Probleme mit meinem MSI K7T266Pro R

Valium110

Lieutenant
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Hallo!

Ich bekomme mein Board einfach nicht richtig zum laufen. Woran könnte es denn liegen?

1. Es treten gehäuft Registrierungsfehler auf. (ca. bei jedem 3.-4. Neustart
2. Meine USB-Geräte verabschieden sich nach einer gewissen Zeit, d.h. sie verlieren die Verbindung (nur Neustart hilft). (ISDN-TK, Gamepad)
3. Der Rechner verliert einfach mal Daten. (Filme lassen sich nicht mehr starten, gepackte Dateien sind defekt)
4. Einige Programme lassen sich nicht mehr installieren, die ich aber auf meinem PIII 600MHz installieren kann.
5. Meine CD bzw. DVD Laufwerke lassen sich manchmal nicht mehr öffnen (nur Neustart hilft).
6. Die Festplatten kann ich nicht an den Raid Controller anschliessen (stripped), da der dann überhaupt kein System mehr installiert, bzw. ich nur noch Bluescreens bekomme.
7. Wenn ich meine TV-Karte einbaue startet der vom Raid nicht mehr. (Raid Controller ist nicht mehr vorhanden obwohl eingeschaltet)
8. Karten haben die IRQ's 10 (USB Controller, SB, Netzwerk usw.) Grafikkarte IRQ 11, die sich auch nicht verändern lassen (sind noch 2-3 frei).

Mein System:
MSI K7T266 Pro R mit Bios Rev. 1.6
Athlon 1,33 GHz mit Taisol Kühler (Temp. 59°C im Leerlauf max. 67°C)
2*256MB Major 3rd PC2100 DDR CL 2,5
2*IBM IC35LO40
GF2 Pro 64MB DDR (Prolink Pixelview GF2 Pro TV out)
SB 128PCI
Netzwerkkarte mit Realtek-Chip
CD-RW Brenner
DVD-LW
Leadman 400W NT
AVM ISDN TK per USB
Scanner USB
Gamepad Sidewinder USB

OS: Win98SE
Via 4 in1 V4.33 sind installiert
ebenso USB Patch Filter 1.08
Shutdown Patch installiert
Genelink USB-Netzwerk Treiber

Controller Belegung:
1. Master: IBM
1. Slave: CD-RW
2. Master: IBM
2. Slave: DVD
 

Thunderbird

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
437
Hmm

Also die CPU Temp ist finde ich ein bischen zu hoch. Schau mal ob du nicht noch nen gehäuse lüfter einbauen kannst.

Flash mal das Bios auf die neuste Version, oder schau ob es ein Beta bios gibt.


Stell die Cl des DDR rams mal auf 3.

Lad im Bios mal die Faile Safe Defaults. keine agressiven Speichereinstellungen machen. Falls das auch nix bringen sollte tauche mal mit nem Kumpel den Ram. solche fehler treten oft auf wenn der ram im arsch ist oder der PC übertaktet ist.

Ich würde sowiso mal win2k draufmachen, win98 ist zu instabil.

Wenn das alles nix bringt geh zu deinem PC händler und tausch das MB. am besten gegen eins von ASUS tb A7V 266 oder nen Board mit SIS chipsatz, was billiger und schneller ist
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Ich habe bereits zwei Gehäuselüfter drin und ich werde mir demnächst mal nen neuen Kühler bestellen, obwohl der alte eigentlich bis 1,4GHz freigegeben ist.

Ein RAM-Timing von 3 ist nicht möglich und ich habe sowieso schon die konservativsten Einstellungen.

Neustes Bios ist drauf.

Meine Freunde haben alle noch PC133 SDRAM.
 
U

Unregistered

Gast
Hi, ich habe das selbe Board, jedoch nicht solche Porbleme wie du! Vielleicht liegt es wirklic an eienn cpu, ich habe nen athlon 1,4ghz und der wird max 48grad warm! lass doch einfach mal das gehäuse auf und schau ob die fehler dann immer noch auftreten!
sonst kann ich dir auch keinen rat mehr geben, mein system läuft stibil, auch wenn cih es leider nicht sonderluich weit übertackten kann!

cu dante
 

Crow

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
277
1.Bei DDR Boards gibt es kein Ram timing von 3 sondern nur 2 und 2,5.
2.Ich habe das selbe Board und meins läuft super.
3.Ich hatte probleme mit noname Rams.
wollte winXP installieren mit Hyundai Speicher ging nicht mit einfachen nonames auch nicht hab ich mir Samsungs reingesteckt lief alles wunderbar,Infinions funktionieren auch,ander Markenrams hab ich nicht getestet.Außerdem sind die Samsungs Testsieger in der PC proffessional geworden und ich bin damit auch super zufrieden,den kann man einiges zumuten obwohl es CL2,5 sind aber die laufen super stabiel auf CL2.
4.Probiers mal mit Samsung oder Infinion Speicher und wenns dann nicht funzt kann ich dir auch nicht weiterhelfen.:D
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
So ich habs entlich mal hinbekommen den Arbeitsspeicher auszutauschen.
Seitdem haben sich die Probleme mit den Registrierungsfehlern verabschiedet.

zu 4.) Ich habe mich näher mit den Fehlern in den defekten Dateien beschäftigt und herausgefunden dass diese Fehler vor allem beim Kopieren von größeren Datenmengen von einer Platte zu anderen auftreten.
Woran kann das liegen?
Wie gesagt die neusten Treiber sind bereits installiert (Via 4in1 v.4.35).

Zu den anderen Fehlerpunkten bin ich noch nicht gekommen.
 
C

CM50K

Gast
wie siehts mit den hdds aus?

bei fehlern beim datenkopieren, würde ich ganz automatisch erstmal auf die festplatten tippen.

mal mit dem ibm drive fitness test gecheckt, ob die platten noch in ordnung sind?

http://service.boulder.ibm.com/storage/hddtech/dft32-v230.exe

ansonsten mal das system nur mit dem nötigsten fahren lassen, also die anderen karten rausnehmen!
du sagst, wenn du die tv-karte reinsteckst, ist de raid-controller weg! hört sich nach irq-konflikt an!
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Die hab ich schon mit dem Drive Fitness test überprüft und habe keine Fehler gefunden.
Kann es sein, dass evt. die Partitionen schuld an den Datenverlusten sind? Denn ich habe sie mit defektem RAM erstellt und mit diesem formatiert.
Sonst würde ich entweder auf den Speicher tippen, den ich zwar ausgetauscht bekommen habe, der aber immernoch Noname ist, oder auf den Chipsatz, der defekt sein könnte (würde zum Fehler bei den USB-Geräten passen, und evt. auch die IRQ-Verteilung erklären (reine Spekulation)).
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Ich werds mal ausprobieren.
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
So hab das Prog mal ausprobiert und am Speicher scheint es nicht zu liegen.
Nach 10 Durchläufen hat er keinen einzigen Fehler angezeigt.

Woran kann es also noch liegen?
evt. doch an den Festplatten?
Ich habe hier im Forum gelesen, dass jemand einen ähnlichen Fehler mit ner IBM gleicher Bauart hatte (Datenverlust, aber ohne etwas zu verschieben).
 
U

Unregistered

Gast
Dein CPU-Kühler ist müll!

viel zu heiß die Kiste.. kein Wunder das sie andauernd abschmiert!
 
U

Unregistered

Gast
@thunderbird

Wenn das alles nix bringt geh zu deinem PC händler und tausch das MB. am besten gegen eins von ASUS tb A7V 266 oder nen Board mit SIS chipsatz, was billiger und schneller ist

was geht mir dir noch nie einen test angeschaut das msi board hat einen kt266A chipsatz und ist wesentlich schneller als ein
ASUS tb A7V 266 also denk mal nach bevor du hier so ein shit postest !!!!
 

Valium110

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
896
Das Board hat nen KT266 Chip und nicht den neuen KT266A.

Es liegt nicht am Lüfter sondern am Gehäuse, dass der Prozzie so heiß wird.
Ich habe es jetzt offen und 15°C weniger CPU-Temp. (44°C).

Das mit den Datenverlusten tritt beim Kopieren großer Dateien (habs mit 425MB Datei probiert) auf. Die RAR Dateien sind danach Schrott. Das komische daran ist, das sowohl die kopierte Datei als auch die originale Datei danach defekt ist.
Woran kann das nun liegen?
Tippe auf Prozzie, MB oder Festplatte,obwohl ich die bereits eigentlich ausgeschlossen habe.
 
Top