Pentium 4 Northwood oder Prescott ?

darklord_pz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
286
Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Hallo alle zusammen!
Ich habe eine Frage und zwar ich habe jetzt einen schönen Pentium 4 C 2,4 Ghz auf eine ABIT IC7 platine shon fast 1 jahr und der läuft übertaktet auf 3 Ghz mit einer wasserkühlung von Thermaltake Aquarius II (nicht sehr gut aber unter vollast arbeitet der Prozessor mit 59 grad was ich eigentlich ganz angemessen finde). Lohnt es sich dass ich mir einen Prescott 3 Ghz schnappe oder meint Ihr wird dass keine grosse Performance Sprung herbeibringen? Ich danke Ihnen im voraus :)

ABIT IC7
Pentium 4C 800 * 1000 FSB
DDR 500 A-DATA vitesta dual chanel 2*256 2.5,4,4,7
Hercules Prophet 9800 128
S-ATA Maxtor 120 GB
Thermaltake Xaser III
Thermaltake Aquarius II
 
H

hrafnagaldr

Gast
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

also der Precott dürfte erst ab so 3,6-4,0GHz nem NW überlegen sein da er stärker skaliert. Ein 3,0 Prescott ist außerdem definitiv lahmer als deiner, da bei deinen 3,0Ghz ja der FSB auf 250 laufen dürfte was natürlich noch einmal nen extra Batzen Leistung bringt.
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.232
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Wir haben fast das gleiche system ;)

Wenn du dir nen 3GHz Prescott holen würdest hättest du weniger leistung, denn der northwood bringt zur zeit bei gleichem takt mehr leistung als ein prescott und ausserdem hast du bei deinem jetzigen p4 einen höheren fsb, was bochmal mehr leistung bringt.

PS: deine wakü ist aber irgendwie schlecht, denn ich hab bei meinem p4 2,4c @3,2 ghz unter volllast 58°
 

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
727
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Hi

Na wenn du den 3.0 auch übertakten willst lohnt sich das schon.
3,4 bis 3,6 Ghz sollten drinne sein.

(Edit natürlich Northwood gemeint) :)

ps. Hast du die A-DATA mal mit besseren Timings getestet ?

2,5-5-4-3 diese Reihenfolge im Bios.
So laufen meine 2x512Mb mit 250Mhz 2,7 Volt.

Oder probier mal 2-5-3-3 mit 5:4 Teiler. Das sollte schneller sein als deine 1:1 mit den langsamen Timings.

Ich bin da selber noch am testen.

Gruß Cyberbernd
 
Zuletzt bearbeitet:

darklord_pz

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
286
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Ich danke euch alle vielmals. Ich habe ja auch viele berichten und artikel drüber gelesen aber in der Tat viel schlauer wurde ich nicht. Also wie gesagt DANKE DANKE DANKE!!!
Ich bleibe bei meine alte system.
Übrigens ich habe nie probiert meine System weiter zu übertakten, da meine wakü nicht so gut ist. also kann schon sein dass ich auch 3,2 Ghz erreichen kann aber erst wenn ich eine andere wakü habe. OC forever!!!

_____________________

Intel RULZ !!!
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Wiealle schon gesagt haben ist der Prescot momentan noch langsamer als der Northwood. Und ich würde sagen, dass dein System noch ein weilchen reicht.

@M.o.D

58° sind aber auch ein wenig viel.
Ich komm bei 20° Raumtemperatur unter Volllast nicht über 38-40°

Man muss aber auch sagen, dass ich bei mir die Vcore auf 1,475V abgesenkt hab, was laut dem Abwärme Programm von www.twerakers4u.de 10 Watt weniger sind. Was im endefekt dann noch etwa 72Watt sind.

MFG Rockzentrale
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.232
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Erstens hast du den A-Cu und nicht den A-AlCu und 2tens hast du nen 3GHz und net 2,4 auf 3,2. Mehr FSB bringt auch mehr abwärme. Ich kann die VCore bei meinem Abit gar net runtersetzen. Nur hoch
 

M.o.D

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
1.232
Mit welchem Programm hast du denn gemessen? Das ist nähmlich irgendwie unnormal
 

goddh0r

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
25
auf jeden fall auf kommende steppings, die weniger wärme abgeben, warten beim prescott!
 

HotShot

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
1.019
Re: Pentium 4 Nortwood oder Prescott ?

Zitat von Rockzentrale:
Hä? Warum mehr Abwärme. Die CPu läuft doch Intern genauso schnell, wenn du deinen auf 3,0GHz hochtaktest.

Würde mich jetzt interessieren. :daumen:

Selbst mit dem 3,0 Boxedkühler 1,6Vcore und 3,6 GHz hatte ich nie mehr al 44°C unter Vollast.

MFG Rockzentrale

Das bringt schon mehr Abwärme, aber nicht bei der CPU. Die Northbridge und Southbridge werden wärmer.

Mein P4 läuft im Leerlauf mit 29-30°C und bei Vollast mit 42-44°C nachdem ich heute Vormittag das Retention Modul entfernt und den SLK900U direkt auf's Board geschraubt habe. Vorher waren es 33°C und 47°C. Das Retention Modul mit seinem Luftwiderstand macht also so etwa 3-4°C aus.
 

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
727
Hi

Schon Tausend mal gesagt... :D

Asus Boards zeigen locker 12 Grad zuwenig an !

Das war beim P4B schon so ebenso beim P4G8X und auch bei den aktuellen.

Wenn das Kühlwasser wärmer als die CPU ist... :D dann stimmt da was nicht.

Habe es selber gesehen vom Wechsel P4G8X auf das Abit IC7.


Gruß Cyberbernd
 

Wintermute

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
13.084
nochmal zur Betonung:
Teste 1 CPU auf 5 Motherboards und du wirst 5 verschiedene Werte bekomme die im Normalfall bis zu 15-20 Grad auseinanderliegen. Die Temperaturwerte kann man getrost in die Tonne treten. Das hilft nur was um Differenzen Messbar zu machen (vorher 45 Grad, neuer Kühler nun 35 Grad. Ungefährt 10 Grad kühler also).
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Zitat von Cyberbernd:
Asus Boards zeigen locker 12 Grad zuwenig an !
Wenn ich des aber mit einem Digitaltermometer gemessen hab kann, das Programm des Programm ja schlecht 12 Grad zu wenig anzeigen. :)

Aber wenn es 12 Grad zu wenig anzeigt, wäre der CPu Kühler bei einer CPU Temperatur laut PC Probe 55°C bei 30 Grad Zimmertemperatur, defacto 67°C schon ein wenig wärmer geworden. *verwirrtbin*

Und die Temperaturen die ich mit einem Tigitaltermometer gemessen hab, habe so im 2-3 Gradbereich mit den Werten von PCProbe übereingestimmt. Dafür hab ich extra den CPU Kühler modifiziert, damit ich so nahe an das Die heran gekommen bin.

MFG eure verwirrte Rockzentrale
 
Zuletzt bearbeitet:

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
727
Hi

Bin selber verwirrt. :D

Bei ocinside.de haben wir uns auch schon die Köpfe zerbrochen.

Aber mehrere Leute haben es auch bestätigt das zwischen Asus und Abit locker 10 grad liegen.

Ich kenne selber die Temps vom Asus P4B533-E und vom Asus P4G8X Deluxe.
Mit demselben Kühler und CPU sind 12 Grad Unterschied.

Vielleicht zeigt ja Abit nur zuviel an ?
Die 12 Grad beziehen sich jetzt unter Last.
Idle Temp ist der Unterschied kleiner. ~6 Grad.

Ich finde die Abit Temps realistischer.
Mit einer Wassertemp von 26 Grad komme ich unter Last auf 39 Grad CPU Temp.
Das liegt genau in der Differenz die in den WaKühlertests ermittelt wurde.
Etwa ~14 Unterschied.

Ein Fall für Computer Base ... ;)

Gruß Cyberbernd
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Die mit dem Digitaltermometer gemessenen 44°Cwaren recht genau, da ich in der Mitte des CPU Kühlers eine zylindrische Bohrung gesetzthab, die so tief war, dass der Boden der Bohrung noch ca. 0,5mm stark war, und somit der Sensor, recht nah am Die war, was aber nicht zwingend heiß, dass dies extrem genau war.

MFG Rockzentrale
 
Zuletzt bearbeitet:

Cyberbernd

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
727
Hi

Die Messung mit externem Fühler muß ja weniger ergeben als mit der internen Diode oder ?

Alleine das abmachen des Heatspreaders hat 10 Grad gebracht.

Dann hättest du eher den Beweis erbracht das Asus Boards zuwenig anzeigen.

Im Prinzip ist es ja egal was für Temps angezeigt werden so lange der rechner stabil läuft.

Ist ja eher peinlich das trotz interner Diode nur Mist angezeigt wird.

Cyberbernd
 

Manzoni

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
61
ich habe auch ein P4 2.4GHz und wenn ich ihn auf 2.95 übertakte bringe ich ihn mit meiner KoolanceExos auf höchstens 44° (Temp. anzeige der Diode) :)
 
Top