Platte wird nicht erkannt

BlackSnake

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
36
Moin leute

habe ein problem mit meiner Platte. wenn der Rechner 1 Tag aus ist und ich starte hin. Dann findet er meine Festplatte nicht (Maxtor 80GB) zum Booten. :(
mach ich 2-3 Reset ist die platte da und er Bootet ganz normal.

Woran kann es liegen.sonst läuft alles

Das Board und die CPU ist neu.
Mein System:

AMD XP 2400+
MSI K7N2 Delta
2x256 MB DDR-Ram 266MHZ Inf.
Asus 8460 Gf4-4600 Deluxe 128MB
Maxtor 80GB 7200u/min
NEC 2500A
Thoshiba SD-M1802
Win XP Pro. + alle Updates
 

porn()pole

Commodore
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
4.983
Ich würde mal das IDE Kabel überprüfen...

Wenns richtig sitzt und es trotzdem nicht geht, dann isses vielleicht defekt...

Probiers mal mit nem anderen Kabel aus...
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.002
Solche Probs hatte ich mal mit ner alten IDE Platte. Liegt eventuell am Strom- oder IDE kabel. Tausch die mal aus und achte darauf, dass die Kabel nicht geknickt sind.
 

DaPsylo

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.148
@spiro

ich glaube du hast ihn falsch verstanden.
die Platte wird schon beim booten nicht erkannt, wie soll denn dann Windows dabei helfen? wenn er immer so einfach windows booten könnte hätte er sich ja sicherlich nicht hier gemeldet :)

also ich würde auch auf ATA oder Stromkabel tippen.
evtl. mal Cmos reset machen.

MFG Psylo
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Zitat von BlackSnake:
habe ein problem mit meiner Platte. wenn der Rechner 1 Tag aus ist und ich starte hin. Dann findet er meine Festplatte nicht (Maxtor 80GB) zum Booten. :(
mach ich 2-3 Reset ist die platte da und er Bootet ganz normal.
Mit diesem Problem hatte eine meiner IBM Festplatten vor einiger Zeit auch zu kämpfen. Die Zeitspanne bis das Laufwerk vom Bios erkannt wurde, verlängerte sich bei mir allerdings zunehmend - irgendwann dauerte es dann mehrere Minuten. Ich trat damals mit dem IBM-Support in Kontakt, es wurden mir verschiedene Dinge geraten die jedoch alle nicht den gewünschten Erfolg hatten. Schließlich wurde das Laufwerk von IBM getauscht.

Ich persönlich vermutete ein thermisches Problem der Laufwerkselektronik. Im kalten Zustand wird sie nicht erkannt, nach kurzer Zeit Betrieb jedoch schon.

So etwas ähnliches könnte es bei dir auch sein.


Bye,
 

BlackSnake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
36
richtig sie wird schon im Bios nicht mehr erkannt.

habe die kiste mal aufgeschraubt und festgestellt mein anschalten des PC leuchtet die kontroll LED auf der festplatte auf. kurz vom Booten geht sie aus.
Denke dies ist ein problem der Strom zuführ zu Festplatte aber ich habe 1. eine neues ca 5.monates altes 420Wat Netzteil drin.
auch das tauschen der Stromstecker brachte nichts.

Denke das die Platte ein weg hat in punkto Stromversorgung. :(

SHIT. muss mir wohl eine neue Kaufen gehen morgen.


DANKE aber trotzdem Leute ...

gruss @ all
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@all

Ich habe ein Prob mit meiner Maxtor 120 GB Platte mit einem Asus P4PE. Bei starten steht "Fehler kann Datenträger nicht lesen. Drücken Sie Strg + Alt + Enft zum Neustarten".

Was könnte das Problem sein? Mit meinem Abit BD7II RAID geht es problemlos mit der selben Platte.
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Zitat von BlackSnake:
Denke das die Platte ein weg hat in punkto Stromversorgung.
Kannst du einen Wackelkontakt ausschließen? Besitzt die Festplatte noch Garantie?


Zitat von The_Jackal:
Mit meinem Abit BD7II RAID geht es problemlos mit der selben Platte.
Ist auf dem Laufwerk vielleicht noch ein Array definiert? Falls ja: Das Array muß zuerst aufgehoben werden wenn das Laufwerk an einem herkömmlichen IDE OnBoard-Controller betrieben werden soll. Das hat natürlich Datenverlust zur Folge.


Bye,
 
S

spiro

Gast
Zitat von The_Jackal:
@all
Ich habe ein Prob mit meiner Maxtor 120 GB Platte mit einem Asus P4PE. Bei starten steht "Fehler kann Datenträger nicht lesen. Drücken Sie Strg + Alt + Enft zum Neustarten".
Was könnte das Problem sein? Mit meinem Abit BD7II RAID geht es problemlos mit der selben Platte.
Hast Du die Bootfolge im BIOS angepasst?
 

BlackSnake

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
36
Gute frage Queen

es liegt nicht am Stecker vom Netzteil. denke an der festplatte selber der Stecker.

Du wirst es nicht glauben.. als ich gestern Abend die Platte ausbauten und dann an der Stromvorsorgung wieder angeschlossen habe und nartürlich wieder am Datenkabel.

War alles wieder im Butter... lief die ganz Nacht wieder ohne probleme durch.
Werde mal gespannt wenn ich die Kiste Heute nacht aus lasse und morgen früh nach der Nachtschicht wieder anschalte ob sie dann wieder läuft.. Wenn nicht dann Ar... holle ich mir eine neue 80Gb Festplatte welche könnt ihr mir ans
Herz legen??? Aber keine Sata. :rolleyes:

ohje schreib mal wider ein ganzen Roman hier *lol* :D

gruss @all
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Die Platte war nie für ein RAID Array definiert. Sie läuft als Single Platte auf dem IDE1 auf dem BD7II RAID und auf dem P4PE sollte sie genauso laufen. :-\

Ist es eigentlich möglich den Platteninhalt zu sichern, indem ich einfach eine zweite Platte dranhänge, die die ganzen Daten im RAID 1 spiegelt?

Ist die Platte nämlich defekt, will ich die Daten trotzdem behalten :-|

Sie hat noch Garantie drauf, aber ich muss die Daten erst sichern.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.596
Wenn die erste Platte fürs Raid 1 vorbereitet ist, kannst Du eine gleiche Platte einbauen und das Raid wiederherstellen, ansonsten klappt es nicht, da bei der Erstellung vom Raid die Daten definitv verloren sind. Daten sichern kannst Du trotzdem mit diversen Tools, diese spiegeln dann die komplette Platte, Ghost, Drive Image, Acronis usw.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
Sichern ist gut. Ich komm ja nicht richtig an die Platte dran, wenn ich das P4PE nutze.

Wie funktinoiert das denn mit Drive Image? Muss man dann alles auf CD brennen?
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.002
Zitat von werkam:
Wenn die erste Platte fürs Raid 1 vorbereitet ist, kannst Du eine gleiche Platte einbauen und das Raid wiederherstellen, ansonsten klappt es nicht, da bei der Erstellung vom Raid die Daten definitv verloren sind. Daten sichern kannst Du trotzdem mit diversen Tools, diese spiegeln dann die komplette Platte, Ghost, Drive Image, Acronis usw.
Das ist so nicht ganz korrekt. Wenn man zwei Platten mit Raid 1 benutzen will, werden mittels disk copy entweder online oder offline die Daten der einen Platte auf die andere kopiert, inklusive der Partitionen. D.h. das keine Daten verloren gehen. Bei Raid 0 ist das anders, denn da werden ja beide Platten wie eine große benutzt und deshalb gehen dadurch die Daten verloren.
 

The_Jackal

Captain
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
3.902
@cR@zY.EnGi.GeR

Die RAID Modi kenn ich ja, aber gut dass du es richtig gestellt hast.

Ich selbt machte noch nie Gebrauch von RAID, da ich auf der einen Seite nicht das Geld dafür habe für RAID 1 und auf der anderen Seite RAID 0 zu unsicher wäre, wenn eine der beiden Platten "stirbt".

Bitte jetzt um Antwort, wer etwas schon mit RAID gemacht hat. Kann ich meine vorhandenen Daten an den RAID Controller anschließen, eine identische Platte dranhängen und dann ein RAID 1 Array machen, um die Daten von der möglicherweise defekten Platte A auf die identsiche Platte B zu kopieren (also komplette Datensicherung inkl. Partitionen ect.)?

Oder muss man erst ein RAID Array machen und verliert dadurch alle Daten? Und danach sind die Daten erst im RAID 1 Array sicher?
 

cR@zY.EnGi.GeR

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
2.002
Wenn du ein Raid 1 Array erstellst, verlierst du keine Daten, d.h. du kannst alle Daten auf die zweite Platte spiegeln. Hat bei mir wunderbar funktioniert. Übernehme aber keine Garantie, falls doch was schief geht. :)
 
S

spiro

Gast
cR@zY.EnGi.GeR hat absolut Recht. Ein Raid 1 kann von einer vorkonfigurierten Platte (incl. aller Partitionen etc.) ohne Datenverlust erstellt werden. Die zweite, identische Platte anschließen, booten, das zugehörige Raidtool aufrufen u. das Raid erstellen - fertig!

Eine andere, simple Möglichkeit der Datenträgerkopie bietet HD-Copy. ;)
 
Top