PC geht bei Berührung oder Erschütterung aus

Spitfire

Ensign
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
219
Hi Leute!

Ich hab jetzt endlich meine s-ata platte zum laufen gebracht und alles.

aber jetzt hab ich ein big fat prob. und zwar:

manchaml wenn ich den pc einschalte (jetzt viel öfters sogar) geht er an aber es kommt nicht dieser "piep" ton ... der sagt: " alles in ordnung" und dann kommt auch kein bild. dann mach ich den pc aus und zieh den netztstecker. Dann warte ich ne minute dann geht er wieder an und alles funktioniert. aber sobald ich nur das gehäuse berür oder ich im zimmer springe oder so geht der bildschrim wieder aus und nichts geht .... also nicht der bildschirm geht aus, sondern er bekommt kein signal mehr. (der pc läuft aber noch)

Hab' schon die GraKa gewechselt aber an dem leigts auch nicht ...

könnt ihr mir helfen? ich bin am verzweifeln.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Re: PC probleme ...

Ich hab mal dein Topic angepasst. Dein bisheriges war nicht sehr aussagekräftig, so könnte hier fast jeder seinen thread nennen. ;)

Hast du mal versucht probeweise am Monitor zu rütteln, vielleicht hat ja auch der einen Wackler. Wenn nicht, tippe ich mal auf einen Kurzschluss. Vielleicht einen Abstandhalter unterm Mainboard falsch gesetzt? Evtl. auch mal ein anderes Netzteil versuchen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Matmuska

Ensign
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
236
Mainboard?? Es kann daran liegen das im BIOS die option: Warning when opening case oda so aehnlich aktiviert ist.. schau mal nach im BIOS......
 

Spitfire

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
219
Re: PC probleme ...

ja schon ich würd ja gern ins bios aber mitlerweile geht es garnemmer ... so ne kacke ... manchmal gehts wieder .... und wenn ich dann nur die tür aufmach oder so kann schon sein dass er ausgeht!

so ne kacke ... könnt kotzen ej....
 
G

Green Mamba

Gast
Re: PC probleme ...

das ist definitiv kein problem im bios, sondern ein elektrisches problem mit einem wackelkontakt/kurzschluss.
hast du den rechner komplett selbst zusammengebaut?
war das problem erst seit dem du die platte eingebaut hast?
 

gotic54

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
114
Hi,
ich hatte sowas mal, da war folgendes.
Unter dem Board war ein Pin geschraubt wo gar kein Loch im Board war und das hat immer einen Kuzschluß gegeben.
Übrigens war es so von Händler gekommen !!

Alos prüf das mal.


Gruß gotic54
 
C

CM50K

Gast
klopf mal im betrieb NUR auf das netzteil!
vll. hat das einen weg...

war bei mir auch so!
das zuschmeissen der klappe meines ehemaligen CS-601 hat meinen rechner ausgemacht :D
am ende hab ich rausgefunden, dass es am netzteil lag...
 

Spitfire

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
219
joa so ises bei mir auch wenn ich die klappe zu mach geht der rechner aus oder wenn ich nur mim fuß dagegen komme isses auch so ...

ich werd noch verrügt .... jetzt geht das wieder einigermahsen jetzt is das näcshte prob da ... wenn ichb hochfahre und er normalerweise ins windows gehen würde steth da :
AMD Athlon X(tm)....

dauert kurz dann kommt ne andre meldung von Nforce usw. ... dann soll ich was einlegen aber hab kein plan was der von mir will der arsch ....

ja den pc hab ich komplett selber zusammen gebaut
 

Xanthul

Ensign
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
247
Schau unbedingt nach, ob etwas metallisches zwischen Gehäuse und MoBo klemmt. Das kann ne Schraube, der von gotic erwähnte falsch angebrachte Abstandhalter/Pin oder ein sonstiger metallischer Gegenstand sein - für einen Kurzschluss reicht es.
 
G

Green Mamba

Gast
Zitat von Spitfire:
.... jetzt geht das wieder einigermahsen jetzt is das näcshte prob da ...
wie ist das jetzt zu verstehen? An deiner Stelle würde ich erst mal ein Problem lösen, bevor ich mich ans nächste mache!
Immer locker bleiben. ;)
Was hast du gemacht um das Problem zu lösen? Wenn es einfach so "wieder einigermassen" geht, würde ich trotzdem die Ursache suchen, denn wenn das Problem z.B. unter dem Mainboard liegt, dann kanns sein dass die jeden Moment das komplette Mainboard abraucht, und vielleicht auch noch andere Komponenten mit zerstört.
 

Spitfire

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
219
Dieses Problem ist schon bei andren Leuten mit dem selben board aufgetreten .

zitat :
hatte genau das selbe problem.
erst nach dem ich clear c-mos gemacht habe und den
hyperx 3200 gegen infineon 3200 getaucht hatte bekam ich ein
bild.
anschließend habe ich das neuste bios 1008 geflasht und dann mochte
das board sich nur einschalten wann es wollte.
wusste teilweise bis zu 20 mal auf den power schalter drücken bis ich
ein bild bekam.
alle komponenten in meinem rechner sind in ordnung.
nachdem ich alles versucht habe baute ich mein
nf-7s 2.0 wieder ein und seit dem läuft wieder alles zum besten
im forum von hardtecs 4u kämpfen auch mehrere user
mit diesem problem.
scheint wohl mal wieder ein neues feature von asus zu sein

so ....
vielleicht liegt es ja an meinem borad (der kerl da oben hat das gleiche board wie ich gehabt) ...

und in dem thread sagen nochma 3 jungs dass sie das gleiche prob haben ... so ne kacke aber auch ... hrr ....

glaubt ihr ich soll das mainboard zurück schicken und mir n abit holen? oder geht das überhaupt so einfach?
 
G

Green Mamba

Gast
das ist doch ein ganz anderes problembild was die anderen leute da geschildert haben! mach doch einfach mal was dir hier empfohlen wird. board ausbauen, und einen blick unter das mainboard werfen. die position der abstandhalter kontrollieren. :rolleyes:
 

Spitfire

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
219
ja das borad hab ich shcon raus gehabt .... und geguggt heut middag nix da ... ich dachte vielleicht is auch irgendwo noch ne schraube dazwischen , aber dem war wohl nicht so ... da war alles in ordnung .... shit .... will endlich wieder an meinen PC und nich an meinem alten (jetrzt der von meiner mum) rumnuckeln ... HRR
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.077
Wenn Du das Board sowieso schon ausgebaut hast, kannst Du mal alle Kabel testen, kann ja sein das ein Wackekontakt an einem Gerät (Platte, Floppy) einen Kurzen verursacht. Lege einfach das Board auf den Karton als Unterlage nimm die Matte die im Karton war. Bau nur Speicher Prozzy und Grake ein, schließe das Netzteil an und teste ob es angeht, sollte gehe wenn Du die Powerpin kurzschließt. Nun wackel an dem Board, wenn es nich aus geht, liegt es daran ja wohl nicht. Dann klopfe mal sachte aufs Netzteil, wenn der Rechner dann ausschaltet, liegt es daran. Wenn er an bleibt, baue das Board wieder in den Rechner und schließe immer eine Komponente an, Platte, Floppy usw. Immer wieder mal versuchen, wie es sich verhält, wenn er sich ausschaltet, hast Du den Fehler gefunden.
 

Spitfire

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
219
joa des werd ich machen wenn ich zeit hab aber morgen nicht :) (zu viel alkohol intus) .... :) .... aber danke für eure hilfe ...

noch ne frage, wenn ich vielleicht das broad zurück schicken mächte ... (da sind ja alle verpackeung aufgerisn usw.) geht das einfach so?
 
Top