Bericht Prozessor-Rangliste: CPU-Vergleich mit Ryzen 2000 und Coffee Lake für Juni

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.413
@vissi

Ich glaube, die Anzahl von Usern mit einer "Skylane" - CPU geht gegen Null. ;)

Aber ich weiß, was du meinst. Doch ältere CPUs drinlassen geht nicht, wenn man den Testparcours ändert. Man müsste all die alten CPUs erneut gegen die aktuellen Modelle antreten lassen.
 

Vissi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
393
@vissi

Ich glaube, die Anzahl von Usern mit einer "Skylane" - CPU geht gegen Null. ;)

Aber ich weiß, was du meinst. Doch ältere CPUs drinlassen geht nicht, wenn man den Testparcours ändert. Man müsste all die alten CPUs erneut gegen die aktuellen Modelle antreten lassen.
https://www.mindfactory.de/Hardware/Prozessoren+(CPU)/INTEL+Desktop/Sockel+1151.html/listing_sort/7

Hier sieht man die Verkaufszahlen: Der 6700k hat sich offenbar öfters verkauft, als alle anderen CPU´s.

Was will ich dann mit solch einem Diagramm, wenn ich als Aufrüstinteressierter keinen Vergleich zu meiner Hardware anstellen kann? Das sollte doch auch ein Qualitätsmerkmal von solchen Tests sein, dass man zu alter Hardware vergleichen kann. Das bedeutet, dass ein wichtiger Nutzen bzw. Merkmal solcher Vergleichstests nicht vorhanden ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.413
Achso, Skylake meinst du... ;)
Ach, ich dachte, du hättest meine Sarkasmus verstanden. Schade.

Okay, nochmal zur Problematik. Auch ich würde mir wünschen, meine CPU wäre noch in aktuellen Diagrammen mit drin. Würde mir aber ohnehin wenig bringen, da sie auf 4,6 Ghz übertaktet ist. Aber nehmen wir an, es wäre nicht so: dann sucht man sich den letzten Test, bei dem die eigene CPU noch mitgetestet wurde und vergleicht sie mit der jüngsten CPU aus diesem Test mit ähnlicher Leistung. Nun nimmt man diese CPU als Vergleich statt seine eigene... und so weiter, bis man bei aktuellen Tests angekommen ist.

Dieser Vergleich ist ja auch explizit ein Vergleich zwischen den meisten aktuellen Desktop-CPUs, für andere Vergleiche gibt es auch andere Tests, z.B. bei Neuerscheinung einer Generation werden diese CPUs auch mit ihren direkten Vorgängern oder gar Vorvorgängern verglichen, z.B. diese hier:
https://www.computerbase.de/2017-11/intel-core-i7-8700-i5-8600k-test-auto-oc-ddr4/
https://www.computerbase.de/2017-01/intel-kaby-lake-vergleich-prozessor/
https://www.computerbase.de/2017-10/intel-coffee-lake-8700k-8400-8350k-8100-test/5/
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.132
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
687

Devorra

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
340
Ist schon was bekannt bezüglich Meltdown/Spectre Hardware fix in der neuen Generation, bzw. ist überhaupt bekannt ob bald etwas erscheint von Intel's Seite?

Ich bin mir unsicher ob sich das Warten lohnt für einen "Hardware-fix", da der i7 8700k gerade ganz gut im Preis ist und ich ggf. einfach jetzt aufrüste. Vielleicht kann hier ja jmd. in die Zukunft sehen :D
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.976
HW-Fix wird es sehr wahrscheinlich frühestens in der übernächsten Generation geben.

Es gab da hier mal ne Folie zu von Intel, soweit ich mich erinnere.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.135
Ist schon was bekannt bezüglich Meltdown/Spectre Hardware fix in der neuen Generation, bzw. ist überhaupt bekannt ob bald etwas erscheint von Intel's Seite?

Ich bin mir unsicher ob sich das Warten lohnt für einen "Hardware-fix", da der i7 8700k gerade ganz gut im Preis ist und ich ggf. einfach jetzt aufrüste. Vielleicht kann hier ja jmd. in die Zukunft sehen :D
Ich habe jetzt doch auch einfach mal zugeschlagen und der Spectre Fix (Code 84) ist jetzt im neuen BIOS vom 02.03.18 enthalten. Die neue Kiste rennt wie Sau, erst recht unter meinem Main-Use-Case ... Zocken von BF1. Von daher kann ich erstmal nix negatives sagen, wobei ich gleich nach dem Zusammenbau das BIOS aktualisiert habe. Über meine alte Haswell-Plattform freut sich nun ein sehr guter Freund von mir. :)
 

Noiz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
40
Ich habe wirklich ein großes "Problem".

Meinen alten Rechner habe ich schon verkauft.

Sachen die ich bereits neu gekauft habe: NZXT Kraken X62, MSI GTX1080TI Gaming X, Gehäuse Fractal Meshify C, Netzteil Corsair RM650X

Warten im Endeffekt auf CPU, Mainboard, RAM... ich spiele nur, auf 1080p +144HZ shooter, alles andere auf 4k OLED

i5-8600k, i7-8700k oder R2700X ??? :(
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.135
Ich würde keinen 6C/6T Prozessor mehr einbauen. Wenn Intel in der Mainstreamlinie schon 8C/16T gehabt hätte, wäre ich sogar noch eine Ebene über 6C/12T gelandet. Ob Du jetzt noch bis April/Mai auf Ryzen 2xxx warten willst und den Rest bei Dir rumliegen lassen willst, musst Du für Dich entscheiden. Ich hatte jetzt jedenfalls keine Lust mehr bis zum Sommer zu warten, da ja auch noch nicht klar ist, ob denn im Mai ein AMD 2700X auch lieferbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Noiz

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2018
Beiträge
40
Ich tendiere stark zu 8700k, da mir die Leistung vorerst für ein paar Jährchen ausreichen wird, denke ich.
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.135
Das habe ich mir auch gedacht und diesen letzte Woche für 312 Euro gekauft. Der sollte wieder eine Weile ausreichen. ;)
 

thebagger

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
52
Bin gespannt wo sich letzten Endes der 2700X in der Tabelle wiederfinden wird. Man macht höchstwahrscheinlich weder mit einem 1800X noch einem 8700k irgendwas falsch. (Vorsicht, Spezialanwender sind damit nicht gemeint :p)
 
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
6
Ich habe mal so zum Test einen Blender-Benchmark mit der BMW-Blend gemacht. Das ganze allerdings unter LinuxMint 18.3 Xfce.

Das System:
Board : MSI B350M PRO-VDH
CPU: AMD Ryzen R5 1600 (noOC)
RAM: 2x8GB G.Skill F4-2400C 16D-16GFT (XMP 2.0)
GPU: ZOTAC Geforce GTX 1050Ti (4GB)
SSD: Corsair Force MP500 120GB (NVMePCI GEN.3×4)

Ergebnisse:

CPU: 06:12:86
GPU: 05:43:02

Die Datei BMW-Blend gibt es unter https://www.blender.org/download/demo-files/:
https://download.blender.org/demo/test/BMW27_2.blend.zip

Zu sagen wäre noch dass ich für das komplette System gerade einmal 710 Euro bezahlt hatte. Der RAM war allerdings ein Freitagsangebot und auf 75% reduziert.

Wer den Test mal selbst machen will kann sich Blender 2.79 auch als USB-Portable-Version herunterladen:
https://portableapps.com/news/2017-09-23--blender-portable-2.79-released

Mal schaun welche Windows-Krücke meine Zeiten unterbietet ;-)

Wer die genauen Teile dieser 700 Euro Maschine Detailliert haben möchte kann sich ja bei mir melden.
Es gibt allerdings keine Garantie auf Games ;-)
 

Pa!nless

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.028
Also ich kann auch nicht über mein X5660 @ 4,4GHZ meckern, läuft klasse, haut viele Teurere CPU´s weg :-)
 

Vendetta

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.594
Ich finde es seltsam einen i7 8700 im "idealen Spiele-PC Thread" zu empfehlen, wenn die "K" Variante nur 40 Euro mehr kostet und mit halbwegs brauchbarem 40-50 Euro Kühler locker 4,8GHz oder mehr zu schaffen scheint. Das sind 600MHz mehr auf allen Kernen und gewiss ein riesiger Pluspunkt in Sachen Zukunftssicherheit, ich finde da wird an der falschen Stelle gespart und das Potential der 8700er Serie verschwendet. Und der Preisunterschied zu Z370 Boards ist imo auch nicht der Rede wert, konnte zB. das vollkommen ausreichende MSI Z370-A PRO für 90 Euro erwerben...
 
Zuletzt bearbeitet:

TheManneken

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
5.413
Das hat folgenden Grund: Diese FAQ richtet sich an Anwender, die in der Materie nicht so tief drinstecken und OC wird dort generell nicht berücksichtigt, da es für diese Anwender keinen bedeutenden Mehrwert darstellen würde. Für jemanden, der nicht übertakten will, wäre die K-Variante daher "rausgeschmissenes Geld". Desweiteren bietet das Forum ja die Möglichkeit, sich seine Konfig absegnen zu lassen und da kann man auf individuelle Wünsche eher eingehen.
 
Top