Probleme mit WinXP (Maus und DFÜ)

PuppetMaster

Admiral
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.206
Hab 2 Probleme mit WinXP:

Erstens fängt meine IntelliMouse Explorer (Vers. 1) an zu spinnen. Nach kurzer Zeit, in der sie nicht bewegt wird, wird das Licht auf der Rückseite schwächer und der Mauszeiger lässt sich nicht mehr bewegen. Abhilfe schafft hier das Aus- und wieder Anstöpseln des USB-Steckers. Könnte auch sein, dass meine Maus langsam den Geist aufgibt, dagegen spricht aber, dass das Problem erst mit WinXP aufgetaucht ist.

Zweitens würde ich gern den IE so einrichten, dass er automatisch eine DFÜ-Verbindung herstellt, wenn ich ihn starte. Das geht nicht, weil er egal welches Passwort ich zum speichern eintippe immer dieses mit einem wesentlich längeren (immer 16-stellig) überschreibt. Wenn ich die DFÜ-Verbindung manuell starte (steht dann im Kennwort-Feld "[Klicken sie hier, um das Kennwort zu ändern]") funktioniert die Kennwort-Speicherung seltsamerweise.

Hat jemand schon mal ähnliche Probs gehabt?
 
U

Unregistered

Gast
das er mehr zeichen anzeigt, als das passwort hat, ist eine schutzfunktion, damit nicht jeder sofort sehen kann, wieviel zeichen es wirklich gibt!

das mit der maus habe ich auch, hab zwar ´ne logitech, aber das leigt am via-chipsatz! egal ob kt133a oder kt266...
 

PuppetMaster

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
8.206
Das Problem mit der Maus hab ich nun auch gelöst, bzw. umgangen: meinen HP Deskjet 930C hab ich vom USB ab- und an den parallelen Port angeschlossen, am USB hängt jetzt nur noch die Maus -> no Probs!!
 

Ralph

Opara
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
3.159
Moin,

noch mal wegen dem Passwort.

Da es sich ja bei XP um ein Betriebssystem und nicht um DOS mit Bildchen und Mausbedienung handelt, wird das Passwort natürlich so übernommen wie eingetippt!

Aber um das Knacken oder Erraten des Passworts zu erschweren, wird das Feld immer mit 16 Sternchen aufgefüllt.

;)
 
Top