PC schaltet sich von selber aus?

Sledge

Lieutenant
Dabei seit
März 2004
Beiträge
672
Hallo erstmal.

Ich hab ein Problem mit meinem Rechenknecht. Er schaltet sich manchmal einfach aus. Das sieht dann aus als ob man den Stromstecker zieht.

Das tritt leider sehr unregelmäßig auf, weswegen die Fehlersuche recht schwierig ist.
Ich muß dann den Hauptschalter des Netzteils auf 0 stellen, ein paar Sekunden warten und erst danach läßt er sich wieder hochfahren. Ich muß den PC also komplett vom Stromkreis trennen, damit er sich hinterher wieder starten läßt. Mach ich das nich, kann ich ewig warten und er läßt sich trotzdem nicht hochfahren (es passiert dann einfach gar nix, wenn man Power drückt)

Zuerst dachte ich an ein NT-problem. Also mein BeQuiet 370 W ausgebaut und nen 420 W rein, welches ich mir geliehen habe. Half aber nix.

Dann hab ich die Temps überprüft. CPU läuft zwischen 50 und 55C je nach Belastung. Board wird mit 32 C angezeigt. Also alles im grünen Bereich.

Die HDDs sind auch nicht zu heiß, da im oberen Käfig direkt hinter dem vorderen Lüfter. Trotzdem nen Surface-Test gemacht. Keine fehlerhaften Sektoren.

Vorhin hab ich Memtest 3 Stunden lang laufen lassen mit 0 Errors. Ram kanns also auch nicht sein.

Ich bin mir zwar sicher, dass es nen Hardware-Prob ist, trotzdem hab ich letztes Wochenende mal XP neu drauf gemacht. Wie erwartet half das auch nicht.
Als er die Install.CD gebootet hat und ich bei dem Menü mit der Partitionsauswahl war (da wo man formatieren, part. und die Part für die Neuinstall auswählen kann) hat er sich allerdings wieder ausgeschaltet. Also noch mal von CD gebootet und wieder geht er an der selben Stelle einfach aus. Beim 3. Anlauf hats dann geklappt.

Vorhin hab ich dann Sisoft Sandra 2004 installiert in der Hoffnung das Progi zeigt mir die Schwachstelle. Als ich den CPU Bench gestartet habe schaltet er sich nach 1 Sek. wieder aus. Da dachte ich dass ich den Fehler gefunden habe.
Neu gestartet, wieder CPU Bench ausgewählt aber diesmal läuft der Bench ohne Probs durch. Erst beim 4. CPU Bench geht er wieder aus.

Leider hab ich hier keinen 2. prozzi rumliegen zum wechseln und ausprobieren.

Tjo, so langsam bin ich mit meinem Latein am Ende. Nen 2. PC als Ersatzteillager hab ich leider nich und so kann ich nich jedes Teil austauschen um die Fehlerquellen nacheinander auszuschließen.

Hier mal mein Sys:

XP 2800
MSI K7N2 Delta
2 x 516 DDR 333 2.5 Infineon Ram
GF 4 Ti 4600
2 x WD- HDDs (normale IDE)
AVM Fritz DSL Card
Audigy 2 ZS
Win XP SP 1

Bios-Update hab ich noch nicht gemacht, da der PC in der selben Zusammenstellung 3 Monate ohne Probs. lief und er erst seit 2 Wochen Mucken macht. Wieso solls also am Bios liegen?

Vom Board weis ich allerdings, dass die Tempfühler falsche Temps liefern, was in ner späteren Bios-Version korrigiert ist. Glaub aber nicht, dass es daran liegt, da er ja 3 Mon. mit diesem Bios ohne Probs lief.

Ist doch zum Verzweifeln. Mal läuft er 3 Stunden ohne Probs. und am nächsten Tag schaltet er sich in ner halben Stunde 2 mal aus.

Hoffe jemand kann mir helfen.
THX schonmal.
 

Stonecracker20

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
953
Was mit Spannungschwankungen in deiner Zuleitung zum Netzteil? Hast du ne Dose mit Spannungsfilter? Könnte ich mir durchaus vorstellen dass es das sein kann und als 2. Möglichkeit würd ichs noch mit nem anderen Board probieren.

greetz stone
 

-)sangai(-xeno

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
723
liegt der cpu kühler richtig auf und ist auch kontakt durch ausreichend wärmeleitpaste hergestellt? ansonsten würde ich noch auf das board tippen.
 

Toasty

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
8
hmm
wenn die tempfühler falsche temperaturen liefern liegts vielleicht da dran. vielleicht is ja da son sicherheitsmechanismus drin der den pc bei ner best. temp einfach abschaltet
 

Sledge

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2004
Beiträge
672
Hab grad das Bios upgedated, Temps zeigt er aber immer noch recht niedrig an.
PC-Alert zeigt was von 29 C. Im Bios selber sinds aber 53 C. Denk mal schon das die Bios Temp stimmt.

Die Temp-Sicherung im Bios stand auf 70 C. Hab sie schon gestern ganz abgeschaltet. Hat heute mittag trotzdem schon 3 mal ausgeschaltet.

Den Kühler muß ich mal runternehmen und checken, hab aber grad keine Paste mehr. Werd ich nächste Woche mal noch machen.

Wenns da dran auch nicht liegt, muß wohl ein neues Board her. Vielleicht hat ja irgend nen Kondensator ne Macke. Dabei ist dat ding grad mal 4 Monate alt.

Ne Möglichkeit wär auch noch, das im Bios irgendwas falsch eingestellt ist. Als ich vorhin auf default zurück gestellt habe zwecks update ist er sogar beim hochfahren aus gegangen. Die Speichertimings, CPU und FSB sind auf normal (also kein oc)
Fast write ist deaktiviert, AGP 8x auch.

Vcore ist bei 1,6. Ist das viel oder wenig? Vielleicht zu niedrig eingestellt und der Prozie kriegt zu wenig Saft?

Bei Batt zeigt er mir ne Spannung von 0,00 an. Heißt wohl das die Batterie leer ist, oder?
 
Top