erst jetzt wieder. Danke für deine Antwort, Majofan21.

Dein Gehäusetipp hat mich schließlich auf das Nanoxia Deep Silence 4 gebracht. Zusammen mit einem mATX-Mainboard kann ich hier wesentlich Platz sparen, bzw. das Platzangebot des Deep Silence 3 ist fast schon zu üppig. Nachdem ich jetzt einige Tests gelesen habe, in denen die Tester Gaming-Systeme mit dem kleineren Gehäuse gebaut haben, ist das für mich ein guter Kompromiss. Zumal ich keinerlei Gaming-Ambitionen hege.
Was mir jedoch ein wenig Sorgen macht, ist die oft bemängelte dünne Materialstärke des Gehäuses (0,6 cm). Andererseits spiele ich mit dem Teil nach dem Zusammenbau nicht herum, von daher kann es mir doch eigentlich egal sein, oder? Alternativ hatte ich mir noch das Fractal Design Mini herausgesucht, das aber deutlich teurer ist. Außerdem gibt es dieses nicht in weiß, was mir schon sehr gut gefallen würde (wenn auch kein Muss ist).

Damit steht nun natürlich auch die Frage nach dem Mainboard neu im Raum; überhaupt: Soll ich auf Skylake setzen (also Sockel 1151) oder doch noch auf Haswell (Sockel 1150)? Welche CPU würdet ihr mir empfehlen? Einen Skylake-Prozessor fände ich ganz interessant, weil die intergrierte Grafik angeblich sehr gut sein soll und mir den Kauf einer zusätzlichen Graka ersparen würde - oder brauche ich diese für die Adobe-Programme sowieso, weil die iGPU in der CPU nicht mehr ausreicht?

Weiterhin würde es mich wirklich sehr freuen, wenn jemand einen Kommentar zu der Windows-Lizenz von dem Laptop der Freundin abgeben könnte.

Vielen Dank für eure Mühen. Heute bin ich auf jeden Fall bis zum Abend hier verfügbar - wenn möglich würde ich die Bestellung gerne bis Anfang kommender Woche aufgeben.

Herzliche Grüße!
 

Majofan21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
468
Also für Photoshop ist eine Grafikkarte schon sinnvoll.

Ich würde jetzt folgendes vorschlagen:
AsRockB85M Pro4
Intel Xeon E31231v3
Alpenföhn Ben Nevis
SuperFlower GoldenGreen 350W
MSI N750Ti Twin Frozr
Nanoxia Deep Silence 4
HDD, ODD, SSD wie genannt (oder Samsung 850 Evo als SSD)
16GB Crucial Ballistix Sport DDR3 1600 (2*8GB)

ODER:
Intel Core i7 6700
Wie genannt Z170 Board, oder B150
16GB DDR4 RAM
Alpenföhn Ben Nevis
SuperFlower Golden Green 350W
HDD, SSD, ODD wie genannt.
Nanoxia Deep Silence 4


Bei System Nr. 2 hast du keine Grafikkarte, sondern du nutzt die integrierte Grafikeinheit des i7. Außerdem kannst du eine Grafikkarte nachrüsten, wenn dir die integrierte Grafikeinheit zu langsam ist.
Bei System Nr. 1 hast du einen Xeon ohne integrierte Grafikeinheit verbaut, dafür eine Grafikkarte dabei.
 
Zuletzt bearbeitet:

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Hallo Majofan,

danke für deine Antwort. Hm, ich bin mir noch immer unsicher. Ehrlich gesagt weiß ich schlicht nicht, was die sinnvollere Kombination ist: Skylake + iGPU oder Haswell + GPU.
Warum würdest du für den Skylake-Intel ein Z-Board empfehlen? Übertakten ist nicht vorgesehen - oder können die Boards mit Z170 Chipsets noch mehr? Wäre dieses Board für die Skylake-Option geeignet? www.mindfactory.de/product_info.php...B150-So-1151-Dual-Channel-DDR-mA_1012583.html
Was hälst du von dem Deep Silence 4 als Gehäuse?

Ich freue mich wirklich über jede weitere Antwort, gerne auch von weiteren Nutzern! (Nicht böse gemeint, Majo ;))

Danke.
 
Zuletzt bearbeitet:

Majofan21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
468
Hey,
Das Z-170 Board hatte ich nur vorgeschlagen, da im Moment ja die Asus Cashback Aktion läuft (auf Z170 Boards) und man da eventuell günstiger wegkommt als mit einem B150 Board. Da habe ich mich aber anscheinend verrechnet.
Das von dir vorgeschlagene Mainboard von Gigabyte ist mMn sehr gut. Direkt über das Board habe ich noch nichts gehört, jedoch war der Haswell Vorgänger (H97 D3H) sehr gut.
Das Deep Silence 4 ist bestimmt ein sehr gutes Gehäuse, Nanoxia macht gute Lüfter und ich habe auch bisher nur gute Sachen von der Deep Silence Serie gehört und gesehen. (Ein Sys im DS3 verbaut).

Kein Problem, ich habs auch immer lieber wenn andere Nutzer nochmal drübergucken und ihre Meinung abgeben.
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Guten Morgen,

wieder danke für deinen Kommentar. Ich habe ein wenig gegooglet, aber leider keinerlei Reviews zu dem Board gefunden. Nur ein paar User-Meinungen, die aber allesamt positiv waren. Wie du jedoch schon sagtest, der Vorgänger bzw. das ATX-Gegenstück war ja lange Zeit die Standard-Empfehlung bei den Gaming-PCs hier im Forum. Vielleicht ist das mATX-Skylake-Pendant einfach noch zu neu?
Jedenfalls würde ich wohl zum Skylake-Paket tendieren, einfach weil der Prozessor neuer ist. Es sei denn, jemand rät noch ganz explizit zum Haswell-Xeon für mein Aufgabenfeld.
Zum RAM noch kurz eine Frage: Sollte ich lieber vier 4 GByte Riegel nehmen, um von Quad Channel zu profitieren? Ist in der Praxis ein Unterschied zu Dual Channel feststellbar? Oder macht es Gründen der Zukunftsperspektive eher Sinn, zwei 8 GByte Riegel zu nehmen, die ich ggf. auf 32 GByte RAM durch Hinzufügen weiterer Riegel erweitern kann?

Wenn bis heute Abend kein Widerspruch kommt, bestelle ich auf jeden Fall schon mal das Gehäuse. Das gibts bei MF sowieso nicht mehr (in weiß).

Über weitere Tipps und Anregungen freue ich mich natürlich sehr.

Gruß
Ergänzung ()

Boah ich könnte so brechen... heute am Morgen war das Gehäuse bei einem Händler noch verfügbar. Jetzt wollte ich es bestellen und natürlich ist es nun ausverkauft -.- Ach Mensch.

Hat noch jemand einen Rat? Oder überhaupt noch einen Kommentar zu dem Thema??
Ergänzung ()

Boah ich könnte so brechen... heute am Morgen war das Gehäuse bei einem Händler noch verfügbar. Jetzt wollte ich es bestellen und natürlich ist es nun ausverkauft -.- Ach Mensch.

Hat noch jemand einen Rat? Oder überhaupt noch einen Kommentar zu dem Thema??
 

Majofan21

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
468
Also ich würde auf 2*8 Gigabyte setzen.
Am besten postest du deine Config nochmal hier, sodass jeder nochmal drüberschauen kann.

Sorry dass ich es wieder bin :p ;)

Am besten bestellt du einfach, manchmal werden die Lagerbestände falsch angezeigt.
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Also ich würde auf 2*8 Gigabyte setzen.
Am besten postest du deine Config nochmal hier, sodass jeder nochmal drüberschauen kann.

Sorry dass ich es wieder bin :p ;)

Am besten bestellt du einfach, manchmal werden die Lagerbestände falsch angezeigt.

... ich bin ja sehr froh, dass du antwortest!
Wegen des Gehäuses habe ich jetzt drei Händler (u.a. den, der es heute in der Früh noch lagernd hatte), angeschrieben. Vielleicht löst sich das doch noch in Wohlgefallen auf.

Das System editiere ich morgen am frühen Abend hier rein, ja. Im Moment habe ich gerade einfach keine Lust mehr.

Gruß
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
So, hier nun das derzeitige System:

Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 4 (weiß) (bis endgültige Gewissheit da ist, bleibt es mal drin) ~65
CPU: Intel Core i5 6600 (der i7 6700 ist zu teuer) ~225
Kühler: EKL Ben Nevis ~22
Mainboard: Gigabyte GA-B150M-D3H Intel B150 ~80
RAM: 16GB HyperX FURY schwarz DDR4-2400 DIMM CL15 Dual Kit ~95
SSD: 250GB Crucial BX100 2.5" (Crucial statt der von dir vorgeschlagenen Samsung Evo, weil sich Samsung in letzter Zeit nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat) ~80
HDD: 2000GB Seagate Desktop HDD ST2000DM001 64MB 3.5" ~70
PSU: 400 Watt be quiet! Straight Power 10 Non-Modular 80+ Gold (habe den CB-Test zum Super Flower 350W Netzteil gelesen und bin nicht ganz überzeugt; zumal falls später doch noch eine GPU dazu kommt, reichen dann 350W noch?) ~65
DVD-ROM: Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW ~12
GPU: erst einmal keine, mal sehen wie weit ich mit der Skylake Grafikeinheit komme
SATA-Kabel: Nanoxia SATA 6Gb/s Kabel ~3
OS: ??? (s.o.)

Somit komme ich im Moment, ohne OS, auf circa 717,-

Was meint ihr (meinst du) zu dem System?

Bitte dringend um Tipps und weitere Anregungen!

Danke
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.498
Dann wäre es evtl. doch gut, eine zusätzlich Grafikkarte zu nehmen, jede Minute Wartezeit kostet. Das muss nix tolles sein, die Software ist da nicht sonderlich anspruchsvoll, aber du kannst das natürlich auch immer noch nachrüsten.

Tipp für das OS: http://www.softwarebilliger.de/betr...ofessional-64-bit/?zanpid=2109798943490941952

Das scheint legal zu sein mit Datenträger und COA. Viele Billigangebote verkaufen nur den Key und das sind dann zu 99% keine legalen Lizenzen.
Ergänzung ()

Ach ja, du solltest auch mal hierüber nachdenken:
1 x Intel Xeon E3-1230 v3, 4x 3.30GHz, Sockel 1150, boxed (BX80646E31230V3)
1 x G.Skill Value DIMM Kit 16GB, DDR3-1600, CL11-11-11-28 (F3-1600C11D-16GNT)
1 x ASRock B85 Anniversary (90-MXGWB0-A0UAYZ)

Kosten 360,- anstatt 400,- und mehr CPU Power. Der Xeon hat 4 Kerne mit Hyperthreading, kann also 8 threads gleichzeotg bearbeiten, der i5 6600 nur 4 threads.
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Hallo HerrRossi,

vielen Dank für deine Anregung. Eine Xeon-Kombination wäre natürlich auch nicht zu verachten, das stimmt. Allerdings schreckt mich der Gedanke an eine zusätzliche Grafikkarte ein wenig ab, bei meinem doch relativ geringen Budget.
Und für meine privaten Arbeiten kommt es nicht unbedingt auf ein paar Minuten mehr oder weniger an.
Dennoch - schwere Entscheidung. Mit was für einer GPU-Preisklasse müsste ich denn da rechnen, damit es einen Sinn hat? MajoFan hat ja eine 750ti vorgeschlagen.

Zur Windows-Lizenz: Ist das nicht vom Prinzip das gleiche, was auch PC-Fritz damals an den Mann gebracht hat? Ein wenig mulmig ist mir da schon zumute. Deswegen hatte ich ja noch wegen der Lizenz dieser Freundin von ihrem alten Laptop gefragt, ob ich den problemlos übertragen kann?

Zum Gehäuse nochmal: Da habe ich heute zugeschlagen. Bei PC-Cooling gab es das als Rückläufer, mit leichten Lackunsauberkeiten. Das soll mich jetzt nicht weiter stören. Laut deren Aussage kommt es erst wieder frühstens Ende Januar, das ist mir definitiv zu spät, solange kann ich nicht mehr warten.

Ich vemelde also den ersten fixen Posten bei diesem Projekt:

Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 4 (weiß) (60,-) :freaky:

Gruß
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.498
Du kannst die Windowslizenz übernehmen, das ist kein Problem, evtl. musst du sie telefonisch aktivieren.

Eine Grafikkarte für diese Programme braucht nicht viel Leistung, eine R7 250 ab 70,- € reicht da schon. Aber wie gesagt, das kannst du immer noch nachrüsten, falls du dich für Skylake entscheidest und die igpu nicht ausreicht.
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Ist denn der Leistungsunterschied zwischen Xeon (mit seinem HT) und Skylake so gigantisch? Irgendwie finde ich den Gedanken, auf das neueste Pferd zu setzen, doch ganz verlockend. (Dass es ein wenig irrational ist, gebe ich dabei gerne zu.)
Vielen Dank für die klare Aussage bezüglich der Lizenz - dann werde ich das so machen!

€dit: Spielt es bei diesen Programmen eine Rolle, ob AMD- oder nVidia-Grafikchip?

Gruß
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Freunde, ich habe mich jetzt weitgehend entschieden. Ich möchte die Skylake-Route gehen. Die Zusammenstellung sieht wie folgt aus:

Warenkorb bei Mindfactory

Zusammengefasst:

Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 4 (weiß)
CPU: Intel Core i5 6600
Mainboard: Gigabyte GA-B150M-D3H
RAM: 16GB Crucial Ballistix Sport DDR4-2400 DIMM CL16 Dual Kit
SSD: Crucial MX200 250 GByte
HDD: Seagate Desktop HDD 2TB
Kühler: EKL Alpenföhn Ben Nevis
GPU: erst einmal keine, mal sehen wie weit ich mit der Skylake Grafikeinheit komme
PSU: be quiet! Straight Power 10 400W ATX 2.4
ROM: Samsung SH-224DB/BEBE DVD-RW SATA

SATA-Kabel: Nanoxia SATA 6Gb/s Kabel schwarz 0.45m gewinkelt mit Arretierung (2x)

OS: Windows 7 Home Premium


Exklusive OS macht das im Moment 720,54€, d.h. ich wäre genau im Rahmen.


Für folgende Fragen bitte ich dringend um Beantwortung:
  1. SSD: Doch lieber die Samsung Evo 850 und damit 13,- sparen?
  2. Mainboard: Doch lieber das Asus H170M-PLUS? Kommt mit 25,- Cash Back zudem fast auf den gleichen Preis wie das Gigabyte-Board (s.o.). Vorteil bei Asus: ein zweiter interner USB 3 Anschluss. Das ist praktisch, weil ich später noch einen internen Kartenleser mit USB-Anschlüssen nachrüsten möchte. Dafür gibts hinten nur zwei USB 2 bzw. 3 Anschlüsse. Es hätte allerdings einen USB 3 Typ C Stecker zusätzlich. Auch nicht ganz übel.
    Alternativ gäbe es auch noch das Gigabyte GA-H170M-DS3H, das ebenfalls zwei interne USB 3 Anschlüsse hat. Dieses kostet jedoch 20,- mehr als das Gigabyte GA-B150M-D3H. Und hier gibt es kein Cash Back Programm. ;)
  3. Kühler: Welche Wärmeleitpaste könnt ihr mir empfehlen?
  4. OS: Das Windows 7 meiner Kollegin wurde mit dem Laptop in den USA gekauft. Wenn ich die Lizenz übernehme, kann ich den Key für eine deutsche Installation verwenden oder ist der an eine englische Version gebunden? Und ob man damit ein 32 oder 64 Bit System installiert, ist egal, richtig?

Gerade die Geschichte mit dem Mainboard treibt mich um. Bitte helft mir aus der Klemme, damit ich das Zeug endlich bestellen kann!


Vielen herzlichen Dank
 

HerrRossi

Admiral
Dabei seit
Apr. 2014
Beiträge
7.498
Nimm die Samsung SSD, wenn die so viel günstiger ist.
Ich würde das Asusbrett nehmen, ich mag Asus, hat mir noch nie Probleme gemacht.
WLP: Ich nehme immer die Arctic MX2 oder MX4, ist aber eigentlich egal, die tun sich alle nicht viel. Ist beim Kühler keine dabei!?
Zum OS: das kommt auf die Version an, wimre kann man erst ab Win 7 Pro die Sprache umstellen.
 

JoBeSch

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
34
Danke, HerrRossi, für deinen erneuten Kommentar.

Beim Kühler ist tatsächlich WLP dabei, das habe ich vorhin irgendwie übersehen. Da brauchts wohl keine zusätzliche Paste, es sei denn, Arctic MX2 oder MX4 haben ganz besondere Eigenschaften?
Du hast Recht, erst bei der Win 7 Professional kann man die Sprache ändern. So ein Käse. Ich spreche und verstehe Englisch zwar sehr gut, aber beim OS hätte ich dann doch lieber die deutsche Version. Okay, dann probiere ich mein Glück doch mit einer eBay-Version. Es klappt ja bei vielen, warum sollte es dann ausgerechnet bei mir nicht funktionieren...

Sollte bis morgen kein Einspruch vorliegen, werde ich die Konfiguration so wie oben dargestellt, jedoch mit Samsung SSD und Asus Mainboard, bestellen.
>Bitte unbedingt melden, wenn jemandem noch etwas auffällt, was nicht passt oder besser gemacht werden könnte!<

Dickes danke für die Unterstützung an Majofan21 und HerrRossi!

Gruß
 
Top