Bericht Prozessor-Rangliste: CPU-Vergleich mit Ryzen 2000 und Coffee Lake für Juni

Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
143
#21
Prozessoren wie der FX 6300 mit FM2+ als Unterbau, das hätte auf jeden Fall eine stimmige Basis ergeben. Und den 860K als Variante mit 3 Modulen, ich nenn ihn jetzt mal der Einfachheit halber 1260K, sowas hätte ich mir sofort geholt, würde es ihn geben. Scheinbar würde aber AMD dabei wirtschaftlich draufzahlen oder sieht keinen ausreichend großen Markt dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:

Jesterfox

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
35.192
#22
Beim 860k müssen sie halt nur die GPU weglassen (oder deaktivieren), für den 1260k müsste eine komplett neue Maske erstellt werden (und man könnte keine wirklich ausgewogene APU draus erstellen). Das wird sich wohl für den doch eher geringen Absatz der bei der einen CPU zu erwarten ist nicht rechnen.

Aber an sich wäre so ein 3 Moduler für FM2+ schon ne coole Sache. Vom P/L her ist der FX6300 ja immer noch gut dabei und bietet für vieles ausreichend Power.
 

Faust2011

1+1=10
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2011
Beiträge
8.101
#23
Mir gefällt das Preis-/Leistungs-Diagramm sehr gut. Allerdings vermisse ich sowas für den Fall, dass die übertaktbaren CPUs auch übertaktet getestet werden. Gibt es da was? Natürlich stellt sich dann die Fragen, welcher Takt als Referenz-OC-Takt genommen werden soll, aber da gab es ja auch schon schöne Statistiken dazu (Histogramme, z. B. bei 3d-center.org - eventuell auch hier auf CB?).
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.845
#24
Ich persönlich finde noch die beste Empfehlung im Mainstream Bereich den Xeon 1231V3 und im High End Bereich den i7 5820K. Die neuen Skylakes finde ich derzeit noch übertrieben teuer für die sehr geringe Mehrleistung gegenüber Haswell !
 
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
2.606
#25
@Jesterfox
Dann lassen wir doch einfach einmal (grob) rechnen, was ich 2012 bezahlt habe:
3770K 300€, MB 120€ und 8GB RAM 60€. Macht 480€. Alles andere würde ich zum nächsten Rechner mitnehmen und den 3770K mit Board und RAM für 50% vom Neupreis heute verkaufen.
Somit habe ich für 3 Jahre = 36 Monate Leistung satt und viel Spaß 240€ bezahlt, was 6,70€/Monat entspricht.
Und ?

Ich habe Q1/2013 für 120€ einen FX-6300 gekauft - auf mein ALTES Mainboard aus 2010 und fahre damit JETZT 2015 immer noch ausreichend für FULLHD Gaming...

Gespart habe ich also 360€. (Relativ zu deinem Setup).

EDIT:Zahlenfehler korrigiert.
 

D708

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
1.658
#26
Mal so ne Generelle Frage, passend zu dem Post.
Suche eine CPU die im Idle wenig Verbrauch hat, <10w aber unter Last ordentlich power hat. Hab so ein Paar Einträge gefunden bezüglich des i3, aber leider keine von Amd CPUs. Wie siehts zum Beispiel mit nem 860k aus. Immo werkelt ein a10 7830k mit ner r7 260x, weil mir die Apu Leistung nicht gereicht hat.(FIFA 15 Lags im Full Hd). Der Rechner ist ein htpc und übernimmt auch Nas Operationen,VM und ähnliches.

Klar ist, ich erreiche das nur mit undervoltagen und mit nem besonders niedrigem Idle Takt. Wie weit kann ich den drücken. Hab was von 800mhz gelesen, hatte aber mal nen bug, der meinen 5830k nur bis 690mhz hat Takten lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

milaquark

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
63
#27
@Volker

Ich verstehe es ja, dass nicht alle CPU's getestet werden. Aber die Ignoranz gegenüber dem FX6300 find ich schon merkwürdig. Man kann man mir ja vorwerfen ich sei parteiisch (habe ihn ja selber), aber hier wird fast jeder Intel Prozessor gefühlt tausendfach durch alle benchmarks gejagt, ohne OC/mit OC. Was jedoch nicht möglich scheint ist, einen fast 3 Jahren alten Prozessor, der durchaus noch seine Berechtigung hat, wenigstens einmal gescheit zu testen.

Traurig....
 
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
3.549
#28
aber auch einen FX6300 kann man wenn man etwas genügsamer ist problemlos 3 Jahre nutzen.
Überleg dir mal wie lange man ein mittel- bis hochklassiges PC-Setup nutzen könnte wenn man konsequent alles auf Konsolenniveau stellt. Wenn FullHD nicht geht auf HD stellen, wenn 60fps nicht geht auf 30fps stellen, usw.
Da kommste 8 bis 10 Jahre hin, und da ist es völlig egal wer die CPU oder GPU hergestellt hat. Die Frage ist halt immer was man selber will.
 
Zuletzt bearbeitet:

hamju63

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.269
#29
Irrsinn irgendwie.

Geamtranking Spiele:
Meinen i5 2500 (5 Jahre alt) auf 100% gesetzt, kommt ein i7 6700K auf einen Wert von 118%

Wenn ich jetzt überlege, dass alle anderen Komponenten meines PC auf aktuellem Stand sind, dann frage ich mich jeden Tag aufs Neue, warum ich mindestens (Board UND CPU UND RAM) irgendwas um 600-700 Euro auf den Tisch legen soll, um eine 18% höhere Leistung zu erzielen.
Bei 50% mehr würde ich ja ernsthaft darüber nachdenken aber ....
Hey, 18% binnen 5 Jahren?
Das ist irgendwie ein Witz.
 

amorosa

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.517
#30
Hey Leute.
Also irgendwie finde ich keinen Bezug zu meinem Core I5-4570(ohne K).

Ist meine CPU wirklich so übel ?
Ich habe überlegt nächstes Jahr ne neue Graka zu verbauen, die meine GTX 760 ablöst, aber in Verbindung mit einer neuen CPU wird mir das dann doch etwas ZU teuer.

Das verunsichert mich, vor allem, da die 2500er Modelle angegeben sind und auch andere Modelle darunter und darüber. Seltsam :(

Muss ich mir nun Gedanken machen, oder ist es noch im grünen Bereich ?

Mfg
 
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
145
#32
Warum tauchen CPUs wie der i5-6600 oder der A10-7800 (beides gute CPUs in ihrer jeweiligen Klasse) nicht auf?

Richtet sich der Artikel nur an Übertakter und kaufkräftige Familienväter..?
 

LimePie

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
88
#33
Unter 50 euro scheint für CB wohl nicht existent zu sein
z.B. Am1

Die Test settings des Links sind doch ein Witz ,
Um den Unterschied zwischen einer apu aufzu zeigen wird das selbe setting wie das der Titan verwendet.._.

Klar macht Sinn eine Igp mit Titan settings zu testen,
habt ihr einen Vertrag mit NV das ihr die IGP beider Amd und Intel nicht real testet:freak:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kenjiii

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
360
#34
Irrsinn irgendwie.

Geamtranking Spiele:
Meinen i5 2500 (5 Jahre alt) auf 100% gesetzt, kommt ein i7 6700K auf einen Wert von 118%

Wenn ich jetzt überlege, dass alle anderen Komponenten meines PC auf aktuellem Stand sind, dann frage ich mich jeden Tag aufs Neue, warum ich mindestens (Board UND CPU UND RAM) irgendwas um 600-700 Euro auf den Tisch legen soll, um eine 18% höhere Leistung zu erzielen.
Bei 50% mehr würde ich ja ernsthaft darüber nachdenken aber ....
Hey, 18% binnen 5 Jahren?
Das ist irgendwie ein Witz.
Naja bei dem Gesamtraiting für Anwendungen sind es 149%, da Spiele die Cpu nicht immer auslasten.........das ändert sich aber 2016 um so mehr
 

asteriks

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.141
#35
Die "sogenannte" CPU-Rangliste wird auch immer sinnloser.
Es sind darin fast nur i5 (und größer) enthalten die "Neu" deutlich über 200€ kosten.

Dann gibt es einen Uralt-i3 den heute aufgrund des Preises keinen mehr kaufen würde.
Die zwei kleinen Intels (Pentium und Celeron) finde ich gut. (Auch wenn beim Pentium unverständlicherweise eines der teuersten Produkte gewählt wurde, obwohl es für die gleiche Leistung deutlich besser geht!)

..und zum Abschluss findet sich eine einzige CPU vom AMD (der Uralt-FX-8350). <- (Das der dabei ist, ist gut, denn der kennzeichnet ja seit jahren die sinnvolle obere Leistungsgrenze bei AMD.
Aber wo sind all die anderen CPUs? Das gilt im besonderen für AMD aber auch für Intel (kleiner als die i5, die über 200€ kosten)??

Sowohl in der Beschreibung als auch in der Empfehlungsliste der CPUs, welche nach Preisklassen gestaffelt ist, finden sich fast nur CPUs (Ich rede vom im Bereich unter 200€), die in keinem Test hier benutzt wurden. Kommen die Empfehlung daher aus der Glaskugel?

Der zusätzliche unten angefügte APU-Test ist zwar sehr gut, behebt aber nicht die Inkonsistenzen in der oberen Haupttabelle.

...und vorallem "wofür" empfohlen?
Da es je nach Anwendungsbereich mittlerweile eklante Leistungsunterschiede gibt (Spiel, Office usw.) ist sicher sinnvoll nochmal zu differenzieren.

lg asteriks :)
 
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
3.347
#36
Der 2600K liegt schon zurück, ich hoffe aber er hält noch bis die Mainstream 8 Kerner von Intel kommen.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
182
#37
Abseits von der völligen Ignoranz des FX6350:

Was ist mit den Kaveri Prozessoren mit deaktivierter Grafikeinheit? Ich habe einem Kumpel vor wenigen Monaten einen Rechner zusammengestellt mit einem X4 860. Das ist eine wunderbar schnelle Mittelklasse CPU. Wenn eine Grafikkarte in den Rechner eingebaut wird kann man sich den Aufpreis für die integrierte Grafikeinheit sparen.

Kombiniert habe ich die CPU beim Kumpel noch mit einer sehr günstig erstandenen HD7970 GHz. Alternativ wäre heute die R9 380X die beste Wahl. Er ist sehr glücklich und will auf keinen Fall zurück zu seinem E6600.
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.192
#38
Ich hab mich mit meiner Wundertüte names i5 5675C schon etwa verfrüht selbst beschenkt, aber schließlich lag die CPU da noch unter 200€ ;)
Naja, Hauptgrund war aber v.a. ein ordentliches Mainboard-Upgrade.
 
Top