Prescott-OC schmilzt Mobos. MSI blockt Vcore-Erhöhung nun mit neuen BIOS'en

perfekt!57

Commodore
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
so steht es zumindest hier:

http://www.hardocp.com/article.html?art=NTg5

zitat daraus:

"We used their MSI 865PE NEO2 motherboard in our Prescott overclocking testing. One loyal HardOCP reader, Eric Seckinger, saw our results and purchased this same motherboard, and of course flashed it to the most recently released BIOS at that time. This was of course a week or so after our article was published and in the MSI had released a new BIOS that specifically supported Prescott CPUs. Much to our surprise and to Eric’s, his motherboard no longer supported Vcore changes. That is correct, he was not able to adjust the core voltage supplied to the CPU, which is of course of the utmost importance when overclocking a CPU."

der offizielle kommentar dazu von msi lautet:

"The 865PE Neo2-P Platinum Edition is designed to support the Intel(r) next generation Pentium 4(r) processor: Prescott. However, owing to the different manufacturing process and power management, we've made some voltage limits in the BIOS to protect the Prescott P4 CPU from burning out. Meanwhile, you'll also find that there is no CPU voltage settings to adjust. This is also for system protection."


außerdem vermutet hardocp:

"We are unsure about the exact specification surrounding Dynamic VID and it can be interpreted a couple of different ways. From the way it was used in conversation MSI seems to be saying that the voltage varies during operation. We have been monitoring a Prescott 2.8E voltage under normal usage and have found the voltage to fluctuate greatly."

was also im klartext nichts anderes heißt, als dass "msi bei diesem prescott-board anscheinend (und wie es aussieht mit neuem und altem bios) eine dynamische vocre-verwaltung eingebaut hat": sind takt- u.- last niedrig, nimmt das board die vcore runter. last und/oder takt sind hoch - board nimmt vcore hoch."


wer also ein solches board sein eigen nennt, und es evtl. demnächst - und sei es auch nur versuchshalber - mit einem prescott 2,8 ausrüsten wollte, sollte also tunlichst die finger weglassen von bios-updates, sonst blieben nur die gefixten msi-voreinstellungen.

die news gibt es auch bei

http://www.forumdeluxx.de/forum/showthread.php?s=&threadid=47459

----------------------------------------------------------------------

den prescott 2,8e mit auf oc 3,5 gig gab/gibt es hier:

http://www.hardocp.com/article.html?art=NTg3LDI=

läuft aber nur so auf ABIT IC7-MAX3 und MSI 865PE Neo. Nicht auf ABIT AI7.

----------------------------------------------------------------------

und auf p4p800 und p4c800 soll der prescott 2,8 vorerst überhaupt nicht zu laufen zu bekommen gewesen sein:

"and the Asus P4P800 and P4C800 motherboards would not operate with our 2.8GHz Prescott CPU. Checking the the Asus website for BIOS updates left us high and dry."

was aber wünschenswert wäre, denn, wie man ausführt,

"This 2.8E is truly carrying on the legacy left by the 2.4C. Of course, the increased power consumption of the Prescott does make watercooling almost a necessity for enthusiast operations in our opinion."

deutet es sich schwer an, das der prescott 2,8e der nächste und würdige nachfolger des 2,4c alss oc-prozzessor werden könnte (sobald die preise weit genug gefallen sind...*g*), hinreichende kühlung vorausgesetzt (h20).

fsb260 x14 = 3640mhz fände ich schon mal ganz nett für den anfang, "zumal es zu bedenken gilt, dass die prescott-architektur oberhalb von ca. 3,4 gig anfängt, die vorteile der längeren pipeline zu entfalten": "prescott 3,6 gig sind halt schon etwas mehr wert als es northwood 3,6gig waren...." (o-ton p57)




greetz
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mat3000

Gast
@ perfekt

dasselbe ahbe ich gestern nachts(heutemorgen auch schon gelesen.

Ich freue mich echt dass ich ende Januar meinen 2,8 GHz M0 noch bekommen ahbe.

zwar zum alten Preis ( 193€ ) aber schon wegen dem Stepping hat es sich emhr
als gelohnt!

Prescott: schlimmer gehts nimmer

Und ich dachte cht früher dass die tests letzten Herbsst/winte
wo so mega temps festgestellt wurde
alle nur fakes waren
 
D

DjDIN0

Gast
Spannungsteiler / Prescott-Overclocking da grosse Gefahr

Naja, Asus P4P800,P4C800 haben nur 3phasige Spannungsteiler, jedoch von guter Qualität und Belastbarkeit : http://www.tplus.at/~dtoth/temp/prescott_power.jpg Das Abit IC7 MAX3 sogar 4phasige und zudem aktiv gekühlte : http://www.abit-usa.com/products/mb/large.php?model=130 Beim ABIT AI7 sind es zwar auch 4phasige aber nicht passiv gekühlt und da die hier verbauten Mosfet-Typen anscheinend nicht so belastbar sind entsteht da wohl ohne Kühlung eher ein Problem, trotz 4 Phasen.

Es ist aber auch klar das ein Prescott-Overclocking auf einem Board was vom Hersteller z.b. nur bis zum Prescott 3.0GHz freigegeben ist nicht gesund sein kann weil mit höheren Takt ja auch die Verlustleistung steigt, in Regionen für was der Hersteller das Board eben nicht mehr freigegeben hat.

MSI gibt das 848P Neo z.b. nur bis zum 3,2 GHz Prescott frei : https://www.computerbase.de/2004-02/test-intel-pentium-4-prescott/7/#kompatibilitaet Höhere Taktraten verkraften die Spannungsteiler wohl nicht mehr auf Dauer bei dem Board.Wer da noch die CPU höher takten will hat Pech gehabt oder geht ein verdammt hohes Risiko ein.
Die Spannungsteiler werden fast schon am Limit betrieben beim Prescott, durch übertakten kann man dieses also leichter überschreiten als bei nem normalen P4, vorallem bei zusätzlich eher schlechter Gehäusedurchlüftung kann es schon sein das das ein oder andere dahinschmilzt oder abraucht, möglich sind auch übernatürlich hohe VCore-Schwankungen weil die am Limit betriebenen Spannungsteiler dadurch mit dem "nachregeln" dieser nicht mehr nachkommen.

Guter Anhaltspunkt auch : Generell ist diese Belastbarkeit bei Motherboards mit dem erweiterten "FMB 1.5" (Flexible Motherboard) höher, Beispiel :

875P Neo-LSR 100 Ja, FMB1.0, VRM10.0
875P Neo-FIS2R 100 Ja, FMB1.0, VRM10.0
865PE Neo2-S 100 Ja, FMB1.0, VRM10.0
865PE Neo2-LS 100 Ja, FMB1.0, VRM10.0
865PE Neo2-FIS2R 100 Ja, FMB1.0, VRM10.0
865PE Neo2-PS 2.0C Ja, FMB1.5, VRM10.0
865PE Neo2-PFS 2.0C Ja, FMB1.5, VRM10.0
865PE Neo2-PFISR 2.0C Ja, FMB1.5, VRM10.0
848P Neo-LS 10A Ja, FMB1.0, VRM10.0
848P Neo-S 10A Ja, FMB1.0, VRM10.0
865G Neo2-LS 100 Ja, FMB1.0, VRM10.0
865G Neo2-PLS 2.0C Ja, FMB1.5, VRM10.0
661FM-L 200 Ja, FMB1.0, VRM10.0
661FM-IL 200 Ja, FMB1.0, VRM10.0
PT880 Neo-LSR 1.X Ja, FMB1.5, VRM10.0

Weil erst Motherboards nach "FMB 1.5" erlauben unter anderem , Zitat : "The voltage thermal regulator design (VR_TDC) recommendations were increased from 68A to 80A....Icc MAX is increased from 78A to 91A " - können also mehr Ampere(A) zur Verfügung stellen und sind daher auch mehr belastbar.

Grade bei Motherboards welche nicht auch für das höchstgetaktete Prescott-Modell(3.4Ghz) freigegeben sind und/oder nur der FMB1.0 entsprechen würde ich daher generell besser die Finger lassen von Prescott-Overclocking-Gedanken.
 
Zuletzt bearbeitet:

Aronier

Newbie
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
1
Hi,

gibt es ein Bios oder ein Tool mit dem man die Vcore ändern kann?


Thx, schon mal.

Gruß

Aronier
 

Shadow86

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
5.528
Da müsstest du dein BIOS evtl. Downgraden, der muss ja dann nur mindestens den Prescott unterstützen, dann solltest das ja klappen... :)
 
S

spiro

Gast
E

elmex

Gast
nun habe ich nicht alles gelesen, ich würde jedem empfehlen der ein NSI Neo2 oder so wie ich ein PFS Board besitzt und kein Prescott-Prozzi hat nicht ein Bios mit Prescottunterstützung zu flashen!

Grund
die Systemleistung geht erheblich in den Keller, habe es selber ausprobiert, benutze wieder ein Bios ohne Prescottunterstützung!




gruss elmex
 

perfekt!57

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2003
Beiträge
4.207
der prescott 3,0 (mit multi 15) ist ja nun für rund 215,- euro überall erhältlich. ich überlege zur zeit, mir mal probehalber einen für eine woche oder so zu kaufen, nur so zum durchtesten.

zwei fragen dazu:

1. für wann ist eigentlich die nächste preissenkung bzw. das nächste stepping angekündigt/zu "befürchten"? (ich habe keine lust, dass das gerade in der zeit wäre, wo ich das ding hier habe)

2. hat einer von euch schon testergebnisse fürs oc mit dem prescott 3,0? z.b. 280x15= 4200?


.
 

flow

Ensign
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
139
hatten im laden schon 2 prescott's mit je 2.8GHz verbaut in em Asus p4p800-E und P4C800 deluxe... also mit boxed kühler kein bis kaum stabil möglich..zu übertakten .. werden sau warm... um die 50°c laut bios.. im gegensatz zu nem alten 3.0GHz.. der lief ohne probleme mit 3750MHz...
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
17.755

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Sorry, aber ich kann die Aufregung hier nicht ganz nachvollziehen.

Stabilität ist das Maß aller Dinge und hat eindeutig Vorrang vor OC. Wenn jetzt der ein oder andere Hersteller die Notbremse zieht, um gravierende Folgen die durch OC entstehen könnten zu unterbinden, dann ist das schwer in Ordnung und aus meiner Sicht auch unumgänglich. Was nützen dem Kunden diverse OC-Möglichkeiten der Platine wenn kein stabiler Betrieb möglich ist bzw. wenn sehr schnell Schäden entstehen können?


Bye,
 
Zuletzt bearbeitet:
S

spiro

Gast
Einerseits gebe ich Dir Recht...andererseits wird der Kunde in seinen Möglichkeiten eingeschränkt!

Und "OC oder ja" :D sollte doch noch jeder für sich entscheiden dürfen!
 

Queen

Admiral
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
9.683
Die Möglichkeiten des Kunden werden dadurch eingeschränkt - das ist sicher richtig.
Es darf sich im anderen Fall dann aber auch niemand beschweren wenn durch Prescott-OC wegen der hier genannten Gründe gleich die ganze Platine (möglicherweise noch mehr) abraucht.


Bye,
 
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
4
Hallo,

ich muss diesen Thread mal hochholen. Wenn jemand von euch noch eine Bios Version des MSI 875P ohne Prescott unterstützung hätte wäre ich euch sehr sehr dankbar mir diese zu schicken. Würde das gehen. Wenn ja dann bitte an Sendo-x@arcor.de

brauche Sie dringend, ich finde nur die V2.4 und drunter und ab V3.1 wieder dazwischen wäre Super!
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Was ist den dass für ein reißerisches Topic? Ich will sofort ein Prescott-mißhandeltes Board sehen, so richtg verschmolzen, mit Loch und allem Pipapo! ;)

Nee, ist schon schwach, was dazu lesen ist. Allerdings sind imho nicht die Boardhersteller die "Bösen"; die bewahren nur vor Schäden und Support-Lawinen. Intel baut diese Heizstrahler-CPU und die Boardhersteller müssen damit leben - wie der Enduser auch...

@kuschelboy19198: Willkommen auf FB! & Was soll denn das werden? :rolleyes:
 
Top