Raid 0 wie installiere ich W98?

cojag

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
274
Hallo Leute,

habe zwei Festplatten im Raid 0 an einem HPT370 Kontroller
laufen.
Windows2000 Installation läuft einwandfrei, wenn ich am Anfang
einen Raidkontroller installiere.
Wenn ich W98 installieren will, egal ob von CD gebootet oder
mit Startdisk, bleibt er immer wenn er den PCI-Bus checkt stehen.
Er friert nicht ein, geht aber auch nicht weiter.

Gibt es eine Möglichkeit, den Raid-Treiber in die Startdisk einzubinden, oder wie funktioniert die W98 Installation
auf einem Raid-System.

Grüße an Alle
 

cojag

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
274
Habe ein ECS K7S5A und einen PCI Raidkontroller mit HPT370Chip.
Unter W2000 läuft alles super.Da kann man ja auch einen
Kontroller am ANfang installieren und kann dann direkt
auf diesem Kontroller(auf den Festplatten) installieren.
Alles so eingestellt, dass das BS von der Raid-Platte bootet.

Ich möchte W98 auf den partitionierten, formatierten Festplatten
am raidkontroller installieren.
Kurz nachdem der Rechner von der W98 CD gebootet hat und die
CD-Treiber läd, prüft der PC den PCI-Slot und macht nicht mehr weiter?

Kann es sein, dass ich für W98 eine extra Bootplatte am IDE-Kontroller des Mainboards laufen lassen muss?
 

Azrael

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
52
Raid und W98

Eigentlich brauchst Du unter Win98 den Highpointtreiber nicht vorher einzubinden.
Der wird "normalerweise" im Kompatibilitätsmodus ausgführt und die Performance kommt dann, wenn Du den Treiber einbindest.

Habe den Highpoint schon in mehrern Varianten, Onboard und Steckkarte installiert. Steckkarten waren von Highpoint selbst und von Dawicontrol, mit dem von Dir beschriebenen Chip. Alle verhielten sich unter W98 gleich, genauso wie die Promisegegenstücke.

Ich vermute Deinen Fehler eher vorher, also in Richtung BIOS. Hat der Controller einen eigen IRQ, oder muss er sich einen teilen. Wenn Du IRQ-Sharing hast, dann achte darauf, daß der IRQ nur mit einer Netzwerk- oder ISDN-Karte geshared wird. Das funktioniert erfahrungsgemäß. Am besten läßt Du den Controler unter W9x aber mit eigenem IRQ laufen.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Frage...

Stimmt das so mit Raid und Win98?->

Mit Controller möglich.
Mit Softwarelösung nicht möglich, da Win98 keine dynamischen Festplatten erkennt.

Liege ich da richtig? Hab zwar nicht vor mir Raid zuzulegen....aber mich interessierts halt.
 

Azrael

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
52
Software-RAID

Ne ne, kein Softwareraid mit dynamischen Festplatten. Cojag hat Probleme seinen RAID-Controller (=Hardware) unter W98 zum laufen zu bringen, obwohl das eigentlich kein Problem sein sollte.
 

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
mm Dann hab ich ´das wohl nicht deutlich genug ausgedrückt...also nochmal:

Ich war bis jetzt immer der Meinung das Raid mit Win98 nicht möglich ist. Wenn ich diesen Thread aber verstanden habe, geht es sehr wohl ...eben mit einem Raid-Controller. Richtig?
 

Schnidi

Ensign
Dabei seit
Juli 2001
Beiträge
238
PCI Slots durchprobieren

Mein RAID machte unter Win98 am Anfang auch nur Kummer. Erst durch viele Versuche mit unterschiedlichen Reihenfolgen der PCI Karten fand ich das Optimum für meine Kiste heraus: RAID Kontroller in PCI 3 und PCI 5 frei lassen.

Ich hoffe das hilft.

CU! Schnidi :cool_alt:
 

Azrael

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
52
@ ALCx

Genau, mit einem Controller. Die gibt´s recht günstig und sind mittlerweile gerade auf vielen Athlon Boards onboard.
Bei Asus sind´s Controller von Promise und z.B. auf Abit-Boards kommen Chips von Highpoint zum Einsatz.
 

Helli

Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
2.669
Für das OS ist's EINE Platte....



Mit einem Hardware-Raid (Controller) erscheinen für das Betriebs-
system die Platten im Raid-Verbund als eine Platte an einem
zusätzlichen Festplatten Controller.

Du brauchst also nur die Treiber für den Controller.


Helli
 

cojag

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
274
Ich habe das Problem nur, wenn ich W98 von CD direkt auf die Platte am Highpoint installieren will.
Ohne Platte am normalen IDE-Kontroller.
Ich denke, w98 findet keine Platte um sich zu installieren.
Unter W2000 rennt der Highpoint wie sau.
 

koloth

Ensign
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
214
bei mir hängen 2x 40 GB am onboard HighPoint-Controller (hat ein eigenes BIOS!!) unter W98SE, läuft einwandfrei.
Hast Du denn im Bios die Bootreihenfolge geändert (zuerst Raid bzw. SCSI)?
Zuerst das Array angelegt, dieses dann partitioniert und ggf. formatiert?
Für Win98 eine aktive Partition festgelegt?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.502
Wenn du die Platte partitioniert und formatiert hast, mach sie bootfähig. Das heißt einen Ordner erstellen, z.B. DOS darin kopierst Du die Dateien der Startdiskette, mit sys C: wird die Platte dann bootable gemacht. Autoexec und config anpassen (überall wo a:\ steht, muß dann C:\DOS stehen) dann kopierst Du von der CD den Ordner"WIN98" auf die Platte, stellst im BIOS den ULtra DMA Controller (RAID/SCSI) als 1. Bootdevice ein (nicht IDE0 oder HDD0). Danach bist Du am DOSPROMT C:\ wechsle in den Ordner WIN98 und führe dann das Setup aus. Klappt prima, weil Du dann von dem Raid Bootest und nicht von CD oder Floppy. Dann weiß Windows wo die Platte zu finden ist. Wenn der Controller ein Bios hat, solltest Du darin auch einstellen, das von der Platte gebootet werden kann.
Gruß werkam
PS: Vergesse nicht das CD Laufwerk in die Autoexec und config einzubinden (mscdex.exe und device =cdrom.sys)
 
Zuletzt bearbeitet:

ALCx

Commander
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
2.922
Danke, genau das wollte ich wissen...da ich mich mit Controllern noch nie beschäftigt habe(bzw. auch noch nie gesehn :) ), sondern nur mit der Softwarelösung.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.502
Geht es jetzt???

Du kannst auch Deine Erfolge mit uns teilen, die interessieren andere auch. Also poste mal ob es geklappt hat.
werkam
 

cojag

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
274
Es geht

Hi,
nochmal zum Problem:
Mit Startdiskette gestartet - "Computer mit CD unterstützung starten" gewählt - er checkt den PCI-BUS und bleibt stehen.

Lösung: Neuestes BIOS für das K7S5A und er bleibt nicht mehr stehen.
 
Top