Probleme mit Winbond Ch-5 auf Asus a7n8x-x bzw. Epox 8rda3i

grillor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
41
Hallo Forumbaseleser,

mein Speicher (Winbond 2x Ch-5 512 MB pc-400) lässt sich nicht vernünftig mit den Boards (Asus a7n8x-x bzw. Epox 8rda3i) betreiben. :-(

Das Asusboard stürzt sporalisch ab, es dauert meist keine 5 min bis der PC einfach neustartet. Ich betreibe den Speicher im Bios nach den SPD einstellungen. So musste ich auf meinen alten PC-266 von Infineon wieder umsteigen.

Das Board von Epox macht ein ähnliches Bild. Der Ram lässt sich nicht höher wie PC-333 (166 takt) betreiben, dann läuft er Rechner aber einwandfrei.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder hat paar Tips auf lager ?
Ich finde es nur ärgerlich das man für PC-400 speicher bezahlt und nur pc-333 speicher bekommt obwohl es kein noname speicher ist.

Gruß
Grillor
 

Rockzentrale

Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.908
Dann würde ich mal sagen, dass einer von beiden oder beide Riegel kaputt sind. Versuche mal nur einen Riegel einuzubauen. Dadurch kannst du herausfinden ob beide oder nur einer kaputt ist. wenn beide Riegel einzeln den gleichen Fehler aufweisen sind beide über den Jordan gegangen.

Wenn es dann mit deinem Infineon stabil auf beideen Boards läuft kannst du davon ausgehen, dass dein Ram putt ist.

MFG Rockzentrale
 

waldorf

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
592
Über die (In-)Kompatibilität des A7N8X mit TwinMos-Speichern findest Du in diversen Foren ziemlich viele Posts!

Habe die gleichen Speicher wie Du auf meinem ASUS A7N8X-E Deluxe im DUAL-Channel-Modus laufen - Ohne Probleme!

Egal, ob mit 333 FSB oder 400 FSB (OC) die Riegel liefern einen absolut stabilen Betrieb. Kann natürlich auch nur an der höheren Revision meines Boards liegen. Hast Du es schon mal mit einem BIOS-update versucht?

Wenn das nicht hilft :( - siehe Post Rockzentrale!

Regards
 
Top