Ram kaufen, ja nein ?

Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
846
#1
Hi, ich hab zur Zeit nen P III 600 Mhz , 128 Ram und ne Hercules Geforce 2 Mx

1. Lohnt es sich wenn ich in etwa 4 Monaten nen neuen Kaufe noch aufzurüsten wenn ich einen 128 Block für 45 Sfr bekomme ?

2. Ich hab nur 100 Bus auf dem Prozi und auch die ersten Ram sind auf 100 Bus, anscheinend sind die mit 133 ja abwärtskompatibel doch ich hab auch schon gehört dass es das Board kaputt macht wenn man verschiedene druff hat...
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
175
#2
wenn du dir eh nen neuen rechner holst lohnt es sich nicht mehr.
außerdem würde ich nicht die module mischen 100er und 133er.
läuft zwar, kann aber zu instabilität führen

gruß
patrick
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#3
Mehr Speicher

Auf jeden Fall rate ich dir zur mehr Arbeitsspeicher. 128MB kosten zur Zeit gerade mal noch 50,- DM. Ich würde dir sogar empfehlen, dass du gleich 256MB dazusteckst. Die PC133 Module kannst du problemlos mit den PC100 Modulen mischen. In dem Fall laufen dann alle Module als PC100. Instabilitäten treten dadurch nicht auf. Der Intel Chipsatz auf deinem Board ist eh nicht besonders anfällig gegen kritische Speicherarten. Der nimmt fast alles problemlos an, was du reinsteckst.
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
175
#4
kann ich nicht bestätigen. hab jetzt meine 5.rechner fertig und hab fast nur schlechte erfahrung mit billigspeicher gemacht. ok intel ist nicht so anfällig wie amd, aber mit einem langsamen und einem schnellen und dazu noch billigspeicher, bremst du dein system voll aus. und windows reagiert nicht immer gut auf gemischten speicher.
kauf dir ein neues system und dann einen 256mb riegel (micron oder ähnliches)

gruß
patrick
 

Ejssfeldt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
846
#5
Naja und wie sieht es bei Games aus ?
Bringen mehr Ram viel performance ?
Bei 3dMark soviel ich weiss nicht...
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
175
#6
viel mehr punkte wirst du bei 3dmark nicht bekommen, auch wirst du nicht unbedingt mehr performance bei spielen spüren.
ein bisschen flüssiger wird es schon laufen auch windows läuft runder und fotobearbeitung geht schneller.

spar dein geld und warte die 4 monate und achte beim kauf von ram's das sie CL2 beherrschen. das ist die timtingeinstellung. 2 ist das schnellste.

gruß
patrick
 

Ejssfeldt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
846
#7
Naja wegen dem Geld, ich könnte die später eh noch verkaufen, hab genug Freunde die das brauchen können...

Wie siehts damit aus ?


DIMM-SDRAM 128MB, PC-133, Apacer, Top-Qualität
getestete A-Qualität
Preis in SFr. inkl. MwSt. Fr. 65.-

 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
175
#8
wieviel dm sind das ?
apacer kannst du eigentlich nichts falsch machen.
es gibt ein prog im internet ctspd damit kannst du dein ram testen.
suchen mußt das prog selber weiß nicht mehr wo es war.

ansonsten apacer gut
 

Ejssfeldt

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
846
#9
hmm schätz mal bisschen mehr als 80 dm, keine ahnung wie der Kurs steht...

Naja in den Läden in der Schweiz kosten Ram 95.- und Qualität weiss man auch ned...
 
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
175
#10
für den preis ein markenmodul is ok, kannst du ja dann auch in deinen neuen pc einbauen. so long
grüße in die schweiz

patrick
 
Dabei seit
März 2001
Beiträge
1.044
#11
Preis für Apacer Modul

Das ist ein sehr guter Preis für das Speichermodul. Ich würde dir auf jeden Fall zu Markenspeicher raten. Du kannst dir ruhig ein PC133 3-3-3 Modul kaufen und das dann als PC100 2-2-2 betreiben. Das läuft problemlos stabil. Wenn dein alten Modul auch ein PC100 2-2-2 ist, dann kannst du die Module ohne weiteres kombinieren.
 

Kwuteg

Foren-Wookie
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
4.386
#13
Tun sie nicht

PC-266 ist DDR, das sind eigene Standards. Wenn dein Neuer DDR haben soll, kannst du natürlich keine SDRs weiterverwenden. Die passen nicht mal auf die neuen Bänke...
Aber wenn's so billig ist, kannst du ruhig jetzt noch was nachrüsten, speziell wenn du W2K benutzen solltest, wird dein Sys davon deutlich schneller. Großartige Auswirkungen auf die Framerate dürfte es aber eigentlich nicht haben.
 

Darth Jane

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2001
Beiträge
266
#14
Wenn du W2k drauf hast wirst du gewaltig was merken. Das System lagert nicht mehr so viel aus und es läuft alles was schneller und allem die Ladezeiten von Programmen. Du kannst dann auch mehr Programme gleichzeitug öffnen. Habe selbst 512MB drin und ich will nie mehr weniger.
Wenn du aber in 4 Monaten ein DDR-Board holen willst würde ich die Zeit noch warten, ansonsten würde ich mir auch 256MB PC133-222 holen, die mit deinem neuen Board weiterverwenden kannst.
 

Dexta

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.055
#15
Hi!

Hab eine Frage bezüglich dem Arbeitsspeicher von Apacer. Habe momentan 2x256 PC133 Apacar+Winbondchip auf dem Board und bin jetzt am überlegen, ob ich mir noch einen weiteren Riegel von Apacer hole. Läuft das System dann auch weiterhin stabil, wenn ich 256MB Apacer+Infineonchip besorge? Oder muss es wieder einer mit Winbondchip sein?

Danke schonmal im Vorraus.

gruss dexta
 

Dexta

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
1.055
#17
512BM sind (noch) ok! 768MB sind besser!

Hi!

Warum? Weil ich Zuhause noch genügend Boards habe die auf SD-RAM laufen und ich die realtiv niedrigen Preise noch ausnutzen möchte, bevor der SD-RAM Riegel zur Antiquität wird. Bevor ich jedoch später auf DDR2 umsteigen möchte, sollen solange die 3x256 Riegel in meinem aktiven Computer untergebracht werden. Ich Scanne nun halt viel ein und mache viel mit MP3's.
Anders noch....vor ca. einem halben Jahr brauchte man ja angeblich auch nicht mehr als 256MB-RAM. Lieber jetzt kaufen und dann später bewaffnet sein, wenn es heisst..."was...Du hast nur 512MB-RAM!? Kein Wunder, dass es nicht optimal bei Dir läuft." Warum Bill Gates sich damals sicher war, das 640kbytes RAM ausreichen würden...:rolleyes:

gruss dexta
 

Crazy_Bon

Rear Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.623
#18
Es sollte völlig egal sein von welchem Hersteller die verschiedenen Ram-Riegel sind. Solange sie die gleiche im Bios eingestellten Latenzzeiten mitmachen, da steht einer harmonischen Zusammenarbeit nichts entgegen.

Mein alter Rechner hat auch 512MB drinnen, den AthlonXP hatte ich damals gleich mit 1GB-RAM geholt. ;)
 
Top