News Philips 492P8: Mit 5.120 × 1.440 ersetzt der 49"-Monitor zweimal WQHD

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.475
#1

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.002
#2
Philips spricht vom Ersatz für Multi-Monitor-Setups in den Bereichen Finanzen, Engineering, Design und Audio-/Video-Produktion. [...]Geworben wird zudem mit dem iF Design Award, den der 492P8 diese Woche erhalten habe.
Denn bekanntermaßen ist es in den erwähnten Bereichen besonders wichtig, einen Monitor mit Design Award zu haben :D

Davon abgesehen finde ich es gut, dass noch mehr Bewegung in den Markt für Ultrawidescreen Monitore kommt. Vlt. fällt der Preis dann auch mal für Privatanwender in "akzeptablere" Gefilde.
 

Pandora

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.079
#3
Denn bekanntermaßen ist es in den erwähnten Bereichen besonders wichtig, einen Monitor mit Design Award zu haben :D
Keine Ahnung wie/wo du arbeitest, aber ich arbeite idr. mit offenen Augen und daher auch an einem optisch ansprechenden Arbeitsplatz an dem ich mich wohl fühle.
Wer sich wohl fühlt ist glücklicher, wer glücklicher ist ist produktiver. Ganz einfache Gleichung für den Arbeitgeber.
Wobei dieser Award schon so inflationär vergeben wird das es mehr einem Siegel für nicht hässliche Produkte entspricht.
 

v_ossi

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.002
#5
@Pandora: Also ich hab zwei Dell Ultrasharp Monitore vor mir stehen, aber ich wollte nur darauf hinaus, dass ein Design Award eher weiter hinten im Anforderungsprofil für gewerbliche Monitore steht. Da muss meiner Erfahrung nach der Preis stimmen und es wird nicht "mit Geld um sich geworfen" weil ein Monitor "schöner" ist, als ein Anderer, der dem/der Angestellten optisch besser gefällt. Und sofern man bei den großen Herstellern zu den "Büromonitoren" greift, haben die doch alle ein zumindest "seriöses" Design.
 
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
607
#6
Die hohe Auflösung ist z.b. in der medizinischen Diagnostik etc hilfreich. Ruhig mal über den eigenen tellerrand hinaus schauen :)
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
540
#7
Wäre es beim obersten Bild nicht sinnvoll den oberen Bildschirm um 180° zu drehen, sodass die beiden dünnen Displayränder aneinander liegen?
 

CD

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
5.581
#8
Wow, was für ne Auflösung. Mein ehemaliges Multimonitor-Setup hatte kombiniert "grademal" 6048x1200 und hat sich aus 3x 26" zusammengesetzt. Nahezu die selbe Auflösung (und eine nicht so unähnliche Grösse) jetzt auf einem Bildschirm zu bekommen ist schon schick. Dagegen wirkt mein aktueller 35" mit 3440x1440 ja schon geradezu winzig :D
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.171
#10
Hallo @ all,

hab mir mal den 49" Samsung auch schon mal überlegt. Als ich das Ding beim Elektronikhändler mal life gesehen habe, war ich sofort "geheilt". Das Teil ist in der Höhe sogar niedriger als mein jetziger 27" in 16:10. Ein extremer Sehschlitz. Durch die dünnen Ränder wirkte dieses 49" Teil plötzlich wirklich winzig.

Wie man in dem Titelbild sieht, ergibt das Ganze erst mal zwei einen Sinn. Da nimmt man sich doch lieber gleich einen 49" Monitor in 16:9, dann hat man auch keine Ränder in der Mitte, kommt dann auch billiger weg. Alle großen neuen Monitore ab 43" haben Bild-in-Bild Techniken und multiple Eingänge, da ergibt das 32:9 Format nur in extrem wenigen Anwendungsfällen einen Sinn. Das 16:9 Format in riesig macht in fast allen Anwendungsfällen eine bessere Figur, sei es Gaming, spezieller Office-Bereich mit vielen Tabellen usw, Programmierumgebungen, usw. Einzig das 21:9 Format ist in manchen Anwendungsfällen besser. 32:9 wird hingegen immer eine extrem kleine Nische bleiben.
 

Ilsan

Lt. Commander
Dabei seit
März 2012
Beiträge
1.262
#11
Die hohe Auflösung ist z.b. in der medizinischen Diagnostik etc hilfreich. Ruhig mal über den eigenen tellerrand hinaus schauen :)
Richtig, das Ding ist nur dass es diese schon seit über 10Jahren gibt für die Medizin. Gut die konnten damals zwar nur Graufstufen und keine Farben, ist bei Röntgenbildern etc. aber eh egal.


Find den Monitor nicht durchdacht. Okay soll ein Multimonitor Setup ersetzen aus 2x 2560x1440. Die Sache ist nur die, dass ich so ein Setup schon lange habe und das 16:9 Format sowieso nur in Kompromiss war die ganze Zeit. Kurzum ich finde das viel zu breit. Beim Surface und auch anderen Geräten geht es ja langsam wieder zurück hin zum wesentlich sinnvolleren 3:2 Format.

Ergo muss das Teil war nicht so breit sein mit der Auflösung. Ein 16:9 Monitor macht höchstens in der Mitte sind bei einem Multimonitorsetup. Viele die 3 Monitore benutzen stellen die äußeren dann ja schon hochkannt, weil es sonst einfach viel zu breit ist und man davon nicht wirklich viel hat. Will ich mal ne DinA4 Seite mir anschauen, bin ich ja dennoch wieder recht schnell am scrollen nach oben und unten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
3.723
#12
Seltsam, dass man auf solche Nischenprodukte setzt.
Imho wäre 5120x2160 der nächste logische Schritt. Das wäre nämlich nix anderes, als 4K bzw. 2160p im 21:9 Format..

Das ganze dann in Größen von 32 bis 49 Zoll anbieten und fertig ist das Lineup.
 

Rizzo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
68
#13
Bei mir auf Arbeit arbeite ich - je nachdem wann ich arbeite, wie intensiv der Tag ist und welche Position ich einnehme - vor 8 bis 11 27'' Monitoren. Durch solch einen Monitor kann ich mir eine Menge nerviger Rahmen einsparen. Find ich Klasse, auch wenn es ein Nischenprodukt ist.
 

Skyphane

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
23
#14
Für CAD und Software in der Simulation traumhaft :):)

Links die Strukturbäume, rechts genug Platz für größere Baugruppen, daneben Excel, Outlook, PDM, PowerPoint ... für die Dokumentation.

Und da es ein einzelner Monitor ist, kann man mit Windows 10 die vertikale Trennung von 50:50 verschieben und hat keinen nervenden Rahmen. Also die linken 2/3 für CATIA, das rechte Drittel für irgendwas anderes.


Ruhig mal probieren. Das ist einfach geil damit zu arbeiten :D
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
154
#15
Für 32" ist schon UHD ohne Skalierung zu klein, have fun mit 4 x UHD...
Nein, die Pixeldichte zu erhöhen ist durchaus sinnvoll, ich sehe bei 4K auf 27" auch noch genügend Pixel ohne mit der Nase am Bildschirm zu kleben und Windows ist nur auf 150% Skalierung eingestellt, da geht ja auch noch 200%...
Bei Spielen wird es dann natürlich etwas komplizierter, aber bei hoher Pixeldichte sollte die Skalierung auf eine kleinere Auflösung auch etwas sauberer aussehen. Ich spiele auch oft in 1440p und während die Skalierung bei 4K ganz gut ist, könnte ich sie mir bei 8K+ eben noch etwas besser vorstellen. Wie scharf Word und Excel darauf mit 200% Skalierung sind, will ich gar nicht wissen. Wenn ich jetzt schon Schrift in 1080p sehe... ;)
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
3.902
#16
Es geht bei dem Monitor nicht primär ums spielen, aber falls die Leistung der Grafikkarten für 8K mal reicht, wird es für viele ein völlig neues Spielerlebnis.

Die Schärfe auf 8K muss irre sein.
 

ChristianTHB

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
80
#17
Hab aktuell noch einen 40" 16:9 UHD Monitor und finde das Größen/Auflösungsverhältnis optimal! Kann ohne Probleme mit 100% Skalierung arbeiten, jedoch ist die Höhe des Bildschirms ein Problem.

Hier könnte ich mir gut vorstellen, dass das Ding die Lösung meines Problems darstellt! Reduzierung der Höhe und dafür mehr Breite...wenn das VA Panel auch endlich Mal gut wird, ists bereits gekauft :D
 
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.171
#19
Bei mir auf Arbeit arbeite ich - je nachdem wann ich arbeite, wie intensiv der Tag ist und welche Position ich einnehme - vor 8 bis 11 27'' Monitoren. Durch solch einen Monitor kann ich mir eine Menge nerviger Rahmen einsparen. Find ich Klasse, auch wenn es ein Nischenprodukt ist.

Warum dann nicht auf 2-3 48,5" 4K Monitore mit jeweils 4 Eingängen setzen? Dann kannst Du 4 FullHD-Bildschirme mit jeweils getrennten Eingängen wenn benötigt in einem haben, ohne störenden Rahmen.

Wie man im Titelbild sieht ist 49" in 32:9 genau 1/2 Display in 49" 16:9.

Für jemanden der nur zwei 1080p/1440p Monitore bisher nutzte, und diese Konfiguration für ihn optimal ist, ist dieses Produkt eine Alternative. Für jemanden wie dich, aber nicht, zumindest wenn die Monitore nicht der Reihe nach nebeneinander stehen müssen, sondern auch übereinander stehen.
 

Mort626

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
491
#20
Mittlerweile gibt es Monitore, die eine höhere native Auflösung haben, als meine Kamera Pixel. Krass...
 
Top