Radeon 8500 - Cooling ?!

matrixxAMD

Ensign
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
Hallo zur späten Stunde.

Ich habe vor meine ATi Radeon 8500LE etwas umzurüsten. Ich wollte passive Speicherkühlkörper und nen besseren Aktivlüfter für den Chip verbauen.

Wie kriege ich den Originalkühlkörper vom Chip, ohne dabei was kaputt zu machen? Ich beabsichtige einen Titanlüfter (ähnlich BlueOrb) raufzupacken, der wird mit doppelseitig klebendem Wärmeleitpad befestigt. Kann ich das so machen oder lieber Paste und...?

Ich nehme an, dass es richtig ist, auf jeden der Speicherbausteine (also auch auf beiden Seiten der Karte) einen passiven kleinen Kühlkörper zu kleben?

Währe schön, wenn jemand ein paar Tips hätte und vielleicht auch sagt, ob das überhaupt was bringt.

Thx...the matrixxAMD
 

SL45i_user

Commander
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
2.809
Wookie!

An was für Speicherkühlung hast du gedacht?
So längliche Passivkühler?
Da würde ich eine so ne lange Passivkühlungsbank auf jeweils 4Rammodule machen...

Und warum machst du den Chipkühler runter?
Laut Gamestar(eine renomierte Zeitschrift die ich selber nicht lese weil sie mir zu teuer ist*fg*)soll der Kühler der darauf verbaut ist sehr gut sein!Wegen des Bandes ich weiss nicht,aber ich glaub Paste bringt mehr!!
 

matrixxAMD

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

Ich habe an einzelne Speicherkühlkörper von Alpha gedacht.

Wo bitte bei gamestar.de steht, dass der Lüfter gut ist? Kann ich mir auch nicht vorstellen, wenn ich ehrlich bin.
 

Killa

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
415
ich persönlich glaube nicht dass der schon montierte aktivlüfter was taugt ich würde auf jeden fall auf die sichere seite wechseln und einen Blue orb(titan) was noch viel besser kommt und kühlt den crystalorb und auf keinen fall das wärmeleitpad verwenden.
wenn geht wärmeleitkleber oder wärmeleitpaste mit ein bisschen uhu(für die harten mit superkleber) mischen.
bei den speichern könnte man beruhigt zu pads greifen.
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Entschuldigt, wenn ich mich hier so in den allgemeinen Hype um die "Orb"-artigen (klingt verdächtig nach "abartigen") Kühler einmische, aber ist schon mal jemandem aufgefallen, wie arschglatt der Boden von denen ist?

Die einzige Oberflächenerweiterung (die ja den Sinn eines KüKös darstellt) kommt von den paar Fins ganz außen....ein richtiger Kühlkörper hat auch im Zentrum, wo der Luftstrom noch gebündelt und stark ist, auch einige Kühlfins/pins/rippen.

Man schaue nur mal als Beispiel aktuelle CPU-Kühler an.

Der einzige Zweck, den diese Blechdinger auf den heutigen Grakas erfüllen, ist der, den Lüfter befestigen zu können.

Also wenn schon Garantieverlust durch Kühlerrunterreißen, dann wenigstens durch etwas vernünftiges ersetzen, das auch wirklich die Oberfläche vergrößert, oder aber zumindest die Wärme besser ableitet, als das zumeist verwendete 08/15-Aluminium.
Ein Beispiel wäre hier der Titan CUV-1AB, der zwar auch die Fläche nicht wirklich vergrößert, aber wenigstens durch den Werkstoff Kupfer die Wärme ein wenig (ca. 2x) schneller in Richtung Frischluft befördert.
 

matrixxAMD

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

Wie krieg ich den originalen Lüfter denn ab?

Drehen?

Stören beim BlueOrb denn nicht die Nippel an der Seite?
 

SL45i_user

Commander
Dabei seit
Nov. 2001
Beiträge
2.809
@Carsten
Die Garantie ist schon wegen des übertakten erloschen!

@matrixxAMD
Wenns fertig is schickst dann mal n' Bild?
 

matrixxAMD

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

@SL45user

Joo...wenn´s denn fertig ist.

Muss erst mal noch den Airflow in meinem Tower überarbeiten.
 

KPV

The Kristian with a K
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.081
Also den Lüfter bekommst Du ab, wenn Du die Graka mal ne Stunde im beutel ins Tiefkühlfach legst ,dann kannst Du ihn abhebeln.......
Die Speicher musst Du alle einzeln kühlen, ne Bank geht ja nicht weil ja ein Bauteil (Kondesator?) jeweils zwischen den Speicherchips steht...
Aber ich würde sowieso sagen - mehr als 5 Mhz bringt das nicht - hat zumindestens die Erfahrung gezeigt, denn der limitierende Faktor ist immer noch, dass der Speicher der LE Karten wohl mit 3,2 anstatt 3,5 Volt läuft... und die GPU ist nicht umsonst eine LE geworden ;)
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
@SL45User:
Das übertakten ist aber wesentlich schwerer Nachzuweisen, als ein abgerissener KüKö...


@Rest
Wobei ich grad vorhin von einem Bleistifttrick gelesen habe, mit dem man den Speicher der R8500 auf Retail-Wert bekommt....
 

Carsten

Commodore
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
4.590
Bitte..

Aber wehe einer von euch kommt nachher an und heult das Forum voll, weil es bei ihm:

a) nicht funzt, oder

b) die Karte zerlegt hat...


Das ist reine Mutmaßung, daß es funktioniert, und nur weil einer (tarkin) es hinbekommen hat, heißt daß noch lange nicht, daß es bei euch auch hinhaut.

DIESER LINK ERFOLGT UNTER AUSSCHLUSS JEGLICHER GEWÄHR!!!
 

matrixxAMD

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
194
...

@ Carsten

Ich hab bei rage3d.com mal nachgelesen. Zuerst habe ich es mit einem "PureGraphite"-Bleitstift probiert, hat nicht hingehauen, weil die Oberfläche der Platine zu hart für den Stift war. Mit einem weichen Bleistift hat es allerdings geklappt. :D

Komme nicht wie beschrieben auf 300 MHz, sondern "nur" auf 290 MHz. 100 % ige Stabilität habe ich bei 282 MHz. Ist allerdings alles sehr unzuverlässig, da es wie gesagt nur ein kleiner Bleistiftstrich auf einer arschglatten Oblerfläche ist. Wer meint, dass er seine Garantie nicht braucht, der kann natürlich die Kontakte mit Leitsilber oder einem Draht brücken.

Getestet habe ich ohne extra Speicher-Kühlkörper. Ich weiß nicht, in wie weit hier Kühlkörper noch Reserven mobilisieren.

Nun zur Vorgehensweise. Unter Carstens Link (oben) findet ihr ein Foto. Ihr müsst einfach die Radeon umdrehen und in der U8-Widerstandsgruppe den ganz linken (also den fünften von rechts) überbrücken. Dadurch wird die Spannung wieder auf Retail-Niveau angehoben. Ich würde jedoch davon abraten, auf das Retail-Bios zu flashen, da der Bleistiftstrich sich u.U. verflüchtigen kann und dann läuft die Karte nimmer. :rolleyes:

Meine Supergrace Radeon 8500 läuft momentan 100% stabil auf Core 282/ Memory 282 (564).

Viel Spaß beim Experimentieren.

P.S. Ist euch schon mal aufgefallen, dass die Speicherchips auf der Radeon ziemlich ungünstig plaziert sind. Mit nem KT7a hat man fast keine Chance da anständige Kühlkörper draufzumachen.

Greetz...the matrixxAMD
 
Top