Probleme beim Kopieren von Daten

dennisk

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
20
probleme beim kopieren von daten

ich hab's schon mal gepostet - ich brauch wirklich dringendst hilfe, da ich es mir nicht leisten kann, keinen laufenden rechner zu haben.

ich hab 'ne ata/100 festplatte von ibm am 1. ide master, ein pioneer dvd am 2. ide master und zwar beide mit `nem stinknormalen ide kabel. das board ist ein abit kt7, welches ein ata/66 interface hat.

beim start wird beides mit ata/33 angegeben. ok, das bremst meinetwegen die festplatte, was mir aber erstmal schnurz ist.

jetzt das problem, welches an mehreren stellen auftritt: wenn ich win2000 oder winxp installieren will, hat er schon ganz am anfang der installation probleme, die dateien in den installationsordner zu kopieren, also die aktion, die vor dem ersten neustart passiert und `ne weile dauert. es kommt häufig die nachricht "datei konte nicht kopiert werden ... drücken sie eingabe, um zu wiederholen ... usw."
manchmal macht er auf druck der entertaste weiter, manchmal nicht.
ich hab jetzt bestimmt schon 20mal die installation neu gestartet, und es stellt sich heraus, dass es auch nicht immer die gleichen dateien sind. ausserdem liess sich von den gleichen cd`s ein anderer rechner problemos installieren. probiert habe ich es mit 3 verschiedenen windows-cd`s - immer das gleiche problem.

win98se läst sich seltsamerweise installieren, wenn ich aber dort gleich nach der installation, also noch vor treiber- oder programminstallationen den inhalt einer cd auf die festplatte kopieren will, verabschiedet er sich nach `ner weile mit einem tollen blauen bildschirm - ich würd sagen, das gleiche problem, oder?

da das problem vor irgendwelchen treibereinrichtungen auftritt, ist meine restliche rechnerkonfiguration ja sicher irrelevant. ausserdem hab ich auch schon alles andere. ausser dvd, festplatte, grafikkarte entfernt.

- hoffe auf baldige antwort, dennis
 

numerobis

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2001
Beiträge
281
Wie voll is denn deine Platte, besonders die Partition auf die installiert werden soll?

Bei der Installation parkt Windoof die Daten erst mal auf der Festplatte, bis zum eigentlichen Schreibvorgang, du brauchst also fast doppelt so viel Platz, oder?
 

dennisk

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
20
die partition, auf die ich installiere, ist 5 gb groß und vollkommen leer.

die 2. partition ist 35 gb groß und da sind 3 gb drauf.
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
wie lang sind Deine IDE-Kabel (besonders das vom DVD-Laufwerk)?
Um Problemen von vornherein aus dem Weg zu gehen, sollten sie nicht länger als 40-45 cm sein.

Vielleicht klappt es mit folgendem Trick:
Boote im Dos-Modus (Startdiskette oder bootfähige CD: Modus mit CD-Unterstützung), kopier das komplette i386-Verzeichnis von der CD auf die Platte (da ist alles drin, was man zur Installation braucht). Wechsle in das neue i386-Verzeichnis auf der Platte und ruf dort setup auf.

Eins hätte ich beinahe vergessen:
Hast Du im Bios den Virusschutz eingestellt? Wenn ja, deaktivier ihn. Ausserdem würde ich alle Bios-Einstellungen sicherheitshalber auf default stellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mr. Quake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
343
kauf dir fuer deine paltte die udma100/66 kabel (ca 20 eier)
meiner meinung nach is das ein problem die falschen kabel zu benutzen
 

dennisk

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
20
@ koloth

das mit dem kopieren auf die festplatte kann ich ja mal versuchen, auch wenn ich glaube, dass das nicht das problem löst, da ja genau das kopieren großer datenmengen das problem ist

die kabel sind alle sehr kurz, nicht länger als 40 cm

@ mr. quake

an der platte hängt inzwischen ein ata66/100 kabel dran. blaues ende im board schwarzes ende an der platte.
platte am master ide1, cdrom am master ide2
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
Original erstellt von Mr. Quake
kauf dir fuer deine paltte die udma100/66 kabel (ca 20 eier)
meiner meinung nach is das ein problem die falschen kabel zu benutzen
Glaube ich nicht, dass es daran liegen soll.
Erstens sind die Modi abwärtskompatibel und zweitens kann das DVD eh nur max. DMA33.
 

weird

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
1.833
hast mal ne andere controllerkombi probiert (zb. hdd master, dvd slave), oder n anderes cdlaufwerk?
oder mal pio statt udma...
 

MeLLe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
484
UDMA33?

du schreibst deine platte wird mit udma33 angesprochen? dvd auch? ok beim dvd seh ich das ein, ist ja ok aber dass die festplatte (udma100-fähig) an einem udma66-controller als udma33-gerät erkannt wird ... vielleicht ist das dein eigentliches problem!
versuch mal ganz abgesehn davon statt dem dvd ein anderes cd-rom o.ä. zu benutzen. bzw teste dein dvd und/oder die festplatte mal in einem anderen pc.

hth
 

dennisk

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
20
oh mann, jetzt wird's immer schlimmer.

ich hab dem board mal ein etwas älteres bios verpasst, jetzt kommt er nur noch bis zum hochzählen des speichers.

d.h. ich komm nicht mal mehr in's bios und natürlich auch nicht mehr dazu, 'ne diskette zu starten!!!

die platte mal auszubauen und an 'nem anderen rechner testen, hab ich mir auch schon überlegt. das probier ich heut nachmittag mal aus. im pc-praxis-forum hab ich mehrere threads gelesen, in denen probleme in verbindung mit meiner festplatte angesprochen werden.

@ melle

sie wurde als ata/33 erkannt, weil ich ein altes ide-kabel dran hatte. als er weiter als bis zum speicherhochzählen kam, hat er auch korrekt ata/66 angezeigt, nachdem ich ein ata/66/100 kabel dran pfrimelte.

@ alle

anderes cdrom hab ich auch probiert. das gleiche problem. pio, dma, andere controllerkombi - alles schon probiert.
ist jetzt aber auch nebensächlich, da der rechner ja gar nix mehr macht.
 
Top