Problem mit Photoshop, Quark, Abstürze

Teddel

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
14
Hallo,

habe folgendes Problem auf der Arbeit. Daher sehr wichtig.

Habe nen Kollegen, der verwendet Photoshop, Quark, Flash5, Adobe Illustrator, Dreamweaver MX, Nero.

Seit neuestem verwendet er noch einen 2. Monitor (Graka is ne Matrox G400/450?). Das Problem bestand aber schon davor.

Früher verwendete er einen Scanner.
Vermutungen waren also 1. dass der 2. Monitor Probs macht 2. dass der Scanner noch Überbleibsel in der Registry hat.
Beides eigentlich auszuschließen, da es 1. schon davor auftrat und 2. wir nen neuen Rechner genommen haben und den neu installiert haben.

Neuen Grafiktreiber haben wir. Kam gestern n neuer raus!

Vermutung jetzt ist, dass sich eben irgendwelche Programme gegenseitig abschießen, denn jedes Mal, wenn er Photoshop unter "Volllast" laufen lässt schmiert der Rechner ab.

Prozi ka. 1Gh denk ich
512 MB Ram (Speicher wurde schon getauscht)
G450 von Matrox

Was is da los???
 

olli-100

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juli 2003
Beiträge
72
Also 512 MB RAM für proffezionelles Arbeiten mit PS und CO ist schon arg wenig.
Da sollte man mal versuchen wie es mit 1 GB aussieht.

Ansonsten, gibt es irgendwelche Fehlermeldungen, Bluescreen oder so???

Olli
 

Teddel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
14
Nee, einfrieren des Bildes.
Meinst echt, dass 512 MB net reichen???
Früher gings ja auch problem los, das macht den Kollegen halt stutzig.
 

freeeezy

Commander
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
2.951
ich würde für Photoshop auch auf jeden Fall min. 1 GB reinstecken..

512 Rigel sind doch auch garnedmehr sooo teuer ;)

Wenn man überlegt wieviel PS dagegen kostet is des doch nen Witz :D ;)
 

Teddel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
14
Zitat von freeeezy:
ich würde für Photoshop auch auf jeden Fall min. 1 GB reinstecken..

512 Rigel sind doch auch garnedmehr sooo teuer ;)

Wenn man überlegt wieviel PS dagegen kostet is des doch nen Witz :D ;)
sag das meiner Firma.
Aber es ging ja früher d.h. da muss n andres Prob vorliegen, denk ich.

Weiß jmd. Progs, die sich da gegenseitig abschießen könnten?!
 

Der Clwon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2002
Beiträge
342
Windows schießt sich selber ab...! :D
Ne ich schließ mich freeeezy meinung an 1gb is ok! und wenns dann immernoch da is, hat man wenigstens nen schnelleren rechner..! ^^
 

bitfunker

ewohner
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
18.292
Ich glaube, das mit dem zweiten RAM-Riegel dürfte inzwischen angekommen sein. Ich glaube aber weiterhin, dass das nicht die eigentliche Problemursache ist, da Win ja wunderbar auslagern kann, wenn ihm der physikalische Speicher ausgeht.
Anderer Ansatz: 1. Stürzt der Rechner nur bei der Mischung von Quark und Photoshop ab oder auch zu anderen Gelegenheiten?
2. Überkreuzen sich vielleicht die Arbeitsvolumes und der Cache von den zwei Anwendungen? Beispiel: Es sind auf der Arbeitspartition 500MB frei, von denen sich Photoshop 400MB greift. Quark bräuchte 200MB=-100MB=Ärger.
 

Slider_2001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
314
also ich denke das es nicht am Speicher liegt! warum auch, es hat ja vorher funktioniert. das hier immer so sporadisch für mehr Speicher plediert wird. ich möchte sehen wie ihr Photoshop auf 1GB speicherauslastung bekommt. Das is eigentlich nur mit nem 900MB großen Filmstreifen zu schaffen. Für normalere Sachen reichen 512 auch bei PS, wenn man nicht tausend andere sachen nebenbei laufen lässt.

Ich tippe auch auf nen Programm- oder Treiberfehler. Benutzt er die Proggis alle gleichzeitig? Die Kombi Illustrator und PS geht in ordnung aber ich weiß net wie das mit Quark und Flash in verbindung mit PS aussieht.

Die GraKa und den Zweiten Monitor kannste erstmal ausschließen, das funzt eigentlich top. Obwohl Matrox manchmal Probs mit den neuen Treibern hat. nimm mal ne ältere Version, denn könnte es sein das es wieder geht (ich hatte selber Jahrelang Matrox Karten).

Slider

PS: Mehr Speicher ist nicht immer das Allheilmittel!! schließlich hat die Technik schon vor Jahren funktioniert, wo 1GB Speicher ein Traum waren. Und ein Bild ist immer noch genauso groß wie es vor einiger Zeit auch war.
 

Teddel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
14
also Speicher schließ ich auch aus. Das Ding ging ja früher.
OS ist Win2k.
b-runners vorschläge hab ich mal an den kollegen weitergeleitet.
Das Problem nervt mich schon den ganzen Tag.
Und andere Foren wissen`s auch nicht. :(
(obwohl denen das Prob auch bekannt ist)
 
G

Green Mamba

Gast
vielleicht liegt das problem ja auch beim mainboard (speichercontroller), das würde erklären dass der speichertausch nix gebracht hat.
testet mal den speicher mit memtest86. der meldet auch fehler im speichercontroller! :)
ich würd das mal über nacht laufen lassen.
oder ist es so dass ihr das problem auf 2 unterschiedlichen rechnern habt?
bin aus deiner erklärung nicht so 100%ig schlau geworden...
 

Teddel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
14
erstma nen danke an alle.

Das Problem war erst nicht vorhanden, ka ob er dann was installiert hat, anscheinend nicht. Auf einmal war es da.

Ich habe nen 2. Rechner aufgesetzt und trotzdem war das selbe Problem da. Daher schließe ich Hardware aus und plädiere für nen Softwarekonflikt.
 
F

Fiona

Gast
Ich hatte das Problem auch mit Photoshop unter W2k.
Bei mir war es der Infinite Loop.
Beim skalieren, konvertieren und abspeichern von hochauflösenden Bildern, ist damals der Computer eingefroren.
Geholfen hatte bei mir damals;
BIOS-Update
Grafikkartentreiber deinstallieren
Neueste Chipsatztreiber installieren
Grafikkartentreiber neu installieren.

Überprüfe bitte auch mal dein Ereignissprotokoll und gib auch mal ein drwtsn32 bei ausführen. Dort kannst du schauen nach dein Protokollpfad wo sich die Log-Datei befindet. Da kann man, wenn vorhanden nachschauen, welche Datei das Problem verursacht. Ist manchmal beim Einfrieren ohne Fehlermeldung leider nicht vorhanden.

Noch ein Tip ist bei Systemstart alles deaktivieren um zu überprüfen ob dort ein Softwarekonflikt verursacht wird.

MfG

Fiona
 

Teddel

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
14
*grml* leider nicht.
Noch wer Ideen? *verzweifel*
Sonst wer das Problem?
 
Top