Probleme mit Lüftersteuerung + komischer POST bei Asus X570-F Gaming Mainboard

KentsfieldCPU

Ensign
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
157
Moin zusammen!

zuerst mal der Fragebogen:

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
  • Prozessor (CPU): Ryzen 9 5900X Wassergekühlt
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair Vengeance Pro RGB 4x 8 GB CL19 @ 4000MHz
  • Mainboard: Asus ROG STRIX X570-F Gaming
  • Netzteil: 850W Bitfenix Whisper M 80+ Gold
  • Gehäuse: Ein sehr großes. Kenne den namen nicht mal :D
  • Grafikkarte: MSI RTX3080 SUPRIM-X 10G Wassergekühlt
  • HDD / SSD: 2x M.2 NvME 2x SATA3 SSD 2x SATA3 HDD
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.): 6x Alpenföhn RGB 120er Lüfter, gepackt auf 2x 360er Radiatoren (in Serie verbaut). Jeweils 3 Lüfter eines Radiators, wurden mit Y- Steckern zu einem Stecker reduziert und laufen über einen Mainboard Lüfter Port via PWM (4 Pin Stecker).

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden(zusätzliche Bilder könnten z.b. hilfreich sein):

Ich habe 2 Probleme.
1. Problem:
Oft, aber nicht immer, postet der PC komisch. Heißt- Ich schalte ihn ein, recht flott kommt auch der kurze "POST OK" pieps. Danach kommt ein langer pieps, gefolgt von 3 kurzen. Laut Handbuch heißt das - GPU nicht erkannt oder Probleme mit der Initialisierung. Dann bootet der PC scheinbar neu, was ich nicht mitbekomme, aber es folgt nach dem Fehlerpiepsen nach ungefähr 3 Sekunden ein erneuter, kurzer POST pieps (alles ok). Dann bootet er fein und alles ist gut. Problem tritt nicht immer auf, nur ungefähr jeden 3-5. Start. Die anderen Starts sind problemlos und es kommt nur ein kurzer POST-OK Piep. Egal ob der PC auf anhieb normal oder mit dem besagten Problem startet, ich habe - sobald in Windows - keinerlei Probleme. Temperaturen sind in Ordnung, Last kann ich auf den PC geben ohne jegliche Fehler. 🤔

2. Problem:
Meine Lüfter lassen sich manchmal nicht (mehr) regeln. Zunächst ein bisschen Vorgeschichte zur Config:
Der PC steht seit genau einer Woche, seit letztem Samstag. Bis dato (abgesehen von dem 1. Problem oben) keine Probleme. Ich habe 2x 360er Radiatoren verbaut. Jeweils 3 Lüfter des jeweiligen Radiators, wurden mit Y- Steckern zu einem 4-Pin PWM fähigen Stecker zusammengefasst und stecken direkt auf dem Mainboard. Ich kann also die Lüfter der jeweiligen Radiatoren unabhängig voneinander steuern. Im BIOS des PCs habe ich mit dem Asus Q-Fan Tool die Mindestdrehzahl ermittelt und eingestellt, dass alle Lüfter immer auf niedrigster Drehzahl laufen sollen.
Ab hier habe ich in Windows über Speedfan alles eingestellt. Ich mache die Lüfterdrehzahl von der GPU- Temperatur abhängig. Die beträgt im Idle ca. 29°C. Unter Last - wenn sich das Wasser aufgewärmt hat - Habe ich nach ca. 10 Minuten 44°C. Ich habe in Speedfan eingestellt, dass die Lüfter ab 40°C proportional anfangen sollen, langsam schneller zu werden.

Das ganze hat auch die Woche über wunderbar funktioniert, bis seit gestern alle Lüfter dauerhaft auf ca. 80% Last laufen. Weder im BIOS noch in Speedfan kann ich daran etwas ändern. Vom Start des PCs bis zum Shutdown laufen sie ständig auf ca 80%. Gestern habe ich den PC mehrmals neu gestartet, ausgeschaltet und kurz gewartet bis zum erneuten start, dann habe ich es ein mal hinbekommen, dass sich die Lüfter wieder wie oben verhalten. Seit heute - Egal wie oft ich starte und was ich mache - immer auf 80%.

3. Welche Schritte hast du bereits unternommen/versucht, um das Problem zu lösen und was hat es gebracht?
Zu Problem 1:
Nichts, da ich nicht weiß, wo ich hier anfangen kann/soll. Zudem beschränkt mich das Problem nicht, außer dass bei einem "Komisch-Start" halt der Boot bis Windows marginal länger dauert.

Zu Problem 2:
Ich habe im BIOS in der Q-Fan Control nochmal den Lüfter Test gemacht, dadurch wurden alle 6 Lüfter auch ordnungsgemäß während des Tests kurz auf 100% hochgefahren. Sobald das durch war und ich die Mindest- RPM habe, gingen sie wieder direkt auf 80% und ließen sich nicht mehr verändern. Ich habe in Windows in Speedfan nochmal alles eingestellt und versucht, mit anderer Software (Argus Monitor Testversion) zu hantieren, bringt auch nix. Edit: BIOS ist auf dem neuesten Stand Version 3402

Ich hoffe um baldige Rückmeldung, das 2. Problem ist extrem nervig, da die Lüfter doch sehr laut sind...

Danke und Gruß!
 
Zuletzt bearbeitet:

peterX

Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
3.001
Lässt du Speedfan mit Administrator rechten starten? sonnst funkt da Windows rein! Aber davon abgesehen, leg dir ein Aquaero Quatro zu und lass es über die Wassertemperatur regeln. Sonst kann es passieren, dass dir die CPU überhitzt.
Ergänzung ()

Ps bei deinem ersten "Fehler" kann es sein, dass die Karte beim Start den Monitor nicht rechtzeitig erkennt, das ist nicht weiter schlimm, aber etwas nervig.
Also beim Start erst den Monitor einschalten und dann den Rechner. :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KentsfieldCPU

KentsfieldCPU

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
157
Moin, nein, Speedfan läuft nicht mit Admin Rechten. Habe das eben mal probiert, kein Unterschied. Zumal ich schon beim booten merke, dass etwas nicht passt, also bevor Windows und Speedfan geladen sind. Per default werden die lüfter nämlich abhängig von der CPU last gesteuert. Trotzdem danke für den Tipp!

Auf eine richtige Hardware- Lüftersteuerung möchte ich bewusst verzichten. Die CPU- Temp behalte ich konstant im Auge, keine Sorge. Die ist nach 10- minütiger Last und sehr langsam laufenden Lüfter bei ca 55%, also gut erhöht, aber weit entfern von einem kritischen Bereich. Auch beim Zocken etc. habe ich die Temperaturen konstant im Auge und kann intervenieren, falls notwendig.
 

peterX

Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
3.001

KentsfieldCPU

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
157
Na gut, hast mich :D Ich hatte die irgendwie als volle 5 1/4 oder 3.5 Zoll Steuerung vermutet. Aber das kleine Ding kannst ja überall verstecken. Zumal ich jetzt schon Temperatursensoren habe, die ich im Moment übers Mainboard auslese (bzw. eines ist nicht verbunden). Ich kann in Speedfan leider nicht die Geschwindigkeit der Lüfter von dem Sensor abhängig machen... Ich kauf mir das Ding und dann sollte es gut sein. Danke nochmal :)

Edit: das ding ist natürlich überall ausverkauft, laut Caseking Lieferzeit bis zu 60 Tage... Verdammt. Muss wohl nach einer alternative suchen
 

peterX

Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
3.001
Was ist denn da los??? Ich hatte die erst vor noch nicht langer Zeit erst bei Amazon gesehen. Jetzt ist das Ding nirgends lieferbar, das ist jetzt natürlich Doof für dich. :confused_alt::confused_alt:
 

peterX

Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
3.001
Eigentlich wollte ich mir auch schon den Quadro holen, aber mein alter Heatmaster1 läuft und läuft und läuft und läuft und.... :) Naja, wer weis wo da Aquacomputer probleme hat, aber hier gibts den Aquaero 6lt noch.
 

KentsfieldCPU

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
157
Danke für den Hinweis :) Genau dort habe ich die Steuerung auch vorhin schon gekauft.
Ergänzung ()

PS... Problem Nummer 2 hat sich erledigt. Einer der Y Stecker hat wohl einen Wackelkontakt, der das RPM Signal abschneidet. Da das MoBo kein Feedback mehr bekommt, dreht es die Lüfter halt auf 100%. Verstehe nur nicht, wieso beide Lüfter"bänke" Vollgas gegeben haben, das Tachosignal hat nur bei einer Bank / Radi-Array gefehlt... Naja, was soll's. Hab mir jetzt doch die Aquaero geholt, da besser und elegantere Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: peterX

KentsfieldCPU

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
157
Finales Update:
Alle Probleme weg. Problem 1 liegt daran, dass mein Mainboard mir durch das Piepsen mitteilen will, dass die Tastatur nicht angeschlossen ist. Ich nutze einen USB Switcher um zwischen zwei PCs hin und her zu schalten und dieser wird von meinem PC mit Strom versorgt. Er braucht also ein paar Sekunden, bis er alles initialisiert hat und das USB Signal an den PC durchreicht. Das reicht dem PC wohl nicht (immer) aus, weshalb er meckert 😅

Problem 2 hat sich ebenfalls erledigt, wie schon geschrieben. Das Lüfterkabel war locker und ich hab nun meine Aquaero verbaut. Dank vernünftiger Kurvensteuerung, kann ich meine Lüfter nun sehr effizient von der Wassertemperatur abhängig machen. Noch habe ich einen Temperaturfühler von außen an den Acryl- AGB geklebt, ein richtiger, im Wasser sitzender Temp. Fühler mit Verschlussstopfen, ist bereits auf dem Weg.

Danke an @peterX fürs helfen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: peterX

peterX

Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
3.001
Zitat von KentsfieldCPU:
Ich nutze einen USB Switcher um zwischen zwei PCs hin und her zu schalten und dieser wird von meinem PC mit Strom versorgt.
Auf das Teil wär ich jetzt garnicht gekommen. :lol:
Zitat von KentsfieldCPU:
Das Lüfterkabel war locker und ich hab nun meine Aquaero verbaut. Dank vernünftiger Kurvensteuerung, kann ich meine Lüfter nun sehr effizient von der Wassertemperatur abhängig machen.
:daumen::evillol::evillol:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: KentsfieldCPU

mike23m

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
35
Zitat von KentsfieldCPU:
Moin zusammen!

zuerst mal der Fragebogen:

1. Nenne uns bitte deine aktuelle Hardware:
  • Prozessor (CPU): Ryzen 9 5900X Wassergekühlt
  • Arbeitsspeicher (RAM): Corsair Vengeance Pro RGB 4x 8 GB CL19 @ 4000MHz
  • Mainboard: Asus ROG STRIX X570-F Gaming
  • Netzteil: 850W Bitfenix Whisper M 80+ Gold
  • Gehäuse: Ein sehr großes. Kenne den namen nicht mal :D
  • Grafikkarte: MSI RTX3080 SUPRIM-X 10G Wassergekühlt
  • HDD / SSD: 2x M.2 NvME 2x SATA3 SSD 2x SATA3 HDD
  • Weitere Hardware, die offensichtlich mit dem Problem zu tun hat(Monitormodell, Kühlung usw.): 6x Alpenföhn RGB 120er Lüfter, gepackt auf 2x 360er Radiatoren (in Serie verbaut). Jeweils 3 Lüfter eines Radiators, wurden mit Y- Steckern zu einem Stecker reduziert und laufen über einen Mainboard Lüfter Port via PWM (4 Pin Stecker).

2. Beschreibe dein Problem. Je genauer und besser du dein Problem beschreibst, desto besser kann dir geholfen werden(zusätzliche Bilder könnten z.b. hilfreich sein):

Ich habe 2 Probleme.
1. Problem:
Oft, aber nicht immer, postet der PC komisch. Heißt- Ich schalte ihn ein, recht flott kommt auch der kurze "POST OK" pieps. Danach kommt ein langer pieps, gefolgt von 3 kurzen. Laut Handbuch heißt das - GPU nicht erkannt oder Probleme mit der Initialisierung. Dann bootet der PC scheinbar neu, was ich nicht mitbekomme, aber es folgt nach dem Fehlerpiepsen nach ungefähr 3 Sekunden ein erneuter, kurzer POST pieps (alles ok). Dann bootet er fein und alles ist gut. Problem tritt nicht immer auf, nur ungefähr jeden 3-5. Start. Die anderen Starts sind problemlos und es kommt nur ein kurzer POST-OK Piep. Egal ob der PC auf anhieb normal oder mit dem besagten Problem startet, ich habe - sobald in Windows - keinerlei Probleme. Temperaturen sind in Ordnung, Last kann ich auf den PC geben ohne jegliche Fehler. 🤔

"Arbeitsspeicher (RAM): Corsair Vengeance Pro RGB 4x 8 GB CL19 @ 4000MHz"

Vielleicht liegt schon hier ein Problem vor, was du durch Änderung der Frequenz beheben kannst.
Auf was läuft der RAM mit Standard Einstellungen? Wähle diese bitte und schaue mal ob damit schon mal dein Bootproblem behoben wird.
Wie ist dein Bildschirm angeschlossen? Via DP oder HDMI? Ändere dies auch mal um zu wissen ob der Bildschirm eventuell zu verzögert das Bildsignal vom PC beim Boot erkennt.

Diese Schritte bitte nacheinander testen und dann gerne mal Bericht erstatten.

Oh, ich sehe gerade, dass sich deine Probleme erledigt haben. Da war ich wohl zu langsam. Dennoch weiß ich nicht ob 4000Mhz als RAM-Takt Sinn machen.
 

peterX

Commander
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
3.001
Top