PVR Sat Receiver LAN-tauglich machen !?

sqeez3r

Ensign
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Hi,

ich habe seit kurzer Zeit einen digitalen PVR Sat Receiver, den Topfield 5000. Habe auch eine Festplatte eingebaut und das ist genau der Grund für diesen Thread :

Es wäre doch optimal, wenn man über die Netzwerkleitung die Filme, die auf der Platte im Receiver gepeichert sind, auf den PC übertragen kann und umgekehrt. Man könnte dann sogar evtl. auch Filme (über den Umweg über einen PC?) auf einen anderen Receiver anschauen...

Aber OK, so schön es klingt - Ich habe bisher nirgendwo gehört, dass dies irgendwie möglich ist, da der Reciever ja keinerlei Netzwerktreiber hat.

Der Receiver hat nen USB 2.0 Anschluss zum Datenaustausch und zwei PCMCIA Steckplätze.


Habt ihr vielleicht eine Idee, um dies zu realisieren ???

Gruß
sqeez3r
 

Fazer

Ensign
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
236
Also ich besitze eine Dream Multimedia Box, Sat-Receiver + 120 GB Festplatte.
Die Box hat einen Netzwerkanschluss und wird mit LAN-Kabel verbunden.
Ich denke mal das es etwa genauso gemacht wird, Probier mal aus.
In den Einstellungen Deines Receivers mußt Du deinem Receiver eine IP Adresse zuweisen.
Du gibst der Box die IP Adresse 192.168.0.2
Deinem PC die IP Adresse " " " .1
Dann öffne Netzwerkumgebung und füge eine Netzwerkressource hinzu.
Müßte dann so aussehen = ftp://192.168.0.2
Jetzt verbinde den Receiver mit dem PC Du solltest es mit einem USB - Kabel versuchen. Sollte eigentlich keinen Unterschied machen!!
Starte den IE und gebe die Adresse ein = ftp://192.168.0.2
Jetzt kannst Du Datein vom Receiver zur Box kopieren, oder umgekehrt.
Wie schon gesagt, mit der Dreambox wird es so gemacht.

http://www.dreamsatsoft.tv/indexnext.htm

MfG Fazer
 
Zuletzt bearbeitet:

sqeez3r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Hi,

schön waärs, aber mein Receiver bestitzt KEIN Netzwerkanschluss.... darum frag ich ja nach irgendwelchen anderen Möglichkeiten :D
 

Fazer

Ensign
Dabei seit
Jan. 2003
Beiträge
236
Ich würde sagen. So eine wichtige Frage klärt man bevor man ein Gerät kauft.
Ich behaupte mal, das der Datenaustausch aber trotzdem über den USB-Anschluss möglich ist.
In der aktuellen Ausgabe der AudioVideoFoto ist es anhand Deines Receivers beschrieben.
Es sind auch Bezugsquellen für die Überspiel-Software abgedruckt.

www.haenlein-software.de
www.radonmaster.de/pvr-ripper
www.topfield.de (Download/TF-Tools)

Ich hoffe es hilft Dir weiter.

MfG Fazer
 
Zuletzt bearbeitet:

sqeez3r

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
132
Hi,

sicher ist der Datenaustausch über usb möglich :) Habe ich ja auch schon gemacht :>

Nur wäre es über Netzwerk noch einen Tick bequemer, da die USB Kabel ja nicht zu lang werden dürfen :D
 

Videye

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
33
Tja, kannst du im Grunde vergessen.

Ein Netzwerk über USB herzustellen geht zwar, allerdings brauchst du auf der jeweiligen Plattform ein OS in welches du die Softwaresteuerung implementieren kannst.

Da jemanden zu finden, der die IC's und Speicher-Rom entsprechend umprogrammieren kann, könnte dauern... :D

Kauf dir also, wie schon oben erwähnt, lieber 'ne Dreambox oder 'nen Kiss...
 
Top